Elterngeld (sorry) geht es so wie ich denke...

    • (1) 19.01.11 - 09:53

      Guten Morgen liebe Kugelbäuche,
      hab mal ne kleine Aufstellung wie ich mir alles gedacht habe und möchte mich mal vergewissern ob ich richtig denke/plane.

      ET 05.04.11
      Mutterschutz laut AG 21.02.11 - 27.05.11

      Nun möchte ich NACH dem Mutterschutz 2 Monate Elterngeld beantragen
      und mein Mann entsprechend nach meinen 2 Monaten 12 dran hängen.

      D.H doch also ich beantrage für Lebensmonat 3 und 4 ( 1 Juni- 31 Juli )Elterngeld UND
      mein Mann für Lebensmonat 5-17( 1.August 11 bis 1. August 12), oder? Geht das so?!#gruebel
      Mensch ist das kompliziert

      Wann AG spätestens bescheid geben (Mann Angst vor kündigung): ?!?!?!?
      Wenn ich richtig rechne möchte ich ab Juni 2Monate Zuhause bleiben MUSS also spätestens KW 15 Bescheid geben, richtig?#gruebel

      Mein Mann möchte dann nach mir gehen also ab August
      MUSS also spätestens UND FRÜHSTENS KW 24 Bescheid geben, richtig?

      boar ich hoffe ich hab nicht zu dolle genervt. *schäm*#zitter
      Danke schoneinmal Knutscha#winke
      Jenny 30ssw.

      • so viel wie ich weiß gilt elterngeld ab der geburt des kindes, das heißt es gibt quasi kein mutterschaftsgeld.... du kannst zwar erst nach der geburt das eg beantragen, bekommst es aber dann as heißt du musst das für 1 und 2 beantragen?!?!?! oder wenn du noch zwei monate länger zu hause bleiben willst dann musst du ncoh 3 und 4 beantragen... letzendlcih bekommt man nur 14 monate eg und nicht 17

        • ich dachte mir in den 8 Wochen nach Geburt bekomme ich ja eh Mutterschaftsgeld im Mutterschutz
          Erst dann möchte ich 2 Monate Elterngeld haben
          und danach mein Mann 12
          ich 2, er 12 = 14

          ABER MUSS ich ab Geburt nehmen?! Dann kann ich ja nur den Mutterschutz Zuhause bleiben (2.Monate) und nicht (4 Monate)

          #schwitz#schock #zitter

          • Ich habe das auch so im Kopf, daß Dir die ersten beiden Monate angerechnet werden, wenn Du direkt nach Mutterschutz in Elternzeit gehst.

            Ich nehm dazwischen einen Monat Urlaub (Resturlaub 2010), da wird es dann nicht angerechnet.

            • das macht mich grad ein wenig traurig...
              habe echt gedacht 6 wochen vorher 8 wochen nachher habe ich Schutz ähnlich einem Krankenschein und erst dann beginnt die Elternzeit mit VOLLEN 12 Monaten und nicht 10....
              wie dumm ist das denn irgendwie fühl ich mal wieder von Vatter Staat beschissen grrrrrr
              sorry sorry sorry
              *schäm*

                • Stimmt doch nicht.
                  Du bekommst Dein Mutterschutzgeld und hast in den 8 Wochen mehr Geld als mit Elterngeld.
                  Dass es keine 2 Lohnersatzleistungen gleichzeitig gibt, ist doch logisch.

                  Gruß,

                  W

                  • mir geht es nicht um Geld sondern um Zeit die ich mit meinem Krümel verbringen kann *snief*
                    Habe NACH Mutterschutz mit 14 Monaten gerechnet (Partner mit einbezogen)
                    Naja dann ist das so und ich ärger mich mal still in mich hinein

                    • Also wenn es Dir gar nicht ums Geld geht:

                      Du hast Anspruch auf 3 Jahre ElternZEIT!
                      Nur ElternGELD bekommst Du max. 14 Monate!

                      Finanzier Dich selbst, dann kannst Du 3 Jahre lang zu Hause bleiben...

              Elterngeld gibt es max. 12/14 Monate.
              Wenn Du in dieser Zeit andere Lohnersatzleistungen beziehst, gibt es das natürlich nicht doppelt!

              Wenn Du Dich beschissen fühlst, liegt das daran, dass Du Dich nicht informiert hast. Dann steht es Dir doch aber frei, kein Elterngeld zu beantragen.

              Gruß,

              W

            Du fühlst Dich beschissen?
            Immerhin wird Dir ein ganzes Jahr finanziert. Woanders würde man davon nur träumen... Da kannste erst mal arbeiten und ansparen, wenn Du nach der Geburt nicht arbeiten willst.

            • und wo träumt man davon?! In 3. Weltländer?! Das ist ein Vergleich den man nicht anstellen sollte.

              Ich bekomme einen Lohnausfall gezahlt, um einen neuen Steurzahler zur Welt zu bringen der dann für deine , meine unsere Rente zuständig sein "sollte".
              Und da muss ich Vatter Staat nicht noch die Füße küssen das er "gnädig" ist.. wenn es nix gäbe würde die Geburtenrate entweder bei 0 liegen oder der Hartz 4 Anteil bei 100....
              Ich brauch mich demnach nicht zu rechtfertigen,
              dass ich arbeiten gehe
              dass mir etwas zusteht
              und dass ich keinen Hehl darum mache ...JA dass ich denke das wir (alle werdenden/berufstätigen) Mütter um 2 Monate beschissen werden.

              Amen

Top Diskussionen anzeigen