Narbe im Bauchnabel zieht und sticht

Hallo ihr liebe :)

Ich hatte Anfang Januar eine Laporoskopie, wo mit den typischen drei schnitten gearbeitet wurde: Bauchnabel und Unterbauch zwei kleine Schnitte.
Mitte Februar musste ich dann wiederholt laparoskopiert werden, die frischen Narben waren gerade so verheilt (noch mit Kruste) und wurden für die Folge-OP halt wieder geöffnet und danach vernäht.Ist auch alles Super verheilt und ich habe sogar ca.3 Wochen nach der OP Flic Flac geturnt ohne, dass irgendwas passiert ist (gedurft hätte ich das wohl nicht :/).

Im März bin ich nun schwanger geworden, also knapp 4 Wochen nach der OP.Hab mir da wegen der Narbe erstmal keine Sorgen gemacht aber in letzter Zeit merke ich oft ein stechen im Bereich des Nabels und wenn ich mich strecke zieht es ganz schön.
Jetzt mache ich mir langsam doch sorgen wie die Narbe reagiert wenn der Bauch dann wächst, noch ist von einem Bauch nichts zu sehen aber früher oder später wird es ja unvermeidbar.
Kann jemand da aus Erfahrung sprechen?

Und wie sieht es aus mit der Geburt, ich möchte um jeden Preis eine natürliche Geburt. Wäre die Narbe ein Grund mit Diese zu verwehren, vor allem wenn es im laufe der SS schon zu Komplikationen deswegen kommen sollte?

Vielleicht kann hier ja jemand aus Erfahrung sprechen evtl. Auch andere OP Narben betreffend oder weiß so etwas zum Thema.

LG
Leo (12+5)

1

Narbengewebe ist nicht so elastisch wie unverletzte Haut, daher kommt das Ziehen/Stechen.

Selbst wenn es noch Komplikationen geben sollte, ist das primär mal KEIN Grund für einen Kaiserschnitt! #liebdrueck

Vielleicht kannst du ja versuchen bißchen Narbensalbe morges+abends in deinen Nabel zu kriegen, einfach dass es "geschmeidig" wird...

Gruß

2

Guten Abend :-)

Also ich habe die gleichen Narben und hatte auch immer wieder schmerzen und Stiche im Bauchnabel. Meinen Bauchnabel durfte auch nie jemand anfassen da mir das unangenehme Schmerzen bescherte. Deshalb machte ich mir auch schon Sorgen wie das bei dem wachsendem Bauch ist/wird.

Bis jetzt muss ich sagen ich hab keinerlei Probleme. Er dehnt sich schön mit und ist auch dadurch nicht empfindlicher geworden.

Achja bin jetzt 28+6.
Hab schon einen Bauch. Aber wer weiß was noch kommt :-)

Lieben Gruß

Mcwurm

3

Huhu,

Habe die gleichen narben... am anfang der ss bzw. Als der bauch gewachsen ist, hat auch ziemlich gespannt.. hab dann auch meinen gyn gefragt.. er meinte da kann nix passieren...
Jetzt bin ich 35+2 und bisher ist alles gut. Es juckt manchmal und die narbe am nabel bzw. Der ganze nabel ist sehr "sensibel" darf also nur sehr liebevoll berührt werden... sber es hält..

Beobachte es einfach weiter.. aber mach dich nicht verruckt..

Grüßli

ever.green 35+2