BEL und spontan entbinden?

    • (1) 19.02.11 - 16:29

      Wer hat das schonmal, oder kennt jemand der das gemacht hat? Unsere Maus liegt in der 32. WOche immer noch in BEL und ich würde gerne spontan entbinden.

      Danke cat2011

      • Meine Schwägerin hat ihr erstes Kind aus BEL spontan entbunden.

        War aber in einem KH die sich damit auskannten und hat vorher auch Becken vermessen lassen usw.

        Das kommt wohl auf das Krankenhaus an.Bei uns hieß es im Vorbereitungskurs,daß sie hier im KH nur Kaiserschnitt machen bei BEL.Mußt Dich halt erkundigen,ob sie es Dich spontan versuchen lassen.
        Viel #klee dabei.
        littlehands

        hallo,

        meine mutter hat mich und meine schwester beide aus bel entbunden, allerdings war das vor 30 und 25 jahren und die ärzte wußten es vorher nicht!

        meine mutter hat auf jeden fall beide geburten überlebt;-), ich persönlich wüßt aber nicht was ich machen würde!

        kommt denk ich auch wirklich auf kh an!

        und vielleicht dreht sich eure kleine ja doch noch, etwas zeit ist ja noch!

        alles gute, lg christiane

      • Hallo,
        Ich würde zwar jetzt noch alles mögliche versuchen, Akupunktur, moxen!
        Aber entbinden würde ich da nicht auf normalem Weg! auch die äußere Wende käme für mich nicht in Frage!
        Wäre mir zu riskant alles

        Da hat deine Bauchbewohner aber ja auch noch ein bisschen Zeit es sich zu überlegen!

        Meine Tochter hat sich in der 33. SSW auch nochmal für ne Woche in BEL und wieder zurück gedreht!

        Hast du eine Hebamme?
        Die kann dir Tipps zu Übungen geben, dich Akkupunktieren oder Moxen!

        Ansonsten musst du dich bei den KH in deiner Nähe erkundigen!
        Meist machen es nur Klinken, die damit erfahrung haben und 24h speziell ausgebildetes personal!

        Normalerweise würde man bei dir ein Becken MRT machen (da hast du keine Strahlenbelastung) und dein Becken und dein Kind genau vermessen, um sicher zu gehen, dass das Kind auch durchs Becken passt!

        Der Kopf is nämlich das "dickste" an Kind.
        Wenn der Po nu aber schon draußen ist und der Kopf im Becken hängen bleibt, hilft ein KS auch nix mehr!
        Deshalb ist eine BEL-Geburt auch immer ein Risiko!

        LG
        Carina

      • Huhu

        Ich habe aus BEL spontan entbunden und ich würde es immer wieder tun! Es war eine tolle Entbindung und ein wunderschönes Erlebnis!

        Würde dir allerdings ein Krankenhaus empfehlen, welches sich mit dieser heutzutage sehr speziellen Geburtsart auskennt.... Dort werden dann auch die Faktoren abgeklärt, die für eine Spontanentbindung aus BEL gegeben sein müssen....

        Wenn du ein solches Kranknehaus in der Nähe hast und von denen das OK für eine Spontanentbindung, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, es zu probieren! Abbrechen, wenn du nicht mehr kannst/willst, kannst du immer... Der OP wird sowieso vorbereitet, damit im Notfall alles schnell geht!

        Ich von mir kann sagen, dass ich als Schisser ohne Ende sehr sehr stolz auf mich, dass ich das geschafft habe und ich bin froh, dass ich diese Erfahrung machen durfte...

        LG

        • Respekt!

          Ich finde es toll, wenn Frauen dazu den Mut haben!
          Noch besser natürlich, wenn dann alles gut geht!

          Ich weiß nich, ob ich den Mt dazu hätt, aber find es auf jeden Fall toll!

          LG
          Carina

          • Ich sag ja, ich bin auch eher der Schisser.... Allerdings hatte ich nachher mehr Angst vor einem nicht notwendigen Kaiserschnitt als vor der Spontangeburt aus BEL...

            Aber vielen Dank, cih bin auch stolz auf mich!

            LG

      Hallo,

      es gibt KH die eine Spontane Entbindung in BEL durchführen. Die Risiken sind jedoch erhöht, das sowohl dir wie auch dem Kind dabei etwas passiert.
      Starke Risse bei der Mutter und höherer Blutverlust deswegen und bei dem Kind kann es zu Unterversorgungen kommen...

      Wir waren mit unserem Sohn sehr lange auf der Intensivstation weil er zu früh geboren ist (per KS) und da hatten wir auch den einen oder anderen kleinen Patienten wegen BEL Komplikationen. Diese Kinder brauchten meist Sauerstoff (was übrigens auch ein Medikament ist!!!) und eines hatte sogar den Oberschenkel gebrochen, weil es wegen schlechter Werte so schnell und unsanft rausgerupft werden musste... AUTSCH - auch für die Mutter!

      Ich wünsche mir diesmal auch eine spontane Entbindung, aber ich würde bei BEL einen KS machen lassen - obwohl ich es ganz furchtbar fand so zu entbinden! Lass dich gut beraten...

      Lg Butter-blume

      (11) 19.02.11 - 18:04

      Hi!
      Dein Kind kann sich nocht drehen, muss aber nicht. Fiona hat sich schon Ewigkeiten vor der Geburt für BEL entschieden und hat sich nicht gedreht. Ich war im KH zum vorstellen. Die Ärztin meinte, dass die reine Steißlage die beste BEL wäre und dass man es bis 3500g probieren kann (darüber wäre ihr zu kritisch).

      Ich habe mich für den KS entschieden, vor allem wegen den Risiken. Ich könnte mir nie verzeihen, wenn das Kind aufgrund der BEL und Sauerstoffmangel behindert wird (klar kann auch bei einer Nicht-BEL-Geburt passieren). Es können auch Verrenkungen kommen, die nicht immer behebbar sind. Bei der Geburt darf auch nicht gezogen werden.

      Bei mir wurde noch am Tag der OP ein US gemacht. Wenn Fiona sich gedreht hätte, dann wäre der OP gecancelt worden und ich hätte normal entbunden (zumindest versucht....)

Top Diskussionen anzeigen