Outingfrage

    • (1) 22.01.11 - 23:39

      Hallo, guten Abend!
      #winke
      Ich war am Mittwoch beim Doc (bei 17+4) und war ganz gespannt, ob er etwas sehen kann. Er schaute kurz und obwohl das Baby gut lag, sagte er "50 % Mädchen - 50 % Junge". Tolle Antwort ;-), oder?

      Naja, er meinte dann noch, dass es ein Junge sein könnte, aber "...die Hoden noch nicht runtergewandert sind ..." #augen Wie meint er das?#gruebel Komische Aussage, oder?


      Liebe Grüße.

      • Der Hoden fällt meist kurz vor oder auch kurz nach der Geburt in den Hodensack! manchmal tut er das nicht! Dann sollte man zeitig nachhelfen denn im Bauch ist es wärmer als im Hodensack und das kann zu Unfruchtbarkeit führen! Ist vergleichbar mit dem Wanderhoden aber nicht das gleiche!
        Man kann so früh nur schlecht den hoden von den kleiner werdenden Schamlippen unterscheiden! Beim nächsten mal wird es sicher deutlicher sein!

        Hallo,
        das steht bei der 22.SSW :

        Die Hoden aber auch das Ovarien stammen aus der gleichen Anlage. Die Anlage entsteht in etwa in der Nierengegend.

        Alle zwei Hoden müssen daher eine Hodenwanderung in den Hodensack machen. Diese Hodenwanderung wird als Descensus testis bezeichnet und heißt übersetzt: Hodenabstieg.

        Der Hodenabstieg beginnt um die 5. Embryonalwoche. Bei dem Hodenabstieg kann es auch vorkommen, dass der Abstieg gar nicht stattfindet oder nicht vollständig stattfindet.

        Wenn der Hodenabstieg nicht stattfindet oder nicht vollständig stattfindet wird das als Hodenhochstand bezeichnet.

        Weiteres kann es auch beim Hodenabstieg zu einer falschen Richtung kommen, das wird als Hodenektopie bezeichnet.

        Hoffe das hilft Dir!!!

        Habe mein sicheres Outing auch erst in der 22.SSW erhalten beim Organscreening!
        Mein FA meinte in der 11.SSW und in der 14.SSW das es zu 80% ein Junge sein, da er was "sieht" und beim Organscreening zu 100% ein Mädchen :-)

        LG

Top Diskussionen anzeigen