Hyperemesis Gravidarum

Suche Leidensgenossinnen zum Erfahrungsaustausch.. Bitte meldet euch, auch wenn ihr es schon hinter euch haben solltet.. #winke

Für alle die nicht wissen worum es sich handelt :

Als Hyperemesis gravidarum wird ein übermäßiges und anhaltendes, oft über den ganzen Tag wie auch nächtliches Erbrechen auch bei leerem Magen bezeichnet, das vor allem im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel (Trimenon) auftritt. Vereinzelt leiden Frauen aber auch bis zum Tag der Geburt unter starker Übelkeit und Erbrechen. Etwa 0,5 bis 1 % der Schwangeren zeigen eine bedrohliche Hyperemesis gravidarum, die im Gegensatz zum häufig vorkommenden Schwangerschaftserbrechen (Emesis gravidarum) schwerwiegende Folgen mit erhöhter Gefährdung von Mutter und Kind nach sich ziehen kann. Wird Hyperemesis gravidarum unfachgemäß oder gar nicht behandelt, kann es dazu führen, dass der Leidensdruck der Schwangeren zu einer gewünschten Termination der Schwangerschaft führt, einzig aufgrund der unerträglichen Übelkeit und Erbrechen. Das Ernstnehmen der Patientin in ihrem Zustand und rasches, therapeutisches Eingreifen sind von höchster Priorität.

1

Wenn dirs runterscrollen zu viel ist, benutz doch einfach die Suchfunktion......

Da gibt es massig Threads dazu

5

Auf so nen Kommi kann ich auch verzichten.

Ich weiß ja worum es geht und was es ist.. Ich brauche keine Thread der mir sagt wie ich mich fühle, sondern einfach jemanden zum schreiben, der mich versteht, weil man doch oft auf unverständnis stößt.

Aber danke trotzdem ;-)

2

OMG!!!!!! Du Arme. Verzeihung, wenn ichmich trotzdem melde. Mir wars in der ersten Schwangerschaft jeden Abend schlecht, aber nur bis zur 16. Wo ohne erbrechen.
In der zweiten Sc hwangerschaft war s mir morgens und abends schlecht,ohne Erbrechen, mit Apettitlosigkeit, Gewichtsabnahme und Geruchsempfindlichkeit. Ich fand das schon so schlimm.
Jetzt war s mir nur in der 9. Wo jeden Morgen schlecht, und ich schwör darauf,dass es an der Akkupunktur und an Vit B12 lag.
Eine Freundin vonmir kotzt jeden Tag von Anfang an und durch Akkupunktur wurde es viel besser.
Wünsch dir von Herzen gute Besserung, das ist wirklich ganz schwer auszuhalten!!!

6

Danke schön, sehr lieb von dir ;) Vit. B12 bringt bei mir gar nichts, genauso wenig wie Globoli..

Naja, warten wirs ab.. Im mom gehts grade mal ein bisschen besser :-)

3

Hier :-) Was willst Du wissen?

4

Wie lange hielt es bei dir an, und wann konntest du anfangen deine SS zu genießen und nicht mehr ständig daran zu denken, wie schön es wäre NICHT schwanger zu sein??

Bin jetzt 26+2 und seit gestern geht es mir einigermaßen gut.. Kotze (entschuldige den Ausdruck) nurnoch morgens.

Zwar ist mir den ganzen Tag schlecht und heißhunger auf irgendwas kenne ich gar nicht, aber bis auf Sodbrennen gehts im Moment.

Bleibt es weg? Kommt es wieder?

Ich kann den Geruch meiner eigenen Wohnung nicht ab! Das ist so ziemlich das schlimmste :-(

Hatte schon 3 SS, aber nie solche Probleme..

16

Ich habe knapp 20 Wochen lang ganztägig erbrochen, dann wurde es langsam aber stetig besser. Richtig gut geht es mir - übelkeitstechnisch - etwa seit der 25., 26. Woche. Seitdem habe ich Sodbrennen und Ödeme ;-) aber das nehme ich gerne im Tausch. Bei mir kam es nicht wieder. Ich bin jetzt in der 32. SSW und auch die Geruchsempfindligkeit ist fast weg.

Alles Gute!

weitere Kommentare laden
7

Ich und -shiva- waren stark betroffen -shiva- lag sogar im KH deswegen.

Ich weiß es wirkt schlimm aber es wird besser.

Ps versuch es mal mit Grapefruit oder Ingwer

9

Grapefruit? Bist du da sicher? Ist das nicht zu viel säure für meinen empfindlichen Magen?

KH war ich auch schon. Habe dort Infusionen bekommen mit Vomex.

Möchte allerdings lieber auf Medi´s verzichten..

12

Ja auch noch eine andere mama hat damit gute erfahrung gemacht durch das hohe vitamin c

haben viel grapefruit schorlen wie von : Deit oder Freeway ( Rewe , Edeka, Lidl) getrunken und ja es hilft.

Nausema erhöhen ich habe 5 genommen am tag immer eine wenn ein schub kam nach einer woche wurde es dann besser

8

Hi,

hab ich alles hinter mir!!! und nun liegt meine Freundin auch damit flach. Also wenn du was wissen willst einfach PN

LG
Laly

10

lol "vereinzelt leiden frauen bis zur geburt darunter"

im hyperemesis forum wo ich angemeldet bin leidet der größteil MINDESTENS bis zur 25.ssw darunter aber meistens kotzen die sich noch im kreissaal die seele aus dem leib.
hyperemesis gravidarum = laut brockhaus erbrechen von mehr als 5 mal am tag ^^
das halt ich persönlich für einen witz....
die mädels,die ich über foren kennengelernt hab erbrechen zwischen 20 und 60 mal am tag -.-

bei mir hat das erbrechen in der 4.ssw begonnen und hält bis heute an.
im moment bin ich in der 21.ssw und erbreche noch immer täglich.
ich wurde fast 3 monate im KH behandelt.
da konnte man das erbrechen von bis zu 50 mal auf höchstens 10x täglich reduzieren.

gott sei dank!
sonst wär ich schon aus dem fenster gesprungen....

falls du infos zu medis usw. brauchst kannst du mich gern anschreiben :)
versuch durchzuhalten!

lg

15

Vielen lieben dank für deinen Beitrag ;-)

Wie gesagt, möchte ich gerne weitestgehend auf Medikamente verzichten.

Ich habe als es gar nicht anders ging im KH Vomex bekommen, und dann für Zuhause nausema und Nux Vomica. Hat beides nicht wirklich geholfen.

Im Mom geht es einigermaßen und ich hoffe das bleibt jetzt auch bis zum Ende der SS so.

Habe allerdings auch schon von einigen Frauen gelesen, die aus lauter Verzweiflung zu Cannabis gegriffen haben.

Nicht der Richtige weg, aber wenn man schon gedanklich beim sterben ist, versucht man so ziemlich alles damit es einem besser geht..

20

naja die ethikkommission hat schon bei vielen hyperemesis patientinnen cannabis,haldol & morphin als medikation zugelassen.
wenn nichts anderes mehr hilft ist das noch besser als in der schwangerschaft zu verhungern.

weder cannabis noch morphin ist fruchtschädigend.
ebensowenig wie die anderen medis die bei hyperemesis eingesetzt werden.
wenn du ohne medis auskommst ist das ja gut...
wenn du essen und trinken kannst ist es ja nur halb so schlimm.

ich hoff es geht dir weiterhin so gut ;)

11

Huhu boogiebaby,

ich wußte bis vor wenigen Tagen gar nicht, dass diese Beschwerden so bezeichnet werden #gruebel bin aktuell in der 13. SSW und mir geht's seit 7 Wochen ziemlich mies. Daher war ich auch hier nicht viel unterwegs weil ich oft kaum geradeaus schauen konnte vor Übelkeit und Erbrechen und viel im Bett gelegen habe. Ich bin erschüttert, wenn ich lese, dass sich hier Mädels zwischen 20 und 60 mal am Tag übergeben #schock bei mir reduziert es sich bisher auf 3-10 mal was ich schon heftig finde. Dazu diese ständige Übelkeit am Tag und in der Nacht. Sämtliche Medis vom Gyn haben mir bisher auch nicht wirklich geholfen und wenn ich keine Flüssigkeit bei mir halte soll ich zur Infusion. Ins KH musste ich aber bisher zum Glück nicht.

Wünsche euch alles Gute!

LG
Cathy

14

Ich drücke dir die Daumen, dass es schnell aufhört.. Ich hab heute noch Probleme mit der Übelkeit.. Also Morgens zum Klo ist standart. Abends dann ganz fieses Sodbrennen.

Übergeben habe ich mich sehr oft. Habe allerdings nicht mit gezählt.. Jedesmal wenn ein Schluck zu trinken rein ist, ist er auch geich wieder raus. Irgendwann tut es einfach nurnoch weh, und man bekommt Gedanken, die man eigentlich als werdende Mutter nicht bekommen sollte.

Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie oft ich vor der 12. Woche an abtribung gedacht habe..

Ich habe vorher auch nicht gewusst das es sowas gibt.

Klar hatte man in den vorangegangenen SS mal Morgenübelkeit, aber das wars auch..

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute für deine Kugelzeit ;-)

13

Hallo,

ich kann dazu nur sagen, dass ich 3 Schwangerschaften gelitten habe ohne Ende (KKH Aufenthalt, Trancezustand dank Vomex u.s.w.) - diesmal habe ich mir dank dem Hyperemesis Forum direkt Agyrax besorgt und kann endlich wieder einigermaßen am Leben teilnehmen! Ich habe sogar zu- statt abgenommen... Die helfen nicht bei jedem, aber für mich kann ich nur sagen: die haben mein Leben gerettet ;-)

LG