Vitamin-D-Mangel, hat das jemand auch? - Frage zu Dosis u. Dauer

    • (1) 24.01.11 - 13:36

      Hallo,

      habe zwar danach gegooglet und auch schon hier gesucht, aber finde zu meinem Thema keine Antwort. Also versuche ich es jetzt mal bei euch:

      Bin ab heute 9.SSW und war am letzten Donnerstag zur ersten Blutuntersuchung. Heute bekam ich dann einen Anruf, ich solle aufgrund des festgestellten Vitamin-D-Mangels tgl. eine hochdosierte Tablette (Vigantoletten 1000) einnehmen. Da ich erst wieder in gut 2 Wochen meinen nächsten Termin habe, würde das bedeuten, 2 Wochen lang tgl. hochdosiertes Vitamin D schlucken zu müssen. Nun warnen die aber im Beipackzettel vor zu hochdosierter Einnahme in der SS (empfohlen wird maximal tgl. eine halbe Tablette), da es sonst zu Behinderungen des Ungeborenen kommen könnte. #zitter #gruebel

      Naja, ich glaube nicht, dass meine FÄ leichtfertig mich bzw. das Ungeborene einer solchen Gefahr aussetzen würde und hab deshalb auch nicht noch einmal angerufen und nachgefragt. Wundere mich aber trotzdem und hoffe, dass jemand hier schon damit Erfahrung gemacht hat.

      FRAGE 1:
      Wie viel musstet ihr zum Ausgleich eures Vitamin-D-Mangels einnehmen?

      FRAGE 2:
      Wie lange musstet ihr etwas einnehmen?
      Bzw.: Wann war euer Mangel behoben?


      Hoffentlich, hoffentlich antwortet mir hier jemand!!!

      L.G.

      • 5 - 10 µg muss ich taeglich nehmen bis zum ende der schwangerschaft. danach, weiss ich noch nicht.

        allerdings habe ich hier vitamin d fuer kids. daher scheint mir das unbedenklich, auch die menge. das wird naemlich auch fuer kinder fuer die knochenentwicklung empfohlen.

        ich muss die als nahrungsergaenzung nehmen, da wegen ner diet einige produkte fuer mich wegfallen, die vitamin d enthalten. wenn schoenes wetter ist, ruhig mal an der sonne spazieren gehen, das ist ein natuerlicher weg zum vitamin d zu kommen. wird vom koerper selber produziert.

        also zusammengefasst, mach dir da keine gedanken und schluck die dinger einfach. ist wichtig fuers kind!

        • Danke für deine Antwort! :-)

          Allerdings enthalten die Tabletten, die ich tgl. nun einnehmen soll ganze stolze
          25 µg !!

          Das klingt dann doch gewaltig hoch!
          Dass das Vitamin für die Entwicklung des Ungeborenen wichtig ist, bezweifel ich nicht, aber wenn man liest, dass ein ZUVIEL gegenteilig wiederum zu Behinderungen des Ungeborenen führen könne, dann wird man doch etwas fragend. #kratz

          Gruß,
          Moni

      Im Rahmen der Schwangerschaft kenne ich das nicht.
      Allerdings habe ich das vorher mal bekommen.Zu dem Zeitpunkt mußte ich zur Reha.Die Ärzte dort haben das alle für Humbug gehalten.
      Soll eine Mode-Erkrankung sein...

      Frag sonst einfach eine zweiten Arzt nach der Meinung!
      Ich wäre aufgrund der Warnung vor zu hoher Dosierung auch lieber vorsichtig!

      Liebe Grüße,
      Wonny

    Hallo,

    bei einer Untersuchung wurde bei mir auch ein Vitamin-D-Mangel festgestellt. Ich nehme die 500er! HAbe mir dann (leider) auch den Beipackzettel durchgelesen und große Angst bekommen. Habs aber trotzdem genommen. Muss aber dazu sagen, daß das nicht der FA festgestellt hat, sondern der Endokrinologe. Nehme zusätzlich noch Schildrüsentabletten ein und muss deshalb regelmäßig meine Werte checken lassen. Vitamin D nehme ich jetzt schon seit 3 Monaten und soll es weiterhin nehmen. Der Mangel ist nicht mehr ganz so hoch, aber ich soll weitermachen. Geh jetzt auch lockerer an die Sache ran, weil ich weiß, daß es dem Kleinen gut geht! Muss aber dazu sagen, daß ich bei meinen Folsäure-Präparaten darauf achte, daß kein extra Vitamin D dabei ist!
    Ich kann deine Ängste aber verstehen, vorallem wenn du die 1000er nehmen musst. Kannst du dir nicht noch eine 2. Meinung einholen?

    LG,Poochy83

Top Diskussionen anzeigen