Frage

    • (1) 24.02.11 - 11:09

      Hallo ihr lieben,

      habe seid der 24ssw wasser in den Beinen und es wird jeden Tag sclimmer
      kann kaum laufen oder lange stehen!
      Weiß jemand,ob ich evl.Homöopathisch ewas machen kann?
      Meine das hier schon mal gelesen zu haben.

      Lg.Marlenne
      33ssw

      • Bei mir hilft Akupunktur ganz gut - frag mal deine Hebamme

        Die Tipps meiner Hebi waren - mal nen Reistag einlegen, viel Kartoffeln essen, viel trinken, Schwimmen gehen

        Lg Andrea

        Hallöchen Marlenne,;-)

        Insbesondere Spargel und Petersilie können das Entwässern auf eine gesunde Art unterstützen. Die Pflanzen besitzen harntreibende und blutreinigende Inhaltsstoffe. Während im Frühjahr das frische Gemüse in die Ernährung eingebaut werden sollte, können im übrigen Jahr auch pflanzliche Präparate eingenommen werden, die die entwässernden Inhaltsstoffe von Spargel und Petersilie besitzen.:-D

        Hey Marlene,
        frag doch mal Deine Hebi. Evtl. Akupunktur, oder Kompressionsstrümpfe. Ich hatte auch geschwollene Beine und zum Schluss auch Finger!!



        Schöne SS noch.


        Lg.

        Muckel

      • Diese Entwässerungstage sind in der Schwangerschaft eher umstritten, da würde ich mich vorher wirklich schlau machen.

        Hast du die Möglichkeit schwimmen zu gehen? Da dann ordentlich mit den Beinen strampeln.

        • Ich weiß,habe schon mit der FA gesprochen!
          Strümpfe helfen nicht und nur beine hoch legen,kann ich nicht.
          Hab ja noch zwei kleine Mäuse.
          Bin so müde,da ich kaum zur ruhe komme nachts so schmerzen meine Beine und Füße.#zitter

          Versuche es mal mit schwimmen:-)

          Danke

      Hallo,

      man soll da gar nicht entwässern! Also tabu sind da Reis oder Ananas Tage oder sonstige Entwässerungstricks!
      Eher im Gegenteil, heutzutage wird sogar empfohlen eher salzreich zu essen (z.B. auch Salzwasser trinken) und vor allem viel zu trinken!!

      Das hat dann einen osmotischen Effekt und das Wasser wir zurück in die gefässe gezogen!

      Lass' dir Kompressionsstrümpfe verschreiben, die helfen wirklich sehr gut!
      LG

      Hey Marlenne,

      das Problem habe ich leider auch - seit Beginn der zweiten SS.

      Mein FA hat mir empfohlen einen Apfel-Reistag pro Woche einzulegen.
      Man isst den ganzen Tag nur Äpfel und gekochten ungesalzenen (!!!) Reis. Dazu trinkt man locker 3 bis 4 Liter Wasser oder Tee. Keine Sorge: Der Durst kommt schon. ;-)

      Schmeckt genauo grausam wie es sich anhört, aber was tut man nicht alles für die Lütten? :-D

      Mir hilft das jede Woche wirklich sehr!


      Ganz liebe Grüße
      kalenderfrau mit Engelchen in der Krippe (28 Monate) und Krümelchen im Bauch (30+0)

Top Diskussionen anzeigen