allergisches Astma ... ich geh am Stock... hilfe

    • (1) 27.02.11 - 10:49

      bitte bitte bitte, ich brauche unbedingt etwas Erleichterung.
      Ich habe nun das zweite Jahr von Dez bis ca. ende April allergisches Astma und kann kaum aufhören zu husten.

      Vom Pulmologen habe ich einen Inhalatur verschrieben bekommen und darf zweimal am Tag mit Pulmicurt und Sultanol inhalieren.
      Leider reicht die Minidosis nicht aus um Linderung zu bringen.

      Bonbons (Em-Ekal) bringen zwar Linderung, aber auch Sodbrennen und eine pelzige taube Zunge.

      Habt ihr noch Ideen die hilfen könnten?

      • Ich nehme für akute Unterstützung noch Allergospasmin Spray. Das darf problemos bis Ende zweites Trimester inhaliert werden. Schau mal bei http://embryotox.de und lass deinen Arzt dort ggf. den Asthma-Stufenplan einsetzen.

        Das Pulmicort benutze ich auch, es ist aber eben nicht für akute Zustände, sondern muss über einen Zeitraum eingenommen werden, damit es seine Wirkung entfalten kann (ist ja Kortison).

        Viele Grüße!#winke

        Hallo

        Ich trinke zusätzlich Thymiantee ( 2-3 Tassen/Tag) und inhaliere mehrmals täglich mit Kochsalzlösung.Mein Cortisonspray nehme ich garnicht mehr und es geht mir ganz gut .

        LG


          • Hat mir mein FA und meine HA empfohlen, weil man dieses öffters nehmen kann. Es gibts in der Aphoteke (kostet ca.3,50€ - 100 ml) .Habe ein Privatrezept bekommen.

            Meinen Bronchien geht es besser, auch weniger Schleim und die Geräusche in der Lunge sind auch besser geworden.

            Lg

Top Diskussionen anzeigen