Nur Cola light schädlich oder alle Light-Getränke???

    • (1) 13.01.11 - 07:24

      Hallo, habe gelesen, dass man Cola light weglassen soll. Aber nicht wegen dem Koffein sondern wegen dem Süßstoffzusatz, der schädlich fürs baby sein soll. Weiß jemand, wie der Stoff heisst? ich bin nämlich nun auf Limo umgestiegen "Diet" , hat kaum Kalorien und lecker. Aber woran erkenne ich, ob das auch "verseucht" ist???

      • würde mich auch mal interessieren. ich trinke weiter Cola light, 1 Glas am Tag oder koffeinfrei mal was. Mein FA ist da allerdings total gegen.

        Grundsätzlich sollen alle Süßstoffe gesundheitsschädlich, zum Teil auch krebserregend sein. Außerdem stehen sie in Verdacht, etwas mit ADHS zu tun zu haben. Besonders Aspartam ist ins Gerede gekommen, da es im Krieg als Nervengift verwendet wurde und nun in hundertfacher Verdünnung als Lebensmittelzusatz zugelassen sein soll ohne Nebenwirkungen (häh?).

        Sobald etwas Diet, light, kalorienreduziert sein soll, ist es mit aller Wahrscheinlichkeit mit Süßstoffen versetzt. Du solltest das also nicht nur jetzt sondern auch in Zukunft meiden.

        Mixe dir doch lieber eine Schorle. Muss ja nicht mal Apfel sein, ich nehm immer grad den Saft, auf den ich Bock habe. Es sollte aber 100% saft sein und kein Nektar oder Fruchtsaftgetränk.

        Das hat weniger Kalorien als Cola, Fanta etc oder Saft pur, hat wertvolle Pflanzenstoffe und Vitamine, der Saft kann also fast komplett vom Körper genutzt werden.

        Ab und zu brauch aber auch ich Cola und die gönn ich mir, aber ich nehm normale Cola und kein Light-Produkt.

        Gruß,
        Saskia

        • Das ist doch längst überholt.... diese Meinung gab es mal vor jahrzehnten...#rofl

          Also Süßstoffe sind natürlich nicht krebserregend :-)

          Da gab es mal eine Studie, die das behauptet hat. Wurde aber vor vielen Jahren längst durch zahlreiche weitere Studien gekippt...

      www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-aspartam-suessstoff.html

      http://www.was-wir-essen.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/id/13063/page1/202/searchstring/+/forumId/16

      LG
      Andrea

    (10) 13.01.11 - 07:41

    Ich hab so ein Schwangerschaftsratgeberbuch und da steht drin, dass die für das Kind bedenkliche Menge erst errreicht wird, wenn man ca. 40 Liter von dem Zeug innerhalb kurzer Zeit trinkt.

    Ich bin aber von den vielen verschiedenen Meinungen etwas irritiert und lasse es lieber weg. Man weis ja nie.

(12) 13.01.11 - 07:41

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&id=2970838

lg

Ach noch etwas, außerdem sind die Erfrischungsgetränke meist in PET-Flaschen, richtig? Und diese enthalten Bisphenol A, ein Stoff, der hormonähnlich im Körper wirkt. Der Körper kann es nicht von natürlichen hHormonen unterscheiden. Es wirkt östrogenartig, besonders fatal für kleine Babyjungs.

BPA ist u.a. verantwortlich für Unfruchtbarkeit bei Männern.

Grund genug für mich, diese Flaschen nach Möglichkeit nicht zu nutzen. In den Cola-Mehrwegflaschen (die harten im Kasten) soll angeblich kein BPA drin sein, aber ich kaufe meist eh die Gastroflaschen aus Glas.

Ja ist schädlich!

Aber nicht in den handelsüblichen Mengen.

Wie bei sovielen Dingen ist es auch hier so ,dass die Dosis das Gift macht.

Hier ein interessanter Bericht.

http://gesundheitsnews.imedo.de/news/1013365-zucker-oder-susstoff-gesund-oder-gefahrlich

Ein Auszug daraus:

"Der Wert für Aspartam beträgt 0 bis 40 Milligramm pro Körperkilogramm. Um diesen Wert zu überschreiten, müsste ein Erwachsener mit 70 Kilogramm Körpergewicht lebenslang mehr als 26,5 Liter Cola "

Nun das wird wohl kaum einer erreichen. Von daher. Nur nicht immer alles übertreiben.;-)

lg

Aspartam ist in allen Light Getränken und in Kaugummis und anderem zuckerfreien Zeug.
Hab hier den Bericht gelesen und auch schon fast gegrübelt. Hab meinen FA gefragt. Ich trinke weiterhein meine ganze Flasche Cola Light am Tag.
ANDREA

Top Diskussionen anzeigen