Berufsverbot auf Stunden beschränkt -wer hat das?

    • (1) 25.02.11 - 14:37

      Hallo Ihr Lieben, ich habe nen Bürojob und eigentlich keinen Grund vor dem Mutterschutz zu Hause zu bleiben da ich dort sitzen und stehen kann.

      Meine Frauenärztin meinte letztens - da mir der Bauch schon so weit oben drückt, Wassereinlagerungen kommen etc. besteht auch die Möglichkeit mir nen Berufsverbot auszustellen was mich von den Stunden her runterschraubt? Derzeit arbeite ich noch 40h/Woche und hätte noch bis Ende März. Es ist tatsächlich so dass mir die Arbeit bis mittags kaum was ausmacht aber ab dann weiß ich regelmäßig nicht mehr wie ich sitzen oder stehen soll... Jetzt überlege ich ob ich die Möglichkeit nutze und auf 20h/Woche runtergehe?

      Nutzt jemand das Modell oder bleibt man dann besser ganz zu Hause?
      Ich würde zusehen dass ich dann eben gleich am Mo mir noch ne Bescheinigung ausstellen lasse und ab 01.03. weniger arbeite. Von der Arbeit her ist es machbar da ich meine Aufgaben im März sowieso nach und nach abgeben muss.

      LG, Carolin

      Hallöchen,

      ich würde dir empfehlen, die Möglichkeit zu nutzen! Für euch beide besser so.

      Ich hatte das in erster SS viel zu spät bekommen, leider. Hatte dann auch vorzeitige Wehen bekommen (wegen zu viel Streß und Anstrengung im "Büro") und war ab der 28.ssw komplett zu Hause (Krankschrift).

      Nutze das, hast keine Nachteile dadurch, Gehaltsmäßig (ich hatte zumindest keine).

      LG und schöne Kugelzeit noch.

    • Ich arbeite seit der 17. SSW 5 Stunden am Tag, da mein Bauch leider immer hart wird.

      Und ich muss sagen: es war eine der besten Entscheidungen.

      Jetzt noch 9 Wochen, dann Urlaub und anschmiedend Muschu

      Lg

      funkeline 21. SSW

      Ich habe seit Januar ein Teilverbot und arbeite nur noch 5 Stunden am Tag (anstatt 8 Stunden) im Büro. Mein Mutterschutz beginnt Mitte Mai.

      Da ich sonst auch nicht mehr wusste wie ich sitzen sollte, stehen ging auch nicht (da wird mir schwindlig) und irgendwann taten meine Beine, mein Rücke und mein Bauch so weh das ich jeden Abend um 8 vor erschöpfung eingeschlafen bin.

      Daraufhin gab mir meine Ärztin das Teilverbot. Seit dem geht es mir wesentlich besser und ich kann zumindest noch bis zum Mutterschutz arbeiten gehen anstatt sinnlos zuhause zu sitzen.

    • Hallo #winke

      ich hatte auch ab dem 6. Monat ein beschränktes BV von meienr FÄ bekommen. Ich habe nur noch 4 Stunden am Tag gearbeitet, aber weiterhin das volle Gehalt bezogen. Also kannst Du ohne Sorge Dir eines ausstellen lassen, und Du wirst sehen, das ist wirklich angenehmer als 8 Stunden zu ackern, gerade die letzten zwei Monate :-)

      Siebi #verliebt mit Klein Pia Sophie im Bauch 39.ssw

      na toll..anscheinend habe ich dann echt ne blöde FÄ.. ich bin ab morgen in der 24.SSW und arbeite als Friseurin 40Std/Woche.. habe schon lange Wasser in den Beinen und mein Rücken macht auch langsam Ärger..und ich habe auch keine geregelten Pausen.. hatte am Donnerstag meine FÄ mal nach dieser 4 Std Regelung gefragt und sie speiste mich gleich ab, nach dem Motto, sie wäre nur für medizinisches verantwortlich,alles andere müsste ich mit meinem Arbeitgeber klären.. ob ich meinen Hausarzt nach so einem eingeschränkten BV fragen könnte??

Top Diskussionen anzeigen