Hat schon jemand mit BV den Frauenarzt gewechselt?

    • (1) 25.01.11 - 19:17

      Hallo zusammen,

      ich habe mal eine Frage.

      Ich bin nun in der 24. SSW und würde gerne meinen Frauenarzt wechseln. Bei ihm fühle ich mich komplett schlecht betreut. Er macht weder klare Aussagen noch richtige Ultraschalluntersuchungen. Beim 2. Screening hat er bis heute noch nichts eingetragen. Gestern war ich bei ihm wieder zur Vorsorge. Die Größe der Kleinen könne er nicht mehr bestimmen. Das wäre zu groß. Das Geschlecht könne er auch nicht bestimmen, da sie in BEL liegt, da ginge das nicht. ( vor 2 Wochen hat man es bei der Feindiagnostik gesehen trotz BEL)
      Außerdem musste ich zum Gefäßchirugen, da ich 2003 nach der Geburt meines Sohnes eine Thrombose hatte. Nun soll ich ab jetzt am besten Heparin spritzen, was mir auch Recht ist. Denn ich habe natürlich Angst, dass ich wieder eine bekomme. Der Arzt äußert sich dazu aber gar nicht. Er hat mich ohne Rezept für die Spritzen wieder nach Hause geschickt. Ich solle Donnerstag wieder kommen, weil er sich erstmal überlegen will welche Spritzen die richtigen sind. Außerdem solle ich am Donnerstag schon ans CTG, obwohl die das eigentlich erst viel später machen und bei mir keine Probleme vorliegen.

      Also alles ganz komisch und ich habe jedes Mal ein mulmiges Gefühl dabei.

      Ich habe schon seit der 5. SSW ein BV, da ich in der Altenpflege tätig bin und auch schon eine Fehlgeburt hatte. Kann ich mit diesem BV trotzdem den FA wechseln, oder muss ich befürchten das die Krankenkasse Theater macht?
      Und vor allem für wann sollte ich dann bei meinem vielleicht neuen Arzt einen Termin ausmachen? Meine normale nächste Vorsorge wäre dann ja in 4 Wochen. Oder schon früher um erstmal alles zu besprechen?


      Liebe Grüße und danke für eure Hilfe von Lucy

Top Diskussionen anzeigen