Niedriger Blutdruck durch Eisenmangel?

    • (1) 19.01.11 - 20:17

      Heute war ich beim Arzt, nachdem ich vorgestern ja beinah aus den Latschen gefallen wäre. Er ließ mich gar nicht richtig ausreden und schleppte mich sofort ins Labor. Er meinte, dass niedriger Blutdruck durch Eisenmangel kommen könnte und er das sofort kontrollieren wolle. Also bei mir wurde beim FA das letzte Mal im Oktober der Wert gemessen und der war 13,5. Kann der sich denn nun so schnell verschlechtert haben? Er sagte auch noch, dass es an der Schilddrüse liegen könnte... Oh Mann. Nun bin ich total beunruhigt. Hatte jemand von euch schon mal sowas? Ich trau mich gar nicht, morgen da anzurufen.

      • hey
        ich hatte anfang november einen Hämoglobin wert von 11,6 und jetzt anfang januar war er nur noch bei 10,3
        in der ss wird deutlich mehr blut produziert und wenn deine eisen-speicher eh net so prall gefüllt sind, kann der hb schon ziemlich schnell fallen.

        lg

        Hi.
        Also bei mir wurde schon sbei jeder Untersuchung der hb-wert gemessen. Trotz einnahme von Eisentabletten fällt mein wert. War auch schon im KKH und bekam es Intravenös verabreicht, hielt nicht lange an. Mein Wert lag am Mo bei 9,2.
        Habe auch immer schon niedrigen Blutdruck gehabt. Versuche einfach Ferro sanol zu nehmen, nüchtern natürlich und dazu Brennesseltee anstatt O-saft oder Urtica D6. Das wurde mir im KKH gesagt und mim schwindel ist´s ein wenig besser geworden.
        Ich sehe es gelassen, solange es mir nicht so wie bei der letzten Entb.geht. da hatte ich danach einen hb-wert von 6,4 und kommts dir vor als hättest einen Vollrausch.
        Mfg und hoffentlich bleibt dein wert.

Top Diskussionen anzeigen