Keine Lust zu arbeiten...

    • (1) 10.01.11 - 13:47

      Hallo Ihr Lieben,

      vor der SS habe ich meinen Job geliebt ohne Ende. Ich habe mir oft Gedanken gemacht wie es sein wird, wenn ich Mama werde. Ich wusste, dass ich mich sehr auf die Aufgabe als Mama freue, dass ich aber meinen Job unendlich vermissen werde.

      Tja jetzt kommt alles ganz anders. Mit Abzug von Urlaub, Überstunden und Mutterschutz arbeite ich nur noch bis Ostern. Knapp 80 Arbeitstage noch. Früher habe ich mich auf jeden Arbeitstag gefreut, jetzt möchte ich lieber zu Hause bleiben, alles zu Hause schön machen und mich auf mich und das Baby konzentrieren

      So kenne ich mich gar nicht. Naaaaaa ob das die Muttergefühle sind?

      • hallo

        ich habe jetzt noch 2 wochen die ich arbeiten muss. ganz ehrlich bin froh wenn ich eine woche noch urlaub davon bekomme und freue mich auf die auszeit vom job. ich liebe meine arbeit grad weil jeder tag anders ist. arbeite als verkäuferin. aber es ist mittlerweile nur noch anstrengend egal ob man in der kasse sitzt oder ware etc verräumt. ich weiss aber jetzt schon das wenn ich dann zu hause bin ich eh immer wieder im laden sein werde da mir das alles doch irgendwo fehlen wird.

        lg

        Hallöchen,

        ich kenn das. Hab auch überhaupt keine Lust mehr zu arbeiten. Mein letzter Tag ist der 28.02. und die Wochen bis dahin die ziehen sich ganz schön hin. Diese Woche bin ich erstmal krankgeschrieben, wegen einer bakteriellen Infektion und dann sind es noch 6 lange Wochen bis ich endlich Mutterschutz habe. Ich freue mich darauf, dann kann ich mich endlich in Ruhe ums Kinderzimmer kümmern.

        LG
        Nicole

      • #hicks Mir gehts auch nicht anders, wobei mich im Moment auch noch die Übelkeit sehr quält. Irgendwie hoffe ich, dass es wieder besser wird, wenn diese Zeit vorbei ist.

        Muss direkt mal genau schauen, wieviele Urlaubstage ich noch habe und ab wann ich mich entspannt auf Baby freuen kann.

        LG Jenny, die bis zur Schwangerschaft auch ein Workahaolic war ;-)

        Hallo,

        ja, mir geht's genauso...und das schon seit einiger Zeit.

        ich versuche, es mir nicht ganz so arg anmerken zu lassen, aber ganz ehrlich, ich zähle die Tage ebenfalls.

        Bei mir kommt dann noch hinzu, dass sich die Suche nach einer Vertretung schon ewig hinzieht und keiner das Thema so richtig ernst nimmt. Naja, und wenn die Neue dann mal kommt, dann hab ich nur noch ein paar Wochen Zeit, um sie einzuarbeiten und darauf hab ich im Moment auch so überhaupt keine Lust.

        Die Wochenenden tun mir momentan so richtig gut...morgens ausschlafen, tagsüber dies und jenes erledigen und Zeit haben, mich auf mich selbst zu konzentrieren und die SS zu genießen.

        Dennoch werde ich mir meine 18 Tage Resturlaub nicht direkt vor den MuSchu hängen, sondern immer mal wieder dazwischen ein paar Tage nehmen.....das bringt mir irgendwie mehr.

        Lg Christina + Krümelchen (21+5)

        Das ist ja beruhigend das es mir nicht alleine so geht :-D!
        Habe noch mit Überstunden und Urlaub bis Ende Januar aber mir fällt jeder Tag schwer.
        Körperlich geht es mir eigentlich gut (Hoffentlich bleibt das auch so) aber ich würde mich aktuell viel lieber um mich und meinen Bauch kümmern als alles andere! Kinderzimmer ist noch gar nichts gemacht ud außer einem Kinderwagen den wir günstig von Bekannten bekommen haben, haben wir noch gar nix für den Krümel eingekauft.
        Freue mich so auf die arbeitsfreie Zeit! Da werde ich dann die Schwangerschaft in vollen Zügen genießen.

        Liebe Grüße

        Melli mit #ei (27.ssw)

Top Diskussionen anzeigen