2 Hebammen kennen lernen?

    • (1) 23.02.11 - 09:44

      Hallo!

      Wie habt ihr das mit der Hebammensuche gemacht?

      Ich bin jetzt in der 19. Woche und so langsam sollte ich mich wohl mal kümmern #zitter

      Da mein ET mitten im Sommer ist, finde ich natürlich nicht mehr viele Hebammen. Ich habe jetzt in meiner Umgebung 2 Hebammen gefunden.

      Mit der einen habe ich telefoniert, super nett, macht einen kompetenten Eindruck, hat selbst ein Kind, war gleich eine super Atmosphäre am Telefon, bietet auch Geburtsvorbereitung und Rückbildung an. Mit ihr habe ich jetzt einen Termin für Mitte März vereinbart (dann bin ich in der 22. Woche).

      Allerdings frage ich mich: Was ist, wenn man sich dann doch nicht versteht?

      Kann ich mir daher noch eine 2. Hebamme anschauen?

      Diese habe ich telefonisch nicht erreicht, sie bietet das gleiche wie die andere Hebamme an, hat noch keine eigenen Kinder (soweit ich das sehen konnte) und ist seit 2008 freiberufliche Hebamme.

      Ist es möglich, trotzdem mit beiden einen Termin zu vereinbaren und dann zu schauen, bei wem man sich besser aufgehoben fühlt?

      Übernimmt die Krankenkasse dann trotzdem beide Kennlern-Termine?

      Aaahhhh... Ich bin gerade verwirrt... #zitter

      • Laut meiner KK kannst du dir 3 Hebammen zum kennenlernen heraus suchen. Von daher sollte es kein Problem sein für dich eine geeignete Hebamme zu finden, falls dir diese nicht liegen sollte.
        Ich hatte bisher zwei da, aber nur eine wollte den KK-Ausweis sehen, um es abzurechnen. D.h. theoretisch könnte ich mir noch zwei anschauen, weil die KK ja nur von einer bescheid weiß. Die andere hat den ersten Besuch zum Kennenlernen ohne Abrechnung gemacht.

        Viele Grüße!#winke

      Die Krankenkasse übernimmt nur ein kennenlerngespräch, hat mir jedenfalls meine Hebamme erzählt.
      Ich habe nach dem kennenlernen einen Zettel unterschrieben, wo ich abgezeichnet habe, dass ich mit ihr ein einstündiges gespräch hatte.

Top Diskussionen anzeigen