wie kann man nur bis zur 38.ssw eine schachtel am tag rauchen UND

    • (1) 06.01.11 - 22:06

      das auch noch öffentlich erzählen, ohne sich zu schämen? war egstern im geb vorbereitungskurs so. wie soll man da reagieren??? ich finde, das ist eigentlich schon körperverletzung..
      bin immernoch bestürzt :-(

      Och nee.... (wirklich nichts gegen dich persönlich) ... aber diese Thematik hatten wir jetzt in 3 Threads...

      Dazu will und werde ich nichts sagen... soll es doch jede so machen, wie sie meint... soll sie doch 100 Zigis am Tag rauchen... sie hat die Verantwortung, nicht du, nicht ich oder sonst jemand.
      Hake es ab und sei froh, dass du nicht an ihrer Stelle bist.

      LG

      kleinerracker mit krümelchen (16+2) inside

    Ja meine Schwägerin, die bekommt das dritte und raucht auch jedesmal und nicht grad wenig is da auch noch stolz drauf. Und hält mich für blöd weil ich bei beiden ss aufgehört habe und zwar sofort. Und ich hab auch locker ne Schachtel gequalmt.

    ....echt langsam nervt es!

    Man sollte meinen, dass hier alle "halbwegs" erwachsen sind...(was ich manchmal jedoch bezweifel!) und dass das Rauchen schadet-egal ob schwanger oder nicht-aber erst recht dem wehrlosen Baby sollte man wissen....

    Sollen die doch machen was sie wollen!!!! Mir tun die Kinder leid, aber was soll
    man da machen?! Die Zigis wegnehmen?!

    Bilder von geschädigten vorlegen oder wie?!

    Dieses Thema ist fast so alt wie die Menschheit....und nach gefühlten 500 Threads geht's mir echt allmählich auf den Keks!

    ICH rauche nicht und was die anderen machen...

    Ich kann mich nur wiederholen,

    Wer weder Richter noch Gott ist,sollte sich nicht das Recht nehmen über
    andere zu urteilen#aha

    Hi,

    ja kann dich verstehen, dass du bestürzt bist. Ich kann es auch garnicht verstehen, wie man das seinem Kind antun kann. Dachte eigentlich dass jede Mutter nur das Beste für ihr KInd will.
    Kann Rauchen in der Schwangerschaft nicht tolerieren!


    LG

    Es reicht echt für heute...

    Dennoch: "wie soll man da reagieren???" Gar nicht, denn es geht dich nichts an! Freu' dich, dass es deinem Krümel erspart bleibt und gut ist. Ich würde in der SS auch niemals rauchen. Trotz allem muss jede Frau das für sich entscheiden. Sie muss ja schließlich die Konsequenzen mittragen, auch wenn im Endeffekt das Kind der / die Leidtragende ist.

Ein Fall zum Fremdschämen.... Traurig aber wahr, sowas gibt es immer wieder....

Ich finde es sehr unfair auf Frauen rumzuhacken, die es einfach nicht schaffen mit dem rauchen aufzuhören.

Ich wollte unbedingt schwanger werden und habe daher den entschluss bereits vor der schwangerschaft gemacht mit dem rauchen aufzuhören. Und es war sau schwer #schwitz
Einfacher wurde es natürlich dann mit dem positiven Test :-p

Aber ganz ehrlich, wenn ich nicht schon vorher aufgehört hätte wüsste ich nicht unbedingt ob ich das so schnell hinbekommen hätte.

Ich finde es auch absolut assozial, dass sich hier welche das recht rausnehmen und behaupten diese mütter wären schlechte Mütter. Nur weil sie es nicht schaffen ihr eigenes verlangen zu unterdrücken heisst das noch lange nicht das sie ihrem kind direkt nach der Geburt eine Kippe in den Hals schieben #nanana

Ich kenne ebenfalls jemanden der in der ssw geraucht hat und und diese person liebt ihre kleine tochter abgöttisch und würde alles für die kleine machen!

Top Diskussionen anzeigen