Ab wann Hebamme? Muss man vor FU was beachten?

    • (1) 25.02.11 - 16:54

      hallo ihr lieben,

      Frage 1:
      gleich zwei fragen und ich bin in der 11.ssw. wann habt ihr euch um eine hebamme gekümmert? bin mit zwillis schwanger, zählt ja von vornherein zu einer risiko-ss und hab null ahnung, wann ich mich um eine hebamme kümmern muss.

      Frage 2:
      muss man vor einer FU irgendwas bestimmtes beachten? habe eine im april und weiß darüber ehrlich gesagt nicht viel, nur dass es so wäre wie blutabnehmen und das risiko, aber mit essen, o.ä.?

      DANKE im voraus für antworten, dieses forum hat was :)

      • Zum Thema Hebamme: Das liegt an dir. Ich habe mir jetzt eine gesucht, da im Juli Sommerferienzeit ist und ich nicht ohne Nachsorge-Hebamme dastehen möchte.
        Bei meiner Tochter habe ich erst um die 30.SSW eine Hebamme gesucht, weil ich eine tolle FÄ hatte und nicht das Gefühl hatte, dass ich eine Hebamme brauchte.
        Eine Hebamme kann dir bei der Risiko-SS vielleicht etwas mehr zur Seite stehen, falls du plötzlich Probleme bekommst und/oder Fragen hast. Von daher würde ich mich jetzt schon um eine kümmern, denke ich.

        Zur FU kann ich nichts sagen.

        Viele Grüße!#winke

      Hi

      also ich bin in der 13 SSW und habe noch keine Hebi. Das liegt bei jeder einzelnen wann sie gerne eine Hebi hätte. Kannst jetzt schon danach ausschau halten, wenn du eventl. einen Vorbereitunskurs machst oder kannst auch nur eine zur Nachsorge haben. Alles kann nichts muss :-)

      Mit der FU kenne ich mich nicht aus. Warum machst du keine Nackenfaltenmessung oder musst du aus irgendwelchen Gründen eine FU machen?

      LG Hexe12-17

      • danke für deinen eintrag, wir sind beide genetisch vorbelastet und da es zwillinge werden, hat der humangenetiker gesagt, dass es entweder beide oder keinen trifft. mein mann und ich haben lange überlegt und uns dann zu der FU entschieden, da uns die NFM zu wenig aussagekräftig ist mit 85%, wenn es noch 15 % gibt, die nicht ausschließen können, dass unsere zwei gummibären krank und schwerstbehindert zur welt kämen. deswegen haben wir gesagt wir überspringen die NFM und gehen direkt zur FU, damit wir auch endlich die SS in vollen zügen genießen können :) hoffen auf ein gutes ergebnis im april, bekommen dann zeitgleich geschlecht mitgeteilt. liebe grüße

    Huhu
    ich bin jetzt bei 19+3 und ich hab noch keine Hebi, eben nur die beim FA, die dann Blutdruck misst und das Gewicht kontrolliert. Ich werd mir auch keine Beleghebi nehmen und für die NAchsorge: entweder es ergibt sich was oder eben nicht, ich muss auch nicht unbedingt eine Nachsorgehebi haben, hab keine Lust auf das Theater, was uns hier definitiv bevorstehen würde (mit Hebi) wenn ich wieder zu Hause bin...Wir sind halt ein bisschen anders als andere Familien und sind damit bisher immer angeeckt...
    Zu deiner zweiten Frage kann ich dir leider gar nichts sagen,keine Ahnung, bin aber gespannt auf die Antworten ;-)

    #winke

  • huhu...#winke

    Ich hatte auch gedacht, das hätte alles noch ein wenig Zeit. Aber von allen Seiten kam das ich mich schon mal um eine Hebamme kümmern sollte. Ich habe also Montag da angerufen und was ist? Genau über meinem ET
    (13.08) haben die geschlossen,weil Sommerferien sind. Ich wollte ganz gerne bei mir in der Gemeinde die Hebamme haben, damit man auch andere Mama´s von hier kennenlernt. Jetzt muss ich mal schauen, wie die anderen Praxen das handhaben, können ja nicht alle im Sommer zu machen.

    Viel Glück und noch eine schöne Kugelzeit:-)

    Lg Happy

Hallo annyx2011,

ich bin auch in der 11.ssw und ich habe schon eine Hebi :-D
Mein FA ist super,aber er hat nicht wirklich viel Zeit für Beratungsgespräche....da ist die Hebi super! ich habe jetzt alle 2Wochen im Wechsel FA und Hebamme, mich beruhigt das unheimlich!
Ist das erste Kind #schein

Zu der 2.Frage kann ich leider auch nichts sagen...

Wünsche dir eine schöne Kugelzeit!

Lg jules6 #winke

Top Diskussionen anzeigen