Einlauf kaufen und bei wehen beginn anwenden?

    • (1) 26.01.11 - 10:19

      Hallo Mädels,#schwitz

      beim ersten Kind hat sich gerade noch so vor den Presswehen mein Darm völlig entleert zum Glück sind wir da erst ins Krankenhaus gekommen und ich musste auf die Toilette.

      Nun hab ich so bammel das es unter der Geburt passiert und aus Angst und hemmungen mich nicht richtig auf die Geburt einlassen kann. Jetzt hab ich mich gefragt ob ich einen Einlauf zuhause haben sollte und diesen anwenden soll wen ich merke ich habe richtige wehen?

      Oder ist das zu riskant und beschleunigt alles? Ich war beim ersten Kind nur knapp eine Stunde im Krankenhaus bis sie auf der Welt war. Puhhh--

      Was meint ihr dazu?

      • Hallo,

        das kann ich verstehen. Mir ist das unter der ersten Geburt passiert und danach war ich für mehrere Wehen total verkrampft, hat die Schmerzen verschlimmert und die Geburt vorübergehend zum Stillstand gebracht. Ich habe nun seit Wochen diese Mini-Einläufe (Microklist) hier liegen und denke darüber nach diese anzuwenden. Allerdings mittlerweile zur Wehenförderung, bin schon bei 41+0. Sollte es aber wirklich los gehen, werde ich das machen. Beim ersten wurde es damals nicht gemacht, obwohl ich gefragt hatte, weil die FB schon geplatzt war als wir angekommen sind.

        LG

        Huhu,

        du bekommst doch den Einlauf im KH, wenn du möchtest. Das ist nichts schlimmes oder unangenehmes und dann kannst du dich voll auf die Geburt einlassen :-)

        Alles Gute dir :-D

        LG Kathy und Krümeline (38.SSW)

        Hallo

        ich könnt mir sowas gar nicht alleine geben#schock Ich würd das nur von ner Schwester oder Hebamme machen lassen. Es wird dir keiner übel nehmen wenn was daneben geht. Es gibt viele Kliniken die machen schon gar keinen Einlauf mehr. Lass es auf dich zukommen. Vielleicht hast du ja diesmal die Zeit dafür dir einen geben zulassen oder es entleert sich wieder alles von allein;-)

      • hi,

        also ich hatte nie einen einlauf bekommen. habe bei meinem Sohn 2003 ein kleines bisschden was ausgeschieden,etw so gross wie ein taubenschiss...und es hat niemand was gesagt. der hat nur etwas extrem gerochen aber mit ein bisschen parfum war es wieder gut;-)

        Also mache selber keinen einlauf,wenn es nötig sein sollte,werden die es im khs schon machen.

        alles gute

        diana

        Kann sein, daß es die Wehen verstärkt. Also ich würde es dann eher am Anfang machen. Aber grundsätzlich ist das gar kein Problem. Die Teile sind für den Selbstgebrauch konzipiert, das kriegt man gut alleine hin. Am besten gleich in der Nähe der Toilette anwenden #schwitz

      • Also mir wurde kein Einlauf angeboten im Krankenhaus. Aber viele Frauen entleeren sich sowieso meist schon vor der Geburt:-)
        Was ich damit sagen will: Frag doch einfach nach nem Einlauf wenn sie dir keinen anbieten.
        Zu Hause würde ich sowas nicht einfach so machen, da der Einlauf die Wehentätigkeit anregt. Ich denke aber kaum, dass solche mini klistierteile was schaden..
        Also vielleicht doch zu Hause sowas verwenden wenn du dafür nen Nerv hast!?
        Kann natürlich sein, dass du davon Bauchschmerzen oder so bekommst und dann wirds voll unangenehm..lg

        Hallo,

        bei meinem Sohn litt ich an Verstopfung.
        Im KH habe ich um einen Einlauf gebeten, den auch sofort bekommen.
        Ich war bei ET+2 und nachdem ich den Einlauf " weggebracht" hatte, sind 10 min. später die Wehen los gegangen und das gleich Muttermundwirksam.

        Lieber nicht allein zu Hause machen, denn der Kreislauf kann dabei schlapp machen.

        LG und eine leichte Entbindung

        Mädels ihr seit super, Danke für eure Meinungen. Ich werde mir so mini dinger holen und hier bunkern. Bin heute bei ET-8 und es kann ja jederzeit los gehen. Dann werde ich sehen ob mein Darm sich selbst entleert oder ob ich mich traue es anzuwenden.

        Danke euch!!#winke

        Kann Dich voll verstehen...

        Mich plagt auch das Hemmungsgefühl. Konnte mich bei der GEburt meiner Tochter nicht so gut vorher entleeren und mir war das furchtbar peinlich, als mir das dann im Lauf der Geburt immer wieder passierte. Klar weiß ich, dass das für die Schwestern/Hebammen was Natürliches ist. Aber mich hat das doch arg unsicher gemacht und daraus resultierte Verkrampfung.

        Ich weiß noch nicht, wie ich es bei der zweiten Geburt löse, was da auf mich zukommt...Ich liebäugle mit einer Hausgeburt - da bin ich hoffentlich relaxter.

Top Diskussionen anzeigen