Mehrfach Mamis,bitte Euch um Rat

    • (1) 31.01.11 - 16:06

      Hallo Ihr Lieben,

      im Baby-Forum Antwortet leider keiner!!!!

      Nun frage ich Euch....SORRY

      Ist es OK wenn Unser Mäuschen zum Einschlafen Musik leise hört??

      Welche Kassette könnt Ihr empfehlen?

      Die für einen 8 Monate alten Baby passt.

      Vielen Dank!!!!

      • Hallo,

        es gibt eine schöne CD, die "In the nursery" heisst. Hatte immer eine beruhigende Wirkung auf unseren Sohn.
        Sollte natürlich keine Dauerbeschallung sein ;-) , aber zum Einschlafen ist es wahrscheinlich ok.
        Wir haben es nur bei Bedarf eingeschaltet.

        LG
        desdemona

        Hm, also mit 8 Monaten würde ich noch keine Kassette o.ä. nehmen, das wäre mir zu sehr Dauerberieselung. Wir hatten als Einschlafprogramm ab ca. 6 Wochen Vorsingen, und da hab ich eigentlich das ganze erste Lebensjahr nichts dran geändert - immer 3 Lieder, immer in der gleichen Reihenfolge. Dann haben wir, wenn sie unruhig war, noch einmal die Spieluhr am Bettchen aufgezogen und sind aus dem Zimmer gegangen. Meine Tochter hat es sehr schnell gelernt, so einzuschlafen, und das klappt bis heute. Sie ist jetzt bald vier. Unterschied ist, dass sie seit dem 1. Geburtstag noch eine Gute-Nach-Geschichte bekommt. Wir haben mit "Schlaf gut, Jakob" und "Lucie und Lottchen sagen gute Nacht" angefangen, mittlerweile ist die Geschichte das wichtigste geworden, und sie bekommt "Die Kinder von Bullerbü" und "Das kleine Gespenst" vorgelesen, deshalb manchmal nur noch 1 oder 2 Lieder... eine Spieluhr hat sie jetzt auch wieder, und das klappt super. Ist dann halt ein Lied, das ziehe ich auf, bevor ich aus dem Zimmer gehe, und sie akzeptiert anstandslos, dass nach dem Lied keine Geräuschkulisse mehr kommt. Sonst hast du halt das Risiko, dass du dann ein Kind hast, das nur noch mit musikalischer Untermalung in den Schlaf findet und vielleicht auch lieber gar nicht einschläft, um mitzubekommen, wenn die Musik endet...

        LG Esther

        Hi,
        also ich habe für meine Tochter, inzwischen 5, immer das gleiche Abendritual gehabt.
        Abendbrot
        Zähne putzen
        Schlafanzug an und ab ins Bett
        eine Geschichte vorlesen und 1-3 Lieder singen, je nach dem wie 'wach' sie noch war.
        Rituale geben Ruhe und Sicherheit. Das finde ich allemal besser als das Kind mit einer Kassette sich selbst zu überlassen und wenn sie Nachts nochmal wach wurde, hab ich sie hochgenommen und gesungen, das stärkt das Vertrauen von ihr zu mir, das ich immer für sie da bin auch wenn sie mitten in der Nacht kommt weil sie sich einsam fühlt und nicht mehr selbst in den Schlaf findet. Das ist eine normale Entwicklungsphase und geht vorbei.

        Liebe Grüße
        LadyPhoenix

Top Diskussionen anzeigen