Angst vor dem was nach der Geburt kommt...

    • (1) 24.01.11 - 12:51

      Hi ihr Lieben,

      habt ihr auch schon Angst vor dem was nach der Geburt kommt...
      Bin jetzt in der 30+3. Woche und langsam bekomme ich echt ein wenig Angst vor der Zeit nach der Geburt...
      Wie gehts Euch imt dem Gedanken bald Mama zu sein???

      • Ja, in der ersten Schwangerschaft hatte ich da auch Sorge, das ist völlig normal. Die Zeit ist auch anstrengend, schon wegen des Schlafmangels (wird diesmal sicher noch krasser, da ich ja mit meiner Tochter auch nicht einfach tagsüber schlafen kann), aaaber: Du bist auch so zugeschüttet mit Glückshormonen und Liebe, dass Du es gut schaffen wirst!

        Aber scheu Dich nicht, Hilfe anzunehmen, falls Dir welche angeboten wird. Die Zeit geht so schnell vorbei, da sollte man jede Minute genießen!

        Hallo,
        bei dem Gedanken bald Mami zu sein geht es mir gut.
        Aber ich mache mir auch Sorgen was ist wenn ich Wochenbettdepressionen bekomme?

        Hallo Flummy!#winke

        Mir gehts genauso, bin seit heute in der 30. SSW und langsam kommen die Gedanken... Bei mir kreisen sie allerdings momentan eher um die Geburt als danach... Werde ich die Wehen rechtzeitig merken (blöde Frage, ich weiß...)? Wie fühlt sich der Blasensprung an? Wie lange werde ich in den Wehen liegen? Wird mit dem Zwerg alles Gut gehen? Kann er normal auf die Welt kommen? .... #zitter#zitter#zitter

        Bekommst du auch das erste Kind? Schiebe inzwischen schon ein bisschen Panik und der GV-Kurs startet erst in drei Wochen....:-(

        Lg,
        Melli mit Noah (30. SSW)#verliebt

        • Js ivh bekomme auch das erste Baby.
          Vlt. mscht man sich echt zu viele Gedanken.
          Meine Mama sagt immer man hört es am schreien was die Kleine dann will...
          Mal sehen was da so auf uns zukommt...
          :-)
          Um die Geburt mache ich mir keine Sorgen.
          Meine Kleine muss per Kaiserschnitt geholt werden!
          Aber damit habe ich eigentlich kein Problem:-)
          Viel mehr damit, dass viele es nicht verstehen wollen, dass ich Sie am ersten Tag nicht sehen möchte... :-[

          Mir wäre es peinlich wenn mich meine Schwiegereltern so hilflos nach dem Kaiserschnitt mit Katheter und alles sehen würden aber sie können es nicht verstehen.
          Als Antwort bekam ich: DU KANNST UNS JA NICHT DAS KIND VERWEHREN! WIR WOLLEN ES VON ANFANG AN SEHEN!!!!

          Frech oder?

          • Boah, was sind denn das für Schwiegereltern?! Ist doch klar dass du dich erholen musst, ein Kaiserschnitt ist wie eine OP, da ist man nicht am selben Tag topfit! Ich würde am Tag der Geburt ausser meinem Mann auch niemanden sehen wollen!

            Warum bekommst du einen KS (wenn ich fragen darf)?

      Ich habe mich gefreut bald Mama zu sein.
      Ich war ab dem Tag der Entlassung allein zu hause mit meinem Zwergi und es war alles super.
      Ich muss sagen über so was habe ich mir auch keine GEdanken gemacht.
      Sicherlich kam schonmal kurz der Gedanke auf, was ist mit Wochenbettdepression?
      Aber ich muss ehrlich sagen, den Gedanken habe ich ganz schnell beiseite geschoben, denn in meiner FAmilie hatte das bisher keiner, somit abgehakt und gut wars.

      Ansonsten habe ich mich nur gefreut. Und letzendlich war es tatsächlich so.
      Wir haben beide die Nacht über gut geschlafen, ich habe ihn sozusagen schon fast im Schlaf gestillt, Nachts dann die Windel gewechselt und alles lief prima.

      Versuch dich nicht ganz so verrückt zu machen, sondern freu dich darauf, das du bald mit deinem kleinen Wunder vor dir herschiebend durch die Gegend laufen kannst.

      LG Janina

      Ach ja...diese Angst kann ich gut verstehen. Ich denke mal, das kommt mit jeder SS wieder..
      diesmal mache ich mir auch Sorgen wie ich das alles stemmen soll mit 2 so kleinen Zwergis. Aber du wirst sehen, es wird sowieso alles ganz anders als du dir es jetzt denkst:-)

      lg

      ganz normal,hatte ich in der 1.ss und hab es jetzt wieder

Top Diskussionen anzeigen