Sammelthread Thema WEHEN

sweetstarlet, Deine Beiträge rund um Geburts'einleitung' gehen mir die letzten Tage sowas von auf den Senkel. Das ist absoluter Schwachsinn, was Du da von Dir lässt und noch dazu gefährlich, anderen solche Ratschläge zu erteilen. Wenn Du sowas für Dich selbst in Erwägung ziehst, ist es Deine Sache aber anderen solch einen Quatsch zu empfehlen ist wirklich fahrlässig.

Du willst Dein Kind also bei 36+0 loswerden - viel Spaß dabei. Ich hoffe für Dein Kind, dass es nicht wegen mangelnder Entwicklung auf der Neugeborenen-Intensiv landet.

Hallo !

Es gibt tausende Tipps, ich habe einige ausprobiert in 3 Schwangerschaften, nichts hat geholfen ...
Die Kinder kommen, wann sie wollen, außer man treibt sie wirklich sehr rabiat raus - und dann geht oft die Geburt schief ...
Hier noch eine Auswahl von dem was ich schon probiert habe (in dieser Schwangerschaft allerdings nicht, da ich gelernt habe, daß es besser ist, die Kinder entscheiden zu lassen, selbst wenn sie schon groß und schwer sind !):

-Wehentee (Ingwer, Nelken, Zimtstangen und Eisenkrauttee zusammen aufkochen, schluckweise über den Tag verteilt trinken
-Wehencocktail (Rizinusöl, Aprikosensaft und Sekt mischen, trinken und abwarten), hat bei mir nur Darmkrämpfe und ein paar nutzlose Wehen ausgelöst
- Brustwarzen "zwirbeln", soll zuverlässig Wehen auslösen, hat es bei mir damals auch, aber mir war es dann zu blöd :-p
- Sex (nicht jedermanns Sache am Ende der Schwangerschaft)
- heiß Baden
- viel und schnell Laufen
- Bauch mit Geburtsöl oder Eisenkrautöl einschmieren (brachte mir bei Sohn 1 ein paar Stunden Wehen, dann war wieder Sendepause)

Das ist alles, was mir auf die Schnelle einfällt. Im Zweifelsfall hilft es nichts und quält nur Mutter und Kind ...

Liebe Grüße,

Katrin mit Kindern und Sohn Nr.2 (ET -2), der dieses Mal wirklich alleine entscheiden darf, wann er sich auf den Weg macht ...

warten....

Top Diskussionen anzeigen