Schmerzen durch Retro flexio (nach hinten geknickte Gebärmutter) - wer hatte das auch ?

    • (1) 10.04.06 - 14:46

      und was wird gemacht, wenn man damit zum FA geht ?

      wäre dankbar für Antworten.

      Viele Grüße
      Catsan (8. SSW)

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • (2) 10.04.06 - 14:54

        Hallo,

        ich hatte am Anfang der SS auch eine nach hinten geknickte Gebärmutter.
        Die muss sich aufrichten und das kann sehr schmerzhaft sein. Bei mir war das besonders in der 12. und 13. SSW sehr stark. Da bin ich zweimal nachts wegen starker Rückenschmerzen aufgewacht.
        Mein FA hielt das aber für ein gutes Zeichen, da sich die Gebärmutter ja nunmal aufrichten muss. Er hat mich auch vorgewarnt, dass es schmerzhaft sein kann.
        Zum Glück ist die Gebärmutter nun seit der 14. SSW anteflektiert (also nach vorne geknickt) verursacht keine so starken Rückenschmerzen mehr...#freu

        Alles Gute,

        Kathi

        (3) 10.04.06 - 14:54

        hallo catsan!
        kann dir nicht sagen was der doc da macht. meiner hatte mir die selbe diagnose gestellt und gemeint, dass es den frauen eigendlich nicht gesagt wird.er meinte nur ich soll lieber den koffer mit rollen nehmen und jetzt in der schwangerschaft erschütterungen und dollen sex vermeiden!er meinte, dass man das kind unter umständen "abklemmen" kann,sodass es abort geht!
        er meinte auch, dass man da nichts weiter macht.

        sorry mehr kann ich dir nicht dazu sagen.

        vlg
        sylvie

        ssw7

        (4) 10.04.06 - 15:57

        Ich hatte das bis zur 18 SSW. Hatte ziemlich Rückenschmerzen bis zur 18 SSW und nachdem sie sich aufgerichtet hatte war es dann vorbei. Mein doc meinte, dass es nichts schlimmes ist und die GM sich eigentlich immer von alleine aufrichtet. also mach dir keine Gedanken, die meisten Frauen wissen nicht mal was davon.

        Gruss Nadine mit 2 Kidis und DJ 34 SSW

      • Hallo catsan,

        ich habe das auch und hatte auch dolle Schmerzen und bin damit zum Arzt. Er hat mir aber gesagt, das wäre nicht schlimm und die Schmerzen kämen daher, dass meine GM den Darm gegen die Wirbelsäule drückt und damit die Darmpassage verengt ist. Ich sollte nach Möglichkeit auf dem Bauch schlafen (was ich eh am liebsten mache) dann wären die Schmerzen wenigstens nachts nicht so schlimm (das war bei mir nämlich am schimmsten und ich haeb mich nicht mehr getraut auf dem Bauch zu liegen).

        Ich bin seit heute in der 13.SSW und habe nun schon länger keine Probleme mehr damit und heute beim US hat er auch nichts mehr davon gesagt (und ich habe vergessen zu fragen). Aber ich gehe mal davon aus, das sie nun aufgerichtet ist, sonst hätte er sicher noch was gesagt.

        Ich drücke dir die Daumen, das die Schmerzen schnell vorbei gehen!

        GLG Kleopatra

        (6) 11.04.06 - 11:07

        Danke, habt mir sehr geholfen.
        Habe das gestern noch mal vom FA abklären lassen.
        Solange ich weiß, dass alles mit dem Wurm i.O. ist, ertrage ich das alles. Dann weiß ich, dass es für einen guten Zweck ist. #bla

        Viele liebe Grüße
        Catsan (8. SSW)

Top Diskussionen anzeigen