Eierstockschmerzen

Hallo zusammen,


bin Ende der 14 SSW und habe leichte Eierstockschmerzen ( rechts ) und einen Ausfluss, der allerdings normal zu sein scheint ( habe gelesen, dass es in der SS vermehrt zu Ausfluss kommt)Was mir Sorgen macht ist der Eierstock, hatte jemand von euch sowas Ähnliches?

LG

1

das sind wohl eher die Mutterbänder die da ziehen! Der Ausfluss is völlig normal

2

Danke für deine schnelle Antwort antilop, fühlt sich aber irgendwie an wie ein leichter Eisprung, da hatte ich immer ähnliche Schmerzen,aber vllt mach ich mich auch nur etwas verrückt :)

3

ich würde solche ziehem als normal einstufen.


schau mal , hab da was raus kopiert:

Ziehen im UL:

Viele empfinden um den NMT (Zeit der eigentlichen Mens) und die folgenden Wochen ein starkes Ziehen um Unterleib.
Es kann sich anfühlen, als ob die Periode kommt. (Übrigens kommt das im Laufe der SS immer wieder vor.)
Das kann sogar soweit gehen, dass es in den Rücken ausstrahlt und man sogar das Gefühl bekommt, der Oberkörper könne abbrechen.
Dass man nur langsam mit Abstützen aufstehen und sich hinsetzen kann.
Manchmal verschlimmert es sich, wenn man sich zu sehr angestrengt hat (kann schon vom Putzen kommen).

--> Das ist ganz normal.
- In der SS vergrößert sich die Gebärmutter und dehnen sich die Bänder im UL und dieses "Arbeiten" verspührt man als Ziehen, Stechen oder Schmerzen.
- Kann einseitig, beidseitig oder mittig sein. Auch Ziehen im Schambereich ist normal.
- Zudem produzieren die Eierstöcke vermehrt Hormone und so kann es auch zeitweise zu den einseitigen "Schmerzen" kommen.
- Dauerhaftes UL-Ziehen ist besonders am Anfang des 1. Trimesters normal. Später kann man das UL-Ziehen auch in "Schüben" beobachten. Meist so alle 4 Wochen, wenn das Baby einen Wachstumsschub hat. (z.B. leichtes dauerhaftes Ziehen und alle paar Wochen für ein paar Tage starkes Ziehen.)

--> Was kann helfen? Magnesium und Ruhe.
--> Welche Magnesium-Präparate? Siehe unten unter Abschnitt "d" bei "Nahrungsergänzungsmittel"

Ab zum Arzt, wenn:
Krämpfe und heftigste Schmerzen sollten nicht sein!
Auch wenn die Schmerzen nach Enspannung, Magnesium oder einem warmen Bad (unter 39 Grad und unter 30 min.) nicht besser werden.
Vor allem nicht in Verbindung mit Blutungen. Auch wenn Kreislaufprobleme hinzukommen, ab zum Arzt

weiteren Kommentar laden
5

Hallo, wie schon geschrieben wurde scheinen das die Mitterbändder zu sein, die hatte ich in meiner ersten SS auch so in der 14 Woche rum, diesmal hab ich es ab der 6 Wochen schon gehabt, also alles normal.

lg Tanja

6

Hallo zusammen,ich bin nun vor ca.2 Wochen beim Gyn. gewesen, er hat alles untersucht und nichts gefunden, anscheinend alles ok. Jetzt ist es nun 2 Wochen her und der rechte Eierstock hört einfach nicht auf "wehzutun" ich würde es eher als starken Druck bezeichnen. Vor allem wenn ich mich setze, oder manchmal auch beim Wasserlassen oder Auftreten.Nach wie vor kann ich den Druckschmerz mit dem beim Eisprung gleichsetzen, denn die Mutterbänder spüre ich auch und die fühlen sich ganz anders an als dieser Druckschmerz nur rechts. Es sind nun zwei Wochen, sonst geht es mir gut aber das kann doch nicht normal sein oder??