Konisation

Hallo

Mich würde interessieren wann ihr nach einer konistation schwanger geworden seit?

Konistation

Anmelden und Abstimmen
1

#kratz
was ist das?

und ihrgendwie stimmt deine gannze umfrage nicht

2

??? #kratz

3

So ich habe mal gegoogelt, wens interessiert: http://de.wikipedia.org/wiki/Konisation

Die Auswahl bei der Umfrage passt trotzdem nicht...

#winke

4

ah

danke

5

Ja hab es gemerkt von neu hier

6

Hallo

Also erstmal für die anderen Mädels hier, bei einer konisation wird etwas vom muttermund oder Gebärmutterhals weg genommen und zwar sind krebszellen die Folge dafür. So und ich wurde dss erstmal drei Monate später schwanger verlor das Kind aber. Nach einem Jahr dann klappte es und lief alles gut.

Lg

8

Danke für deine Antwort.

7

Hallöchen, ich hatte letztes jahr im Mai eine konisation und am 1.1 dieses jahr habe ich einen positiven sst in der Hand gehalten,bis jetzt gibt es keine Probleme nur der gmh ist verkürzt aber das ist ja klar.

9

Huhu.. :)

Ich hatte eine konisation am 21. Januar dieses jahres und hatte einmal meone mens am 27.2-3.3 und dann hies es sie sind schwanger ;) *g*

Also im mitte März hat es geschnackelt :-)

Glg

Jenny mit babyboy inside 21ssw

10

Das ging ja schnell :)

Glückwunsch

Wie lange hast du gewartet mit dem gs

11

Ja vorallem wirklich geplant war es zu dem Zeitpunkt noch nicht :-)

Danke freuen uns riesig auf den kleinen :-)

7wochen.. hatten ca. Mitte März ES Zeitraum sex und so schnell gings *lach*

Wann hattest du die koni?
Auch aufgrund pap 4a ?

Glg

weitere Kommentare laden
15

#winke

Meine Schwester! Ca. 1-1,5 Jahre nach der Konisation ss geworden, bis zum ET gehalten und ganz normal entbunden!

Alles super!

16

Hallo,
wie lange hast Du den Befund 3D schon? Und bist Du auch positiv auf die auslösenden Viren getestet worden. Ich hatte 05/2012 und danacch n

17

Sorry...blödes Handy...
05/2012 bis vor 2 Monaten auch 3D, aber Viren negativ und es hieß "Konisation und Schwangerschaftsverbot" bis ich dauerhaft wieder den Wert 2 erreiche. Das kann aber niemand garantieren, dass der Wert nach Konisation dauerhaft besser wird. Ich habe erstmal den FA gewechselt, da meine Werte wohl schon länger schlecht waren, er es mir aber nie gesagt hatte.
Nun bin ich nicht die jüngste, hatten nach meiner Tochter schon 6 Jahre Kiwu und waren in Behandlung in Kiwu-Klinik.
Habe dann nach vielem Abwägen mit meinem Mann (seine Ma ist an dem Krebs gestorben, also leicht war die Entscheidung nicht) und der neuen FA entschieden, keine Konisation sondern engmaschige Beobachtung zu machen, den Kiwu noch mehr zu focieren und erst bei Pap 4 zu operieren.

Nun bin ich schwanger durch Behandlung und habe beim letzten Pap-Test zum ersten Mal wieder eine 2 gehabt.
Klar ist das nicht der Weg für jeden und Du bist noch jung, aber nicht jede OP ist notwendig oder bringt Erfolg.

Ich wünsche Dir alles Gute!!!

20

Hatte den Befund seit Dezember und wurde gestern operiert.

18

Huhu #winke

ich hatte Ende 2010 eine Konisation, dabei wurde mir versichert, dass es meine Empfängnisfähigkeit nicht beeinträchtigen würde.

Pustekuchen, 17 Monate haben wir es versucht, bis es geklappt hat!

Wir sind nach einem Jahr vergeblichen Übens in eine Kinderwunschpraxis. Dort wurde ich auf den Kopf gestellt und es wurde nichts gefunden, was verantwortlich sein könnte. Spermien von meinem Mann sind top. Ich bin zwar übergewichtig, habe aber kein PCO, keine Insulinresistenz, nicht zu viele männliche Hormone etc. Lediglich eine Gelbkörperschwäche, aber das verhindert ja nicht, dass man schwanger wird. Eileiter sind auch frei.

Was ich festgestellt hatte war, dass ich nach der Koni kaum noch eine Veränderung des Zervixschleims wahrnehmen konnte, um die Zeit des Eisprungs. Ein sogenannter Postkoitaltest hat dann auch bestätigt, dass kaum Spermien meines Mannes überlebt haben.

Wir haben es dann mit IUI probiert. Und zwar im Spontanzyklus, also ohne hormonelle Stimulation. D.h. im Prinzip ist das einzige was gemacht wurde, dass den Spermien über die Hürde Muttermund geholfen wurde und sie direkt in die Gebärmutter eingebracht wurden.

Und siehe da, beim 3. Versuch hat es geklappt.

Bewiesen ist es zwar nicht, aber ich bin davon überzeugt, dass die Koni bei mir mehr kaputt gemacht hat, als man mir vor der OP gesagt hat.

Ich bin auch mal gespannt darauf, wie sich mein Muttermund im Laufe der SS noch anstellen wird.

Will dir keine Angst machen, bei vielen läuft es sicher anders. Das ist aber meine Geschichte und so kann es wohl auch laufen.

LG Brijuni#blume