Holiday Park Wasserbahn in 20.ssw erlaubt??

Hallo ihr lieben mitschwangeren #winke

ich fahre morgen mit der Familie und meiner kleinen Tochter (4) in den Holiday Park in Hassloch.

Das ich keine Achterbahnen fahren kann ist mir bewusst und auch nichts was solche ausschweifungen hat , aber wie sieht es mit den Wildwasserbahnen aus, kann ich die fahren in der 20. ssw#schwitz?

Was sagt ihr dazu #kratz?

Ich danke euch allen für die Antworten #danke

1

...mmmhhh denke schon!
ist ja nicht mit gurt oder halterung um den bauch. aufprall gibts auch keinen.
halt das adrenalin wird steigen, aber das tuts ja sonst auch mal #sex #verliebt

lg

und viel spass!!
tseatse

2

Ich bin in der 1. SS auch Wildwasserbahnn und Wildwasserrafting gefahren, Achterbahnen auch, aber nur ganz harmlose. Dürfte damals schon auch so um die 20. - 25. SSW gewesen sein.

Oft kann man das aber auch im Internet auf der Seite des Freizeitparks nachlesen, da steht dann oft drin, dass Leute mit Rückenproblemen, Schwangere, Herzkranke, etc. nicht diese oder jene Fahrgeschäfte fahren dürfen. Würd ich an deiner Stelle mal kucken (wie das beim Holidaypark ist weiss ich ned, beim Euroopapark ist es schon so.)

Und wenn gar nichts hilft, beim FA oder der Hebi nachfragen ob du das noch machen kannst

LG Martina

3

Hallöchen,

wir waren letztens "nur" auf der Sommerrodelbahn und dort stand sogar ein Schild, dass Schwangere nicht mitfahren dürfen. #schmoll
Wobei die sicherlich harmloser als eine Wildwasserbahn ist.

Vor zwei Wochen waren wir im Gardaland und da musste man sich auch bei der "einfachen" Wildwasserbahn anschnallen.

Wobei ich sagen muss, dass ich auch ohne #schwanger nicht mitgefahren wäre. ;-)

Hmm, vielleicht fragst du dort einfach mal nach?

LG

Anja

4

Soweit ich mich erinnere, steht an jedem Fahrgeschäft dran, ob Du das als Schwangere fahren darfst, oder nicht.

Auf der Homepage habe ich nur das gefunden:

http://www.plopsa.be/holiday-park/de/sicherheit-0
"Aus Sicherheitsgründen dürfen Schwangere sowie Personen mit Herz-, Kreislauf- sowie ähnlichen Gesundheitsbeschwerden manche Fahrattraktionen nicht nutzen."

5

hallo!
ich würde es nicht machen - alleine wegen des plötzlichen tempoanstiegs und der damit entstehenden Fliehkraft. mir würde es in diesen paar Monaten reichen, zuzuschauen, wie die anderen spaß haben!
lg

6

Ich stand um die 12. Woche da mit der Frage. Ich bin fast alles gefahren(außer Achterbahn), aber meine Heißgeliebte Wasserbahn habe ich diemal nur von außen betrachtet. Sie stoßen ja doch öfters ungeplant an und ich hätte jetzt (19.SSW) Angst das sich die Plazenta dann löst.

DIe Geschwindigkeit finde ich persönlich nicht so schlimm. Das die Parks sich absichern ist klar, man darf als Schwangere immer weniger tun, essen, trinken.... die Firmen sichern sich da einfach ab das sie keinen Streß bekommen.

Die Frage ist ob man sich verzeihn kann wenn wegen drei Minuten Spaß irgendwas passiert, aber verurteilen würde ich niemanden ders macht