Schwanger geworden trotz Testosteron-Behandlung beim Mann?

Mein Freund bekommt seit ein paar Monaten Testogel zur Verbesserung der Spermienqualität. Wir versuchen nach einem Abgang seit beinahe einem Jahr wieder schwanger zu werden. Als er zum Urologen ging, war sein erstes SG nicht gut: Nur 3 Mio und die anscheinend etwas schlapp. Sein 2. SG 3 Monate später war mit 12 Mio noch im grünen Bereich, allerdings wurde ein Testosteronmangel festgestellt. Nun nimmt er seit 3 Monaten Testogel und ich merke dass es ihm rein psychisch sehr gut tut. Nun hat es aber immer noch nicht geschnaxelt und ich mache mir Gedanken, ob dieses Testogel sich evtl. schlechter auf die Schwimmer auswirkt (was man im www ja oft lesen kann).

Nun meine Frage: Wer von euch hat ähnliches erlebt und ist trotz oder sogar gerade wegen der Testo-Behandlung des Mannes schwanger geworden?

Bei mir ist laut Frauenarzt übrigens alles bilderbuchmäßig in Ordnung...

1

Hallo,

ich würde mir die Befunde (von Euch beiden) geben lassen und mal in einer Kinderwunschpraxis vorsprechen, denn dort sitzen die Fachleute für unerfüllten Kinderwunsch. Die beurteilen Spermiogramme und Behandlungen manchmal anders als Urologen und gucken evtl. auch noch mal nach den "bilderbuchmäßigen" Befunden vom Frauenarzt.

Gruß Lucccy