Wofür braucht man eine Hebame ?

    • (1) 10.01.11 - 20:29

      Hallo !!

      Hebame und im Krankenhaus anmelden für die Geburt ?? wofür ?

      LG

      Also ich hatte vor der Entbindung NIE eine Hebamme und soweit ich weiß muß man sich auch nicht zur Geburt anmelden. Sind damals 2 Wochen vor ET noch umgezogen ( war eine kurzfristige Aktion von meinem Mann) und wußte bis zur Entbindung nichtmal wo das KH ist.
      Deine VU's kannst Du über den Frauenarzt auch machen lassen. Denk halt, daß man sich mit allen fragen an eine Hebi wenden kann und diese auch weng sensibler ist und einfach sich weng mehr Zeit nimmt. Brauchen tut man sie aber nicht.
      ANDREA

    Hallo

    Google doch bitte mal nach dem Berufsbild der Hebamme.

    Ich glaube das die nur die Händchen unter der Geburt halten,bin mir aber nicht ganz sicher.#schwitz#schein#rofl


















    Ist das jetzt eine Ernstgemeinte Frage???

    lg

Hallo,

na, streng genommen kannst du dir beides sparen!

Wenn du keine Betreuung durch eine Hebamme willst, sondern zufrieden bist mit dem was der Arzt so macht.
Und zur Geburt anmelden im KH... keine Ahnung! Mich haben die auch so aufgenommen und entbunden! ;-)

Lg Butter-blume

Hi,

ich denke grad beim ersten Kind ist eine Nachsorgehebamme nicht schlecht, da sie einem doch Tipps und Tricks zeigen kann, wie man mit dem Kind richtig umgehen soll!

Bei unserem Krankenhaus ist es so, dass die 4 Wochen vor ET wollen, dass mich sich anmeldet. Aber ist wahrscheinlich unterschiedlich!

LG Steffie mit Bauchmaus (21.SW)

Ja, MICH würde das auch sehr interessieren.

Ich bin nun schwanger mit meinem 4.Kind und hatte bisher noch in keiner Schwangerschaft eine Hebamme.
Ich gehe zu allen Vorsorgeuntersuchungen bei meinem FA und zu den empfohlenen Untersuchungen im Spital, wo ich entbinden möchte, und das wars.
Bei der Geburt selbst im Krankenhaus ist ja sowieso eine Hebamme da - deshalb ist es mir auch ein wenig unverständlich, warum ich die ganze Schwangerschaft über eine eigene Hebamme benötigen sollte.

Ich lebe aber auch nicht in Deutschland - vielleicht ist es ja bei euch so üblich..

lg, Sissy mit 3 kids und Babygirl inside 29.SSW

  • Das anmelden zur Geburt hat nur den Grund, dass du dann wenn du mit Wehen im KHs einreitest nicht auch noch den nervigen Papierkrahm erledigen mußt. Weiter nix. Natürlich nimmt dich JEDES KHs wenn du spontan zur Geburt kommst! Müssen die ja!

    Eine Hebi hatte ich bei meinen 2 kids auch nicht und beim Dritten werd ich auch keine haben. Die quackeln doch eh nur rein!!!

    hallo,
    hier in D kannst du auch die ganze vorsorge bei der hebi (freiberuflich) machen lassen. oder im wechsel von fa und hebi, so habe ich es gemacht. und zur nachsorge kommt diese dann nach hause -kontrolliert gebärmutter, entwicklung u gewicht des kindes, nabel, ggf gelbsucht, psychische probleme, etc. aber in östereich habt ihr ja glaube ich nicht so viele freiberuflichen hebammen?!
    lg

    • Nun, diese ganzen Untersuchungen, die du angesprochen hast, mach ich eben nach der Geburt beim FA (also für mich Kontrolle), bzw. muss man eben mit dem Neugeborenen in der ersten Woche nach der Entlassung aus dem Krankenhaus einen Kinderarzt aufsuchen...
      Glaub nicht, dass eine Hebamme einen Kinderarzt bei euch ersetzen kann, oder?
      Aber es stimmt, bei uns ist das absolut nicht so üblich mit den Hebammen, kenne niemanden der eine eigene Hebi hatte...
      Dafür sind alle Untersuchungen beim FA und auch im Spital, wo man sich gleich am Anfang der Schwangerschaft üblicherweise anmeldet, kostenlos.

      Aber ich kann mir vorstellen, dass eine eigene Hebamme sicher selbst zu bezahlen ist, oder?
      Oder werden euch diese Kosten übernommen von der Krankenkasse?

      lg, Sissy mit Babygirl inside 29.SSW

Top Diskussionen anzeigen