Essensfrage?

    • (1) 30.01.11 - 08:09

      Hallo,

      weiß jemand von euch warum man salami, morzarella usw. nicht essen sollte? Habt ihr da eine Internet-Seite wo man das nachlesen kann
      wäre sehr hilfreich!!!

      LG

        • (5) 30.01.11 - 09:08

          Guten Morgen!


          Also das ist ja mal wieder typisch.

          Ich lese 100 mal was auf diesen Verpackungen steht und da bei Harzer Roller nix besorgniseregendes drauf stand, hab ich ihn gegessen#schock

          Das ist das Einzige was ich früh runter kriege und nun#zitter

          So ein Mist:-[

          Soll ich darauf meinen Arzt mal ansprechen?#kratz

      huhu

      warum das hast du ja schon in den antworten vorher bekommen.

      ich habe doll drauf geachtet, kenne aber auch jemand der in der ss eine frisch infektion hatte und da dann bis zum schluss nicht feststand ob das kind behindert ist.

      diesen nervenkrieg und diese ungewissheit ist mir die salami und co. nicht wert, lieber verzichte ich die paar monate und weis das zumindest das nicht passieren kann.

      LG#winke

    • hi

      hab vor 14tagen entbunden das 4kind.Hab mich eigentlich nie dran gehalten...hab also salami und co gegessen.und die kids sind gesund-ich hab gegessen was mir geschmeckt hat.man kanns auch übertreiben demnach dürft man nix mehr essen und trinken.

      lg

      Mozarella wird klassischer Weise aus Rohmilch hergestellt. Der den du im Kühlregal z.B. von Real, Tip etc. kaufen kannst ist aber aus pasteurisierte Milch hergestellt. Du kannst also gern auf Mozarella verzichten, einen vernünftigen Grund gibts dafür aber nicht. Bei der Salami verhält es sich ähnlich ... es wird halt gern mal pauschal alles gerne verboten, man muss sich fast wundern, das es gesunde Kinder auch in anderen Teilen der Welt gibt.

      Essensfreundliche Grüße
      Jenny

      • Verboten wird gar nichts. ;-) Es ist sogar deine freie Entscheidung zu rauchen und Alkohol zu trinken in der Schwangerschaft obwohl sich darüber bestimmt diskutieren ließe.

        Es sind Empfehlungen und Richtlinien. Die Ansteckungsgefahr über Ernährung für Toxo liegt bei 1%. Das ist recht wenig. Es muss jeder für sich entscheiden wie er mit dem Essen und allem anderen umgeht.

        Ich kann gar nicht nachvollziehen, warum sich darüber aufgeregt wird, dass über solche Dinge aufgeklärt wird. Ist doch völlig in Ordnung, dass es solche Tabellen gibt. Was man damit anstellt ist Privatsache.

        Klar, gibt es auch in anderen Teilen der Welt gesunde Kinder. Es ist aber nun mal so, dass gerade über solche Aufklärungsmaßnahmen Risiken deutlich herabgesenkt werden. Und dafür kann man ja ganz dankbar sein.

    Im Internet scheiden sich oft die Geister über alles.

    Hat dein FA dir keine Liste gegeben? Frag mal bei ihm nach! Ich habe direkt eine Tabelle bekommen mit "unbedenklich - in maßen - bedenklich".

    das wichtigste ist wirklcih Rohmilch-produkte (die man allerdings eh fast nur im Fachhandel bekommt) und rohe Wurst/Fleisch/Fisch. Mir ist erstmals aufgefallen, welche Wurst alles eben nur geräuchert und nicht gekocht ist *seufz*

    Und von wegen Gefahrlos...eine Freundin von uns hat auch beschlossen, dass rohmilchkäse nunmal zu ihrer normalen Ernährung gehört. Das Ende vom Lied waren Listerien und ein Baby, welches bereits mit starkem Star auf die Welt kam....was GsD nicht das Ärgste ist, aber vermeidbar gewesen wäre...

Top Diskussionen anzeigen