Freitag kommt die Hebamme!

    • (1) 04.04.06 - 09:13

      Hurra Hurra;
      Freitag kommt die Hebamme zum Erstbesuch.
      Was passiert da worauf muß ich mich einstellen?

      Bitti und Sahra 27+2

      • (2) 04.04.06 - 09:16

        Hallo Bitti,

        tja, auf was musst du dich einstellen? Auf alle Fälle viel Zeit einplanen (wenn Frauen unter sich sind dauert es immer etwas länger ;-) ). Naja, sie wird dich ganz normal wiegen und nach deinen Befindlichkeiten ausfragen. Sowie eine Urinprobe nehmen und testen. Genauso wie der Doc! Freu dich einfach drauf! Ich muss noch ca. 3 Wochen bis zur nächsten VU bei meiner Hebi warten....


        Liebe Grüße

        Berit mit Jörn (22 Mon) und #ei girl (22.SSW)

        (3) 04.04.06 - 09:17

        Hi,
        ich schon wieder mit einer schlauen Antwort.
        Sie wird sich Daten aus Deinem Mutterpass notieren und nach Deinem bisherigen SS-Verlauf fragen. Sicherlich will sie wissen, ob Du Dir schon Gedanken zur Entbindung gemacht hast und dann wird sie vielleicht noch Blutdruck messen und Deinen Bauch abtasten. Das ist eigentlich alles. Ein ganz normales Gespräch von Frau zu Frau....
        Viel Spass.
        Laura mit Pünktchen im Bauch 27+2

        (4) 04.04.06 - 09:18

        Hallo Bitti,

        eigentlich musst Du Dich auf nichts vorbereiten.
        Ihr lernt Euch einfach kennen, die Hebi wird sich den Mutterpass anschauen, ihr sprecht darüber wie Du Dir alles vorstellst (Hausgeburt, Geburt im KH, ect.). Sie wird Dich versch. Dinge erklären, aber hauptsächlich steht sie für Deine Fragen zur Verfügung. Ich schreibe mir immer alle auf und gehe sie dann mit ihr durch. Fragen über Wehwehchen, über Geburtsverlauf, KH-Aufenthalt, Nachsorge, Stillen, Anschaffungen fürs Kind ect. Alles was Dich eben interessiert.

        Liebe Grüße
        Kathleen 35.SSW

      • (5) 04.04.06 - 09:26

        Morgen Bitti,

        also bei mir war das folgender Maßen:

        Erst bin ich zu Ihr hingefahren in die Praxis, um meine Hebi kennenzulerenen. Und ich hatte das Gefühl direkt auf einer Wellenlänge mit Ihr zu sein.
        Dann kam meine Hebi vor 3 Wochen das erste mal zu mir. Sie hat mich gefragt ob ich Fragen oder irgendwelche Sorgen hätte. Hatte aber bis auf Kreuzbeinschmerzen keine. Dafür hat mir meine Hebi ein paar Übungen gezeigt, die mir geholfen haben. Aber mir half auch schon alleine die Erklärung warum ich dort solche Schmerzen hatte.
        Und das allergrößte und beste an diesem Besuch war, als sie die Herztöne unserer Kleinen abgehört hatte mit dem mobilen CTG-Gerät und ich die das Erste mal gehört habe.
        Nun kommt meine Hebi in 4 wöchentlichen Abstand bei mir vorbei, immer zwischen den Arztterminen. So kommen einem die 4 Wochen bis zu nächsten Arztuntersuchung nicht so lang vor. :-) Und sollte ich so Fragen/ Sorgen haben kann ich sie jederzeit anrufen.

        Wünsch Dir einen schönen Freitag

        Grüße
        Mondkind
        (22SSW)

Top Diskussionen anzeigen