"Rauschen" im Ohr

    • (1) 11.04.06 - 08:13

      Guten Morgen

      Seit ein paar Tagen habe ich, hauptsächlich Abends, eine Art "Rauschen" im linken Ohr #gruebel. Kann es leider nicht besser beschreiben #hicks. Kennt das jemand von Euch und weiss, woher das kommt? #kratz

      #danke und LG
      mausi_15 und #baby 16. SSW

      • (2) 11.04.06 - 08:51

        Guten Morgen,

        ich möchte DIr jetzt keinen Schrecken einjagen - es kann ja auch etwas ganz harmloses sein - aber mein erster Hörsturz begann ebenfalls mit einem Rauschen im Ohr. Anschließend verabschiedete sich mein Hörvermögen auf einem Ohr kopmlett und ich bin - Gott sei Dank - sofort zum O-Arzt gegangen. Einen Tag später hätte er mein Gehör nicht retten können. Ich habe eine Woche lang täglich Infusionen bekommen und habe mich zu einer Therapie angemeldet. Hört sich dramatisch an, was? War aber am Ende mein Glücksfall, mein Leben ist besser denn je#herzlich

        Hörstürze sind Anzeichen Deines Körpers für zu viel Streß, ungewönliche Belastungen oder Extremsituationen. Bei mir war es der Streß. Innerhalb eines Jahres hatte ich den zweiten Hörsturz, nachdem ich dachte, ich hätte alles im Griff #schmoll War wohl nicht so...

        Was ich Dir eingentlich sagen will: Geh bitte auf jeden Fall sofort zum Arzt, falls Du das Gefühl hast, Dein Hörvermögen wird schlechter! Ja?

        (3) 11.04.06 - 08:50

        Hallo,

        das hört sich nach Tinnitus an #gruebel

        Ich hab das auch, allerdings als piepen und ich hab es immer - hör es aber nur wenn es ganz still ist, also nachts.

        Kann von Stress, Verspannungen, Durchblutungsstörungen kommen. Ich würde mal zum HNO gehen und nachsehen lassen.

        Hast Du es immer oder geht es wieder weg? Bist Du verspannt im Nackenbereich?

        Alles Liebe Yvi

        • (4) 11.04.06 - 08:54

          Hallo Yvi

          Vielen Dank für Deine Antwort. :-D

          Meistens habe ich es nur Abends, wenn ich versuche etwas zu relaxen #schmoll. Ganz selten bemerke ich es aber auch tagsüber.
          Es ist aber auch nicht immer da #kratz. Es kommt und geht.
          Mein Nackenbereich ist leider sehr verspannt und das schon seit Jahren :-[. Gehe deshalb auch zur Massage.

          Werde wohl doch mal bei meiner Hausärztin nachfragen. Was, wenn es wirklich Tinnitus wäre, könnte man dagegebn machen?

          #danke und LG
          mausi_15 und #baby 16. SSW

      (5) 11.04.06 - 08:53

      Hallo Mausi 15,
      das hatte ich auch in dem rechten Ohr, ein paar mal hatte ich sogar das Gefühl, mein Ohr platzt gleich. ich habe mich mit Leuten Unterhalten und plötzlich "ging mein Ohr auf" - wobei ich garnicht gemerkt habe, das es zugewesen wäre.
      es passierte vielleicht 2-3 male, dann war es wie weggeblasen. später konnte ich nachlesen, dass in der SS die Ohren manchmal auch "verrückt spielen"
      ich würde es in Deiner Stelle beobachten, wenn es nicht auszuhalten ist rede lieber mit Deinem FA.
      liebe Grüße, schmani (37 ssw)

      (6) 11.04.06 - 09:09

      Hallo Mausi_15,

      ich habe schon seit ca. 10 Jahren mit Tinitus zu kämpfen. Habe mich allerdings an die Ohrgeräusche gewöhnt.

      Seitdem ich schwanger bin, sind die Geräusche zeitweise um einiges lauter geworden. Habe diesbezüglich gelesen, dass dies durch die höhere Fliesgeschwindigkeit des Blutes verursacht werden kann und wohl in der SS völlig normal sei.

      Würde Dir aber trotzdem raten, einen HNO aufzusuchen und es abchecken zu lassen. Wäre es nämlich tatsächlich ein Hörsturz, muss man so früh wie möglich was dagegen tun. Mein Tinitus wurde nicht durch einen Hörsturz ausgelöst und konnte deshalb leider nicht effektiv behandelt werden.

      Drücke Dir die Daumen, dass es nur mit der SS zusammenhängt und danach wieder verschwindet.#klee

      Liebe Grüße

      Katja + #baby Krümelchen 14. SSW

    • (7) 11.04.06 - 09:11

      Hallo,

      bitte geh sofort zum HNO. Tinnitus kann am Besten behandelt werden, wenn er noch ganz frisch ist (rauschen, piepsen oder pfeifen deutet auf Tinnitus). Bei mir wurden nicht die richtigen Maßnahmen eingeleitet, ich habe ihn seit 12 Jahren.

      Reg dich allerdings bitte nicht auf, das ist kontraproduktiv, da der Tinnitus durch Stress verschlimmert wird. Ich lebe mit meinem Tinnitus und habe gelernt, ihn fast komplett auszuschalten aus meinem Bewusstsein. Man kann damit leben. Seitdem ich das weiß, ist er wesentlich leiser geworden. Je mehr man sich aufregt, desto schlimmer wird er.

      Gängige Gegenmaßnahmen sind übrigens durchblutungsfoerdernde Infusionen und die Unterdruckkammer. Inwieweit Schwangere so behandelt werden können / dürfen weiß ich allerdings nicht.

      Alles Gute und viel #klee

      Tiffenn

      (8) 11.04.06 - 09:28

      Hallo

      Danke an Alle! #blume

      Meine Hausärztin hat mir die Nummer von einem Ohrenarzt gegeben und ich habe am Donnerstagmorgen einen Termin.

      Gemäss Auskunft der Arzthelferin ist die Chance jedoch ziemlich gross, dass es schwangerschaftsbedingt ist. Aber Abklärung ist besser.

      LG
      mausi_15 und #baby 16. SSW

      • (9) 11.04.06 - 09:54

        Also wenn Du kannst, geh bitte heute noch, denn wie Du gehört hast, kann ein Tinitus nur behandelt werden, wenn Du schnell handelst...! Einige werden das nie wieder los! Also: Ab zum Doc #aha

        Gruß Julia mit #baby SSW 15

Top Diskussionen anzeigen