Gewicht des Babys - Was meint ihr? Erfahrungsberichte?

    • (1) 27.01.11 - 18:43

      Hallo zusammen,

      ich mache mir gerade darüber Gedanken, wie schwer unser Muckel wohl momentan ist. Mit seinen 900 g von letzter Woche scheint er ja eher im unteren Drittel der Norm zu liegen, also eher ein Leichtgewicht, wenn man die Zahlen hier so liest.

      Ich selbst bin etwas moppelig und hab auch schon 12 kg zugelegt #schwitz, obwohl es jetzt wohl leider auch mit den Wassereinlagerungen bei mir losgeht.

      Bei meiner eigenen Geburt war ich 3300 g schwer. Bei meinem Freund ist das leider nicht so sicher, da er "wahrscheinlich" 4 Wochen zu früh kam (seine Mutter merkte erst im 5. Monat, dass sie schwanger ist, 1980 war das ja noch nicht so mit US-Geräten) und er wog 2600 g, war aber schon 51 cm groß (daher bezweifele ich ein wenig die 4 Wochen zu früh).

      Was meint ihr also. Ist es genetisch bedingt, wie schwer unser Schatz wohl werden wird bis zur Geburt, also ob er evtl. ein Leichtgewicht bleibt oder davon abhängig, wieviel "ich ihm zu futtern" gebe oder beides?

      Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

      LG
      Steffi + Babyboy 28.SSW

      • Mein Sohn war auch 5 Wochen zu früh, er wog 2900g und war 50cm bei der Geburt!

        Lg jana

        Huhu
        Ich hatte am Dienstag wieder nen Termin und da hatte unser Kleiner knappe 2,5kg drauf.
        Meine Ärztin meinte, dass er bei der Geburt zwischen 3 und 3,2kg haben wird.

        Mein Schatz und ich waren bei der Geburt auch ziemlich leicht
        Beide 2,7kg auf 50cm

        Weiß nicht obs was damit zu tun hat aber bin mir ziemlich sicher, dass unsrer die 3,5kg auf keinen Fall erreichen wird

        Gruß Erdbeer-#hasi + Babyboy (ET-20) #klee

        Hallo,


        alos unsere Kleine wurde 3 Tage vor der Geburt noch beim US auf 3.170 g geschätzt und kam dann bei ET+1 mit 2.965 g und 49cm auf die Welt.

        Ich selber bin bei ET+10 mit 2.800g geboren und meine Mutter ist mit 2.500g
        zur Welt gekommen, wobei ihre Schwester (meine Tante) 4.500g auf die Waage brachte.

        Ich denke schon, dass viel auch Veranlagung ist.
        Ich habe aber auch nur knapp 12 kg in der Schwangerschaft zugenommen.

        Lt.meiner Hebamme und auch meines FA kann es aber auch durch falsche Ernährung und viel Gewichtszunahme zu "dickeren" Kindern bei der Geburt kommen.
        Mit einer gesunden Ernährung und Gewichtszunahme tust Du Dir und Deinem Baby auf jeden Fall einen großen Gefallen;-).

        Alles Gute#klee

Top Diskussionen anzeigen