So Erschöpft in der 33. SSW

    • (1) 14.01.11 - 19:06

      Hallo zusammen,

      bin jetzt in der 33. SSW und bin nur noch erschöpft. Wie soll ich das nur die nächsten Wochen überstehen. Hab eine 2,5 Jahre alte Tochter und natürlich noch einen Haushalt mit Tieren zu versorgen. Wenn ich vormittags ein wenig den Staubsauger schwinge und dann Mittagessen koche könnte ich danach schon auf dem Sofa vor Erschöpfung zusammen brechen. Mittags leg ich mich dann mit meiner Kleinen hin. Kann dann aber Nachts nicht mehr gut schlafen. Und es bleibt so viel liegen. Wenn das Baby da ist wird es ja nicht weniger Arbeit. Wie schafft ihr das den so? Und was kann ich gegen diese Erschöpfung machen. Kenne das aus meiner ersten SS nicht, aber da hatte ich ja auch im Muschu genug Zeit für mich.
      Jetzt hat mein Mann mir erzählt, dass er evtl. nach der Geburt gar nicht so lange Urlaub bekommt wie wir gehofft haben. Hat eine neue Stelle vor 5 Monaten angefangen. Bei unserer ersten Tochter hatte er sogar 2 Monate Elternzeit. Ich hab langsam ein bißchen Angst wie ich das alles schaffen soll! Freue mich sehr auf unser Baby und es ist ei echtes Wunschkind aber im Moment bin ich so verunsichert.

      LG
      Elke

      • Hallo,
        Mir geht es auch nicht anders wie dir. Ich bin jetzt in der 32. Woche habe einen 2 jährigen Sohn. Haushalt und kochen macht mich auch voll fertig. Ich versuch mich auch so oft wie möglich zu ruhn. Wie es halt mit einen kleinen Wirbelwind geht.
        Mir hilft immer, wenn ich dran denke das Frauen es mit 3,4 oder sogar 5 Kindern auch schaffen.
        Mein Mann kann leider nach der Geburt nur 1 Woche zu Hause bleiben.
        Ich drück dich und sag dir du bist nicht allein.

        Liebe Grüße
        Luanaluna
        Mit Paul 2 an der Hand und Benno 32. Woche

Top Diskussionen anzeigen