85% Mädchen Outing bei 22+3 / Wie sicher ist das?

    • (1) 06.01.11 - 11:54

      Hallo. Ich war ja gerade bei meiner Frauenärztin und tatatataaaa....
      laut ihr, wird es zu 85% ein Mädchen (war das erste Outing) jetzt bei 22+3.

      Sie sagte man könnte nicht sehen was ein Pullemann sein könnte und bei 22+3 wäre das doch schon sehr eindeutig! Aber Sie würde wohl etwas sehen, was aussieht wie Schamlippen.

      Allerdings sollte ich mich noch mit "Rosa-Sachen-Kaufen" gedulden
      bis in 4 Wochen, dann habe ich den nächsten Termin bei ihr und laut ihrer
      Aussage wenn es dann immer noch ein Mädchen ist, darf das Shoppen beginnen :-D

      Was meint ihr, wie sicher ist das Outing bei 22+3 ( 23 Woche )?

      Ich habe mir soooooo sehr ein Mädchen gewünscht, da ich ja schon
      einen Jungen habe - so das ich irgendwie das Gefühl nicht loswerden kann,
      das es doch ein Junge ist!

      • hatte 22+0 mädelsouting hat sich bis 32+0 immer bestätigt, heute 34+2 hab ich wieder termin mal sehen obs immer noch so is, wenn is aber jetzt zu spät hab alles rosa gekauft

        hi
        hatte ein vorsichtiges mädchen outing in der 20.ssw ab danach konnte man nix mehr sehen, da bel...und in der 31.ssw die grosse überraschung


        100% ein junge.



        habe meine gekauften rosa sachen jetzt für ebay gerichtet.
        lg conny 35.ssw

        Also ich hatte ein sicheres Outing in der 21. SSW bei der Feindiagnostik. Der Arzt meinte auch: "Hier sind die Schamlippen."

        Vorgestern hatte ich wieder normalen Vorsorge-Termin und meine FA hat nochmal geschallt und es auch wieder bestätigt. Und sie hat mir die offizielle Erlaubnis zum Rosa-Shoppen gegeben :-D

        Also ich glaube, dass die meisten Outings in dieser SSW schon sicher sind. Aber warte halt noch bis zum nächsten Mal. Ich hab auch erst zwei, drei Teile gekauft ;-)

      • Hallo,
        bei 85% ist ja leider immer noch ein Restrisiko, deswegen würde ich noch zumindest bis zum nächsten Termin warten.
        Bei meiner Tochter z.B. war bei dem US eindeutig und 100% zu erkennen, dass da Schamlippen sind. Sie hat sich sehr stolz präsentiert.
        Bei meinem 3. Kind meinte meine FÄ:" Das wird tendenziell ein Mädchen" Beim darauffolgenden US-Termin sagte sie:" Ich hoffe, dass ich gesagt habe, es wird ein Mädchen!!"
        Und nur ein paar Sekunden später:" Ohhhh, das ist ja doch ein Junge!!!"
        Tataaa!! Unser kleine Sohnemann wollte sich nicht so richtig präsentieren. :-p

        Also lieber mit Vorsicht geniessen. Eine Bekannte von mir hat sich nach ihrem 70% Mädchenouting so dermaßen in den rosa Kaufrausch gestürzt, dass sie ganz schön enttäuscht war, als denn doch rauskam, dass es ein kleiner Sohn ist.

        Aber ich verstehe deine Neugierde absolut. Denn ich hätte jetzt auch wieder lieber rosa, damit wir Gleichstand haben. Ich drück dir die Daumen, dass es beim Mädchen bleibt. :-)

        LG Annette + #schrei Nr.4 (14.SSW)

        Also,
        unsere Laura Sophie, heißt seit der Geburt Michael Jan.#rofl
        Und das trotz sicherem Mädchenouting in der 22.ssw
        Soviel zu diesem Thema.;-)


        LG Cassie

Top Diskussionen anzeigen