Ist eine Vorderwandplazenta schlimm?

    • (1) 25.01.11 - 21:18

      Hallo,

      bei mir hat man heute eine Vorderwandplazenta festgestellt.
      Hat vielleicht jemand Erfahrung damit und wäre es schlimm?

      Danke Euch
      Tina mit Bauchzwerg (24+0)

      • Ich hatte in meiner 2. SS eine und nein, das ist nicht schlimm. Es KANN lediglich sein, dass man Kindsbewegungen später und schwächer spürt.

        Ich habe allerdings Minirambo ausgebrütet und der hat sich schon sehr früh sehr kräftig bemerkbar gemacht.

        hi,

        habe auch eine und ich kann spontan entbinden...
        die Plazenta sollte nur schön hochrutschen und den Mumu nicht verschließen...

        LG

        Rina
        36. SSW

        Nein, das macht garnichts!

        Möglich das Du Deinen Bauchbesetzer später und/oder weniger intensiv bemerkst, aber ansonsten ist alles genauso wie bei einer Hinterwandplazenta.

        Das einzige bei dem man etwas vorsichtiger sein muss ist bei Stössen an den Bauch weil die Plazenta eben vorne sitzt.

        Gruss,

        Claire

      nö,wieso sollte ne VWP denn schlimm sein? hauptsache ist doch ,das die Platzenta fern vom Mumu ist ..mehr ist nicht wichtig.

      lg Annett

      Nö ist nicht schlimm. Ich habe auch eine und erstaunlicherweise spüre ich meinen Kleinen seit der 19.SSW und seit einem Monat mit deutlich spür und sehbaren Tritten und Schlägen! #verliebt

      leenchen#winke

      Nö...ist nicht schlimm. Hatte vor 4 Jahre in der 1. ssw eine VWP und jetzt eine HWP. Die Kindsbewegungen in der 1. ssw hatte ich in der 19 ssw. gespürt und nun schon in der 16 ssw. Außerdem sind die Tritte jetzt viel besser bemerkbar und tun manchmal auch richtig weh. Ich merke auf jeden Fall den Unterschied sehr deutlich:-D

      aukster (Sienna 4 und Olivia 33 ssw.)

Top Diskussionen anzeigen