Zervixinsuffzienz

    • (1) 03.01.11 - 12:22

      Hallo ihr lieben,
      gibt es hier Mamas die Erfahrung mit einer Zervixinsuffizienz haben?
      Wann hat bei euch die Verkürzung angefangen?Wie waren eure Befunde?Wie weit seid ihr noch gekommen?Wurde bei euch die Ursache für die Verkürzung festgestellt?Musstest ihr strenge Bettruhe halten?

      Ich würde mich über antworten freuen.

      Lg
      sally87

      • erste ss

        31+3 bis 33+3 im kh deswegen GBMH 1,1 cm inkl trichter. nach 2 wochen antibiotika alles wieder ok, trichter weg, gbmh 4 cm wieder

        ursache: infektion

        ja sollte eig nur liegen, hab ich aber nich ausgehalten und bin bissl umhergelaufen , sollte auch wehenhemmer nehmen die ich verweigert hab hatte ja keine wehen. hatte eine tab probiert herzrasen bekommen u dann dankend abgelehnt.

        gekommen bis 40+3, bei 40+0 hab ich einleiten lassen. hätte sost sicher noch länger gedauert.

      Hallo,

      ich hatte bei beiden Kindern ab der 25 SSW einen Zervix von 1,9 cm. Länger ist er nicht mehr geworden. Der Große kam einen Tag vor ET der Kleine kam drei Tage nach ET.

      LG
      Michaela

      • Vielen Dank für deine Antwort.Ist dein Befund stabil bei 1,9cm geblieben?Musstest du die ganze Zeit liegen?

        Lg
        sally87

        • Mein Befund ist stabil geblieben. Liegen musste ich nicht die ganze Zeit. Durfte schon zwischendurch aufstehen. Je fortgeschrittener die SS war, desto mehr durfte ich machen. Musste mich schonen, durfte nix mehr heben, spazieren gehen etc.
          Bin jetzt bei einem anderen Arzt weil wir umgezogen sind. Der schickt bei so einem Befund sofort ins KH mit absoluter Bettruhe. Meine Freundin ist jetzt 23 SSW und bei ihr ist es so. Sie liegt jetzt seit Weihnachten komplett.
          Ich weiß auch nicht warum mein alter FA da so die Ruhe weg hatte.

    hallo

    bei meiner ersten schwangerschaft hatte ich ab der 31-32 woche eine gebärmutterhalsverkürzung. (1,3 cm)
    bin dann 3 tage im kh gewesen, lungenreife und wehenhämmende mitteln bekommen. gebärmutterhals hat sich dann wieder verlängert, aber ich musste mich schonen.
    irgendwann so um die 37 woche hab ich dann einen ring zur stütze eingesetzt bekommen. Meine Tochter ist dann 6 Tage nach ET geboren :-)
    ursache weiß ich keine, hab jetzt mit meiner ärztin gesprochen, ob ich eine veranlagung habe und mich in der zweiten schwangerschaft auch darauf einstellen muss. es könnte sein, muss aber nicht.

    lg, Birgit + Jana (3 Jahre) + Baby 22 SSW

Top Diskussionen anzeigen