Frage an Schwangere nach FG (AS)

    • (1) 29.04.06 - 14:14

      Hallo,

      ich hatte leider gestern eine AS in der 9+1 SWW, weil sich der Fetus nicht entwickelt hat.
      Nun meine Fragen an Euch Schwangere, die nach einer FG/AS schnell wieder schwanger geworden sind.
      Wie lange habt ihr gewartet mit dem "Neu-Probieren" und wie lange hat es dann gedauert, bis ihr wieder schwanger wart? Waren Eure Zyklen dann regelmäßig und konntet Ihr den Eisprung bemerken?
      Ich möchte schnell wieder schwanger werden und hoffe, dass es dann klappt.
      Was habt ihr als Zusatz-Präparate genommen (Folsäure u.a.)?
      Hattet Ihr dann dolle Angst in der Frühschwangerschaft oder wart ihr zuversichtlich? Habt Ihr gespürt, dass diesmal alles ok ist?

      Danke für Eure Antworten und
      liebe Grüße
      the_crow


      • (2) 29.04.06 - 14:31

        Hallo,

        erstmal möchte ich Dir sagen, dass ich sehr gut mitfühlen kann. So einen Tag danach fühlt man sich wirklich beschissen. Aber ich möchte Dir auch Mut machen. Hatte im letzten Jahr Ende Juni eine AS auch in der 9. Woche weil der Fetus sich auch nicht mehr weiterentwickelt hat. Ende Juli hatte ich dann wieder ganz normal meine Tage und Anfang September konnte ich vom Frauenarzt die freudige Nachricht über eine erneute Schwangerschaft in Empfang nehmen.
        Es war schon eine harte Zeit, besonderst bis die 9. Woche überschritten war aber es ist alles super gegangen und mittlerweile habe ich noch 2 Tage zum Entbindungstermin und warte schon auf den kleinen Wurm.
        Bei mir haben die Ärzte damals im Krankenhaus gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit ein gesundes Baby zu bekommen nach einer AS am größten ist und haben auch gesagt ich könne sofort wieder schwanger werden. Ich war zwar damals selbst überrascht, dass es so schnell wieder geklappt hat aber es hat sich gelohnt.
        Also nur Mut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Zusatzpräperate habe ich nicht genommen. Nur Folsäure!
        Ich drück Dir alle Daumen und wünsch Dir viel Glück beim nächsten Versuch !!

        Alles Liebe
        Sylvia mit Leon, der hoffentlich bald zu uns kommt

        (3) 29.04.06 - 14:29

        Hallo,

        erstmal tut mir sehr leid was ihr mitmachen musstet.
        Ich hatte im juni 2005 eine fg mit as.
        Ich bin danach im 3 übungszyklus wieder ss geworden. Allerdings hatte ich sehr unregelmässige zyklen danach.

        ich hatte schon das gefühl meinen eisprung zu spüren . Hatte zumindest immer so ein ziehen.
        An medis hab ich eigentlich nur folsäure genommen.
        Im 3 zyklus hat mein fa mir utrogest gegeben. Ob es deswegen so schnell geklappt hat weiss ich nicht. Aber die zeit war für mich echt lang.

        In der frühschwangerschaft hatte ich viele schreckensmomente da ich öfters mit blutungen zu kämpfen hatte. Gottseidank waren die harmlos.
        Erst als die 14ssw um war ging es mir besser.

        Aber nun ist alles bestens und wir bekommen ein mädel.

        alles gute für dich und das es schnell wieder klappt.

        lg jessy+ #baby girl 23ssw

        (4) 29.04.06 - 14:36

        Hallo,

        ich hatte vor ziemlich genau einem Jahr eine AS weil sich kein Embryo eingenistet hatte. Meine FÄ sagte, dass ich mind. 2 Monate warten soll bis ich wieder schwanger werde. Habe dann bis Anfang September gewartet und dann hat es ohne Probleme und viel Probieren geklappt. Bin jetzt in der 34. SSW und es sieht alles gut aus. Ich habe Folsäure genommen und bin erst in der 10. SSW zum Arzt gegangen, da ich vorher in Urlaub war. Dadurch habe ich mir nicht viele Sorgen machen müssen. Aber ein bißchen aufgeregt bin ich halt doch immer, wenn ich zum Arzt gehe. Aber da ich den FA gewechselt habe, ist es nicht ganz so schlimm, weil ich nicht immer in die Praxis muss, wo ich damals so hoffnungsvoll im Wartezimmer saß... Ich denke, dass es viel mit dem Kopf zu tun hatte. Als ich mich entspannt hatte und nicht mehr unbedingt schwanger werden wollte, hat es geklappt.
        Wünsche Dir alles Gute!!!#liebdrueck

      • (5) 29.04.06 - 14:56

        Hallihallo!

        Erstmal, laß Dich #liebdrueck. Tut mir wahnsinnig leid für Euch. :-(

        Ich hatte im November 2005 in der 9.SSW eine FG mit AS. Ende Dezember haben wir dann wieder angefangen zu üben. Nachdem ich im Dezember einen Zyklus von 7 Wochen hatte und irgendwie alles komplett durcheinander war.,hat mir mein FA Anfang Januar eine Mens auslösendes Medikament verschrieben, was auch innerhalb von drei Tagen geholfen hat.

        Wir haben dann mir Ovulationstests "gearbeitet" ;-), was auch sehr gut funktioniert hat, denn am 3.März hatte ich wieder eine positiven Test in der Hand. #huepf

        Jetzt bin ich glücklich in der 12.SSW angekommen und alles ist bestens. Angst hatte ich am Anfang schon, zumal ich in der 5./6.SSW Schmierblutungen hatte. Mein FA hat mir Utrogest verschrieben und seither ist alles okay!

        Ich drücke Euch gaaaaaanz fest die Daumen, das es bei Euch auch schnell wieder klappt. Wir hatte auf den Tag genau 4 Monate nach der FG wieder den positiven Test! #freu

        Liebe Grüße,
        Corinna & Krümel (11+3)

        (6) 29.04.06 - 15:31

        Hallo Du,

        erstmal #liebdrueck, ich kann mir vorstellen, wie es Dir im Moment geht.

        Ich hatte im Oktober 2005 in der 9. SSW (8+6) eine MA mit Ausschabung. Das #herzlichchen von unserem Zwerg hatte einfach aufgehört zu schlagen. Lt. Befund der Pathologie waren chromosomale Veränderungen der Grund dafür.

        Mein FA und der Arzt im KH meinten, wir sollen die erste Mens. abwarten und dann wieder loslegen.

        Meine Mens. bekam ich pünktlich nach vier Wochen und dann nach weiteren vier Wochen wieder.
        Im Dezember blieb meine Mens. aus - denn ich bin wieder #schwanger, mittlerweile in der 22. SSW.

        Seit Entfernen der Spirale im Dez. 2004 nehme ich Folsäure.
        Als sich sechs Wochen nach dem Ziehen der Spirale meine Mens. nicht eingestellt habe, habe ich angefangen Mönchspfeffer zu nehmen. Daraufhin bekam ich endlich meine Mens. und dann regelmässig alle 29 Tage. Mönchspfeffer habe ich nach festellen der SS im September 2005 sofort abgesetzt. Am Tag der Ausschabung habe ich wieder damit begonnen.
        Ebenfalls habe ich mir in der Apotheke Storchenschnabeltee (im Volksmund auch Kindermachtee genannt) besorgt. Davon habe ich morgens und abends und mein Freund abends einen Becher getrunken.
        Ob es nun daran lag, dass ich so schnell wieder ss geworden bin - keine Ahnung, aber der Glaube versetzt bekanntlich Berge.

        Obwohl der Zeitpunkt der FG schon lange überschritten ist, das Ergebnis der FWU in Ordnung und die Feindiagnostik ohne Befund ist, habe ich noch immer Angst, dass irgendwas schieflaufen könnte.
        Ich denke, diese Angst werde ich bis zum Schluss nicht verlieren.

        Wünsche Dir alles Gute und viel #klee.

        Gruss
        elfe mit #babyCeline (22. SSW) und
        #stern (+ 6.10.05)

      • Hallo,

        tut mir leid für dich.Hatte auch eine MA am 13.09.05 ,am 14 eine AS mit bauchspieglung und als ich nach 4 Wochen zur nachuntersuchung musste war ich schon wieder schwanger;-).Also wie du siehst kann es auch recht schnell gehen.Bin jetzt in der 33 ssw und der zwerg entwickelt sich prächtig.

        Ach ja wollte eigentlich ja 1-2 Zyklen warten was sich dann ja erübrigt hatte.


        #herzlich Grüsse

        Melly + Maximilian - Luca 33 ssw#baby

        (8) 29.04.06 - 16:25

        Hallo ,
        das tut mir sehr leid für Dich. Meine AS war am 11.März 2005, ich muss Dir ganz ehrlich sagen, ich wollte danach nicht gleich wieder schwanger werden, da ich mich sofort danach nie hätte richtig darüber freuen können, da es einfach noch zu weh tat und ich denke, ich wäre auch verrückt vor Angst geworden. Habs zwar damals ziemlich früh verloren, aber es war halt ein Wunschkind. Mein Zyklus danach war lang und unregelmäßig. Das 1. Mal nach der AS kamen meine Tage am 41.Tag, dann verkürzte es sich langsam bis auf 36 Tage, was dann 5 Monate konstant war. Im Dezember habe ich dann wieder angefangen Folio zu nehmen, da wir einen neuen Versuch starten wollten. Der Zyklus von Feb auf März verkürzte sich dann nochmals auf 31 Tage, sodass es für mich schwer zu planen war, wann der ES denn nun kommt. Tja, am 15. April habe ich dann einen SS-Test gemacht und der war positiv und am 18.4. sah man bei der FÄ eine 7mm große Fruchthöhle. Hat demnach 3 Monate gedauert bis ich schwanger war. Aber ich muss Dir sagen, ich mach mich trotzdem verrückt. Versuche mir natürlich permanent einzureden, dass es absolut keinen Grund gibt, warum ich 2 x ein FG haben sollte, aber bevor die 12 Wochen nicht um sind werde ich mich wohl nicht beruhigen. Am 05.05. hab ich den nächsten US Termin und hoffe inständig, dass alles i.O. ist und man das Herzchen schlagen sieht.
        Ich wünsche Dir alles, alles Gute. Lass Dir Zeit das Erlebte erstmal zu verarbeiten, für mich wäre es nichts gewesen diese Ängste so kurz in Folge durchmachen zu müssen, aber ich denke da ist jeder anders, Du kennst Dich und Deine Psyche selbst am Besten
        Viel Glück
        Silke

        (9) 29.04.06 - 16:26

        Hi du!
        Das tut mir sehr Leid für dich!
        Ich hatte es letztes Jahr in der 7. Woche...
        Wir haben dann zwei Monate verhütet und im dritten Übungszyklus hat es dann wieder geklappt - bin jetzt in der 24. Woche.
        Meine Zyklen nach der AS waren wie immer.
        Angst hatte ich auch, aber ich konnte beten und es an Gott abgeben. Hatte auch wieder eine kurze Blutung, war aber alles ok!
        Die ersten 12 Wochen sind halt unsicher, da hilft auch die Angst oder stndiges Nachschauen lassen nix...
        Lieben Gruß und viel Erfolg#blume
        Lu

Top Diskussionen anzeigen