FA will mir kein Beschäftigunsverbot geben

    • (1) 31.01.11 - 20:57

      Hallo!
      Ich bin nun in der 23.ssw!
      Ich weiß nicht mehr genau wie ich in der arbeit sitzen soll, vor lauter kreuzschmerzen und mein arzt will mir kein beschäftigungsverbot ausstellen, weil er angst hat in regress genommen zu werden und er zum schluss mein gehalt zahlen muss!

      Ich muss dazu sagen, dass ich 42 werde und in 9 monaten 3 fehlgeburten hatte.
      Ich arbeite im büro bei einer heizkostenabrechnungsfirma und wer sich da ein bisschen auskennt weiß, dass bei uns grad polen offen ist, stress ohne ende!!

      Er meinte wenn ich von meinem arbeitgeber eine bestätigung bringe das die mich nur stehend gebauchen können, dann ist er aus dem schneider und ich kann eine bekommen!
      Jetzt weiß ich warum er das will, weil im beschäftigungsverbot steht, dass eine frau ab den 5. monat keine stehende tätigkeiten mehr ausüben darf.

      Leider reichen kreuzschmerzen für ein beschäftigungsverbot nicht aus. Zählen zu den normalen ss-beschwerden.
      Bis zum meinem resturlaub vor dem mutterschutz sind es noch 7 wochen und bis zum mutterschutz 11 wochen!
      Wenn ich nur krankgeschrieben werde, entsteht mir ja ein finanzieller nachteil und das wird mir fürs elterngeld angerechnet bzw. abgezogen.

      Kann mir mein hausarzt das auch ausstellen?

      Weiß jetzt echt nicht was ich machen soll!!!!#kratz

      LG Petra


      • Hallo Petra,

        mit 42 gehörst du doch eigentlich zu den Risikoschwangeren und erstrecht nach 3 FG.
        Jeder normale FA würde da sofort ein BV ausstellen, wenn die Schwangere es möchte.

        Ich würde sagen, FA wechseln. Ist zwar doof mitten in der SS, aber ich glaube auch, er hat von diesen Dingen absolut keine Ahnung.

        Ein normaler Hausarzt darf das leider nicht ausstellen, der darf nur krankschreiben.

        LG Anika

      Also ich hab seit der 6.ssw ein BV und zwar weil meine erste tochter mit 695g kam wegen ss-vergiftung.

      mein FA meinte ich zähle jetzt zu den risikoschwangeren...meine ss ist ein ritt auf der rasierklinge.

      also bei 3 FG in 9 monaten und aufgrund deines alters denke ich zählst du auch zu denn risikoschwangeren.
      hol dir doch mal ne zweitmeinung.

      LG

    • das kann dir auch der hausarzt ausstellen

      mein hausarzt meinte auch wenn ich mich jetzt 2 bis drei mal krankschreiben lassen muss will er mich in mutterschutz frühzeitig schicken wegen überlkeit und erbrechen konnte ich nicht arbeiten gehen das war jetzt 2 mal in 3 wochen
      da ich auch noch in der altenpflege arbeite will er mich schützen
      er meinte es sei auch nur ne quälerei für mich...
      ich will aber noch nen bisschen arbeiten und nicht so ab der 10 SSW zuhause sitzen

      lg

      Hallo

      Also tut mir leid wenn ich das sage aber dein Arzt hat nen Knall .

      Ich hatte selber schon zwei Fg und ich weiß das jedes Wehwechen auch Kopfzerbrechen verursacht .

      Wen dein Arzt ein bißchen Verständniss hätte dan würde er das ausstellen was soll auch schon Passieren .

      Jetzt hab ich mal ne Frage ist es bei dir nicht schon ne Risikoschwangerschaft wen du schon soviel Fg hattest und mit dem Alter nicht bös gemeint also nicht falsch verstehen .

      Bist du aus Deutschland ?

      Ansonsten bei uns geht es über den Amtsarzt sonst darf das bei uns keiner machen

      Lg Simone

Top Diskussionen anzeigen