keine hebamme und kein geburtsvorbereitungskurs

    • (1) 27.04.06 - 16:46

      halloo-ho,

      gibt es hier noch jemand, der auch keinen geburtsvorbereitungskurs mitmacht?
      habe aus zeitgründen und pendlerei es nicht geschafft?
      sollte ich mir trotzdem noch eine hebamme suchen?
      wofür brauche ich sie vor der geburt? denn son kurs wollte ich jetzt nicht mehr mitmachen. habe termin 6.6.
      was würdet ihr mir raten???#kratz
      muss immernoch pendeln und würde es deswegen nicht schaffen, feste termine einzuhalten.
      auch habe ich mir noch keinen kreißsaal angeguckt. ist das unbedingt notwendig?
      danke lg

      • (2) 27.04.06 - 16:52

        Halloo-ho zurück! ;-)
        Also, ich hab auch keine Hebi und auch keinen GVK gemacht. Ich mach evtl. noch einen über's Wochenende, aber mal gucken.
        Eine Hebi hatte ich bisher nicht gebraucht und mein Wunsch-KH stellt Nachsorgehebammen - nämlich die, die auch das #baby mit zur Welt bringt. In meinem KH ist das so, dass man automatisch so eine Art Beleghebi hat, wenn man in den Kreissaal kommt. Es wird dann eine Hebi angerufen, die ist dann die ganze Zeit bei mir, bis das Bündel dann da ist. Und wenn sie mir nicht passt, krieg ich ne Neue. #freu
        Kreissaal musst Du Dir nicht unbedingt ansehen - ich hatte es allerdings gemacht, weil ich so neugierig war. #hicks Aber glaub mir, DEN siehst Du noch früh genug :-p
        Also, keine Panik. Ich kenn genug, die keinen GVK gemacht haben und auch keine Hebi hatten. Und die Kids sind auch so gut auf die Welt gekommen!
        Wünsche Dir eine "schöne" Geburt und eine tolle Rest-#schwangerschaft!
        LG, Lindsey & Mini-Mausi inside (31. SSW - ET: 05.07.06)

        hi !
        also der kurs an sich, war super interessant und das erlernen vom "bauchatmen" und "hecheln" ist schon wichtig, aber vielleicht stellst dich einfach mal in dem kh vor, in dem du entbinden möchtest und die hebi macht einen crash-kurs mit dir? die zeigen dir auch gern einfach mal so die räume, wenn sie zeit haben...
        viele grüße
        steffi und louis et -14

        Hallo,

        ich habe auch weder einen GVK gemacht, noch habe ich eine Hebamme.
        Wenn es soweit ist, werde ich ins KH fahren. Die werden mir schon sagen was ich machen soll ;-)

        LG Smillie ET-3

      • (5) 27.04.06 - 16:51

        ich würde Dir auch raten, Dir zumindest eine Hebamme zu suchen, sie kann Dir das Wichtigste sagen. KH aussuchen und anmelden halte ich für ganz wichtig. Alleine schon zu wissen, wo du hinkommst, wie es dort aussieht (auch wenn Du davon nichtmehr viel mitbekommen wirst.) Du solltest wissen, welchen Weg im KH Du einschlagen musst und lauter so Kleinigkeiten! Das halte ich schon für nicht unwichtig! Die Ziet solltest Du dir unbegindgt nehmen!!!

        Alles Gute!

        (6) 27.04.06 - 17:04

        Klar kommt Dein Kind auch so auf die Welt... an dem (iregendwie doofen :-p) Spruch, das noch keins drin geblieben wäre, ist halt doch eine Menge Wahrheit.

        Der GVK war und ist für mich immer eine schöne Gelegenheit, auszuspannen, mich ganz in Ruhe mit dem Thema Geburt auseinanderzusetzen, Fragen loszuwerden, und vor lauter Entspannungsübungen auch schon mal kurz einzuschlafen. Tipps gegen Rückenschmerzen und für die Vorbereitung vom Beckenboden abholen, feststellen, dass alle Beschwerden und Wehwehchen doch irgendwie total normal sind und es mir ja doch vergleichsweise gut geht...also, mir gefällts einfach.

        Die Hebamme aus dem Kurs wird weder meine Nachsorge-Hebi werden noch hat sie irgend etwas mit dem KH zu tun, wo ich entbinden werde. Hat sich halt so ergeben - die Nachsorge-Hebi habe ich mir auf Empfehlung gesucht, im Ort, wo ich auch wohne, sie bietet aber leider keine Kurse an.

        Nachsorge-Hebi...warum verzichten? Schaden kanns garantiert nicht, und wenn Du gesetzlich versichert bist wird es in einem bestimmten Rahmen bezahlt. Sie kommt zu Dir nach Hause, überprüft Dein Befinden, guckt nach dem Nachwuchs und wie es dem geht, gibt Tipps zur Säuglingspflege und zum Stillen und zu allem möglichen...und zur Not hat sie wohl auch eine Schulter zum Ausheulen nach den ersten durchwachten Nächten. Ach ja, und wenn ich jetzt, also vor der Entbindung, Fragen, Sorgen...habe, habe ich jemanden, den ich fragen kann - die Hemmschwelle, eine Hebi etwas zu fragen ist doch etwas niedriger als an den Arzthelferinnen vorbei telefonisch zum FA durchzukommen.

        Also, ob Du den Kurs machst, ist wirklich Deine Sache (es gibt auch Wochenendkurse für Frauen, die ansonsten keine Zeit haben) - aber eine Nachsorge-Hebi würde ich Dir schon empfehlen.

        Viele Grüße
        Miau2 mit #baby 36+1

      • hi

        ich hatte den vorbereitungskurs auch nicht gemacht und für die nachsorge hab ich im krankenhaus ne telefonliste mit hebammen bekommen...

        und den kreissal hatte ich mir aiuch nicht angeschaut

        grüßchen

        (8) 27.04.06 - 16:58

        vielen dank für eure antworten#freu
        bin schon etwas beruhigter jetzt;-)
        alles liebe:-)

        (9) 27.04.06 - 17:02

        Hallo!
        Ich habe 6 Kids und nen Vorbereitungskurs mit gemacht,geschweige denn eine Hebamme gebraucht.Im KH zeigt und sagt man dir auch wie es geht.Solltest du aber Bedenken oder Angst haben,dann kannst du es immer noch in Anspruch nehmen.
        LG Yvonne mit #baby Lea und #baby Mia,die am 06.06.06 schon wieder 1 Jahr werden #schmoll;-),die Zeit rast wie im Flug

        (10) 27.04.06 - 17:07

        Ich habe vor 9 Jahren auch keine Hebamme gehabt und auch keinen GVK. Als es soweit war bin ich einfach ins KH und der Rest kam mit Unterstützung der Hebammen dort. Irgendwie sagt dir schon dein Instinkt, wie es richtig ist. Werde auch diesmal keinen GVK machen und das KH hier kenne ich schon, 1. war ich schon paar Tage wegen Problemen drin, 2. hat da meine Schwester vor 1,5 Jahren entbunden und ich war bei der Geburt dabei. Raus kommt das Baby so oder so, ob mit oder ohne Hebamme und GVK;-)

        LG Ines+Maria(9)+Max inside 21+2

        (11) 27.04.06 - 17:10

        habe zwar ne hebamme aber nen kurs hab ich auch nicht gemacht weil wirs nicht geschafft haben.

        Meine Hebamme ist für mich da wenn ich fragen hab.
        Ach ja haben gleichen ET !!!!
        Wirst du auch so schaffen. mach dich nicht verrückt ! Such dir aber eine für die Nachsorge. Will ambulant entbinden und brauche daher eine die Nachsorge macht


        lg Corinna

        (12) 27.04.06 - 17:39

        HuHu

        wir werden auch keinen GVK machen...haben das zeitlich auch so garnicht geschafft und den wirklichen Sinn haben wir darin auch nicht so ganz gesehen.
        Hebamme habe ich kontaktiert, werde diese auch Ende Mai mal treffen, haben uns aber darauf geeinigt das wir nur Nachsorge machen. Alle anderen Fragen/Untersuchungen kann ich auch meiner Aerztin stellen.
        Krankenhaus haben wir uns angeschaut. Allerdings hatten wir danach auch schon den Papp auf. Die Fragen die die Leute da gestellt haben, waren unglaublich. Beim zweiten (und dafuer haben wir uns dann auch entschieden) haben wir einen Individualtermin gemacht. Das war viel besser und die Hebamme durfte auch mal ausreden :-)

        Also ich denke wir machen das alles richtig...lass Dir vorallem kein schlechtes Gewissen einreden!!!!!

        Schöne und gesunde Zeit noch
        nicautz (26SSW)

        (13) 27.04.06 - 19:56

        Hallo,

        kenne das Problem, wir haben an einem WE-Kurs teilgenommen. 2h am Sonntag war dann doch zu machen.

        Eine Hebamme für die Nachsorge würde ich mir an deiner Stelle noch suchen, denn bei Fragen oder Sorgen hast du dann noch einen Ansprechpartnerin.

        Ich habe auch nur eine Hebamme für die Nachsorge, bei der Entbindung usw. nehme ich eine Hebamme vom KKH in Anspruch.

        LG
        Samina

        (14) 27.04.06 - 20:01

        Hi Pevel!

        Ich hatte weder das eine noch das andere. Und meine kleine hab ich auch auf die Welt gebracht :-p

        Die im KH werden Dir schon helfen, sagen was und wie du es tun sollst.

        Wenn Du e nicht weist ob du den kurs voll besuchen kannst, lass es, sonst musst du ihn selber zahlen wenn du selbstverschuldet mal ne stunde ausfalen lässt.

        Ich habe zur Nachsorge eine Hebi gehabt, und denke zur Vorsorge wärs sicherlich auch schön gewesen. Sie gibt einen halt Sicherheit und is halt mehr ne bezugsperson als ein FA.

        LG

        stef

Top Diskussionen anzeigen