Ultraschall-Gefahr für Ungeborene!?

    • (1) 19.02.11 - 13:05

      Hab mir eben diesen Artikel durchgelesen.....oh Gott bin ich jetzt verunsichert!

      Bekomme bei jedem Termin nen US und wenn das "angeblich" so schädlich ist,wieso macht es dann der FA?

      Weiß nicht ob ich dem Glaube schenken soll.....ist doch gemein Schwangere mit so einem Artikel Angst einzujagen obwohl es noch nicht mal wissenschaftlich erwiesen ist!?


      http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ultraschall-ia.html


      LG Frany

      • Es gibt studien darüber und vermutungen die in der Fachwelt weit verbreitet sind. Und wohl auch einen Kern wahres haben.

        Allerdings überwiegen beim Ultraschal eindeutig die Vorteile und wenn du nicht alle 2 Tage geschallt wirst, dann geht das Risiko gen Null.

        Also gar keine Panik ^^

        • Dann sollte doch aber ein FA auch darüber aufklären.....!?
          Auch wenn eine Schädigung sehr unwahrscheinlich ist!
          Denn so ist es noch schockierender so einen Artikel plötzlich zu lesen.



          LG

          • Er müsste darauf hinweisen das wenn es erwiesen wäre, allerdings kann man da nur Vermutungen anstellen.

            Man kann ja keine direkte Verbindung mit Schädigungen und dem Vorsorgeultraschall herstellen.

            Und wie gesagt mit der Normalen Nutzung kann nichts passieren. ^^

            Das ist wie mit Krebs, Sauerstoff ist unteranderem ein Auslöser davon, aber mit dem normalen verbrauch davon besteht nu auch kein höheres Risiko.

            Vermutungen kann man in jeder Situation anstellen......es wird immer Leute geben die dem Glauben schenken bzw da nachforschen.

            Man sollte sich eben doch auf seinen gesunden Menschenverstand vertrauen und dem FA ;-)

            Jedenfalls weiß ich für mich,das ich son blödsinnigen Artikel nicht mehr durchlesen werde....so:-)


            LG

    Das Zentrum der Gesundheit ist eine ganz ueble Scharlatan-Seite, die unter Anderem auch AIDS-Verleugnung u.Ae. praktiziert.

    Wissenschaftlich fundiert sind die nicht, eher im Gegenteil.

    Was US angeht, sind die nicht mit den Risiken verbunden, die andere bildgebende Verfahren wie CT, Roentgen, Mammographie etc mit sich bringen. Dauernd Schallen lassen wuerd ich trotzdem nicht, weil die standard-US ausreichen und ich Diagnose-Verfahren zum Patientbespassen nicht nachvollziehen kann. Aber das ist meine persoenlich Meinung und hat nichts mit Gesundheitsgruenden zu tun.

    • Ja,das glaub ich auch.......dieser Artikel kam mir auch so kurios vor!!!

      Unglaublich das man sowas veröffentlichen darf^^


      Naja,da es meine 1. SS ist und ich alles wissen und sehen möchte,bin ich ganz froh das ich den Krümel bei jedem Termin sehen darf!
      Es gibt halt ein Stück sicherheit.
      Ich denke beim 2. Kind sieht das schon anders aus.


      LG

ach ja alles is ja sooo gefährlich. die autos mit ihren abgasen, das benzin und die nahrung usw usw...

alles soooo schrecklich ...#kratz

lg
corinna
mit #ei Etienne unterm #herzlich 20ssw#baby

Habe den Artikel nicht gelesen, aber mein FA hat gesagt, dass man ein Ultraschall machen kann, nur eben nicht als Babyfernsehen betrachten sollte, da das Fruchtwasser beim schallen stark erwärmt wird. Bei 3d bzw 4d eben noch stärker.
Daher sollte der US eben so kurz wie möglich sein, schadet dann auch nicht.

Top Diskussionen anzeigen