Wieder schwanger - wie sage ich es der "großen Schwester" (3)

    • (1) 17.01.11 - 13:47

      Hallo zusammen,
      wir bekommen Ende Juli unser 2. Kind und freuen uns schon sehr. Seit unsere "Große'" in den Kindergarten geht, kommt sie jede Nacht - mal früher - mal später - zu uns ins Elternbett und schläft quer im Bettchen, immer mit Kontakt zu mir, tritt mich mit ihren Beinchen immer in den Bauch, natürlich aus Versehen. Ich denke, sie ahnt bereits etwas von der SS. Wie sagen wir ihr es? Sie geht sehr gerne in den Kindergarten und auch nur von 08:30 bis 12:00 Uhr. Gibt es vielleicht ein Buchtipp?
      Herzlichen Dank!

      • Denke, mein Sohn (3,5) spürt auch etwas. Aber solange man noch keinen Bauch sieht, halte ich es für sinnlos, ihm das zu sagen, es ist wirklich zu abstrakt.

        Mit Babybäuchen an sich kann er durchaus was anfangen, weiß, dass dort ein Baby drin ist und das Baby rauskommt.

        Deshalb warten wir lieber noch ein bisschen, bis man was sieht.

        Unser Baby kommt auch Ende Juli (ET 23.07)
        Es gibt ein wunderbares Buch, wo alles erklärt ist
        http://www.weltbild.de/3/13815061-1/buch/unser-baby.html?wea=8061376
        Vielleicht funktioniert der Link

        Ich habe das Buch gekauft und es zusammen mit meiner Tochter angeschaut. Sie wird im Juni 4. Und sie findet es total aufregend und spannend.

        Hallo Du,

        wir bekommen auch im Juli (ET 09.07.) unser 2.Kind#verliebt!
        Meine Tochter (*11.02.08) weiß zwar, daß sie große Schwester wird,
        aber realisieren kann sie es noch nicht;-)!
        Wir schauen uns immer die Bücher:"Wir sind jetzt vier" und aus der Reihe WWW "Unser Baby" an-die finde ich sehr schön geschrieben und auch verständlich!
        Ich denke auch, wenn der Umfang unseres Bauches größer wird,das das Interesse dann wachsen wird#pro!

        GLG,agrokate!

      • Hallo!

        Wir haben es unserer Tochter schon sehr früh erzählt, dass wir bald ein Baby bekommen. Eine Freundin aus der Krabbelgruppe hatte ein Baby bekommen, und Emily wollte es gleich mit nach hause nehmen. Da habe ich ihr erzählt, dass in Mamas Bauch auch ein Baby wächst, und das Mama bald einen ganz dicken Bauch haben wird.
        Sie hat das dann genau beobachtet. Und seitdem der Bauch wächst streichelt sie den Bauch: Ich möchte das Baby mal streicheln. Manchmal kommt sie angerannt und piekst mir in den Bauch und ruft : Hallo Schwester!
        Jetzt habe ich Vormilch und bin neulich "ausgelaufen" seitdem soll das Baby immer von meiner Brust trinken! ( Hol das Baby mal raus! Das möchte von deiner Brust trinken!)

        Wir haben ein Buch von Wieso?Weshalb?Warum? da habe ich ihr gezeigt, wie das Baby in meinem Bauch liegt! Und dass es über die Nabelschnur etwas zu essen bekommt. Jetzt sagt sie immer: Das Baby trinkt erst von deiner Brust wenn es draußen ist! Jetzt hat das ja die Nabelschnur!

        Es ist echt zum schießen!!!!
        Ich könnte noch viel mehr erzählen... aber na ja...
        Bezieht eure Motte infach mit ein! Nimm sie mit zum Ultraschall und erklär ihr einfach mal zwischendurch immer mal wieder ein wenig! Nicht zu viel auf einmal!

        Ich bin schon gespannt, wie es wird wenn unser Baby dann endlich da ist! :-)

        Liebe Grüße
        Amandea mit Emily (2 3/4 Jahre) und Pia (29. SSW)

Top Diskussionen anzeigen