hat jemand erfahrung mit hautpilz-behandlung in der ss?

hallo allerseits

ich habe festgestellt, dass ich zwischen den brüsten einen hautpilz habe (da ich dies nicht zum ersten mal habe, glaube ich zu wissen, dass dies ein hautpilz ist). als ich diesen pilz 'früher' mit selsun äusserlich behandelt hatte war er immer schnell wieder verschwunden.

da ich jetzt während der ss keine medis nehmen möchte habe ich mir erst gedacht, ich warte bis nach der ss. aber da ich ja stillen möchte, ist es vielleicht auch nicht so toll, wenn das baby an meinen brüsten rumhängt (der pilz ist zwar ausschliesslich zwischen den brüsten, aber trotzdem).

ich werde mich auf jedenfall mal bei einem hautarzt erkundigen. ich frage mich einfach, ob ich noch warten soll und eine allfällige behandlung erst am ende der ss machen soll, wenn das baby schon voll entwickelt ist....ich bin halt ein bisschen skeptisch, wenn ärzte behaupten medis seien für ein ungeborenes unbedenklich.

habt ihr erfahrungen?

liebe grüsse

sw5 (17. ssw)

1

Huhu

Multilindsalbe dürfte unbedenklich sein. Ist eigentlich eine Wundschutzcreme, wirkt aber auch gegen Pilze. Ich würde auf jeden Fall trotzdem mal mit einem Hausarzt sprechen. Bis nach der Geburt kannst du auf keinen Fall warten.

Ansonsten halt Atmungsaktive Kleidung, Kompressen auf die Stellen legen wo sich Haut überlappt.

Alles gute :-)

2

Hi!

Hab ich auch immer wieder und es ist tatsächlich besser, du unternimmst was, denn es ist fürs Baby nicht so toll, wenn es gleich nach der Geburt auf deine Brust gelegt wird und da schon ein Pilz wartet...

Man kann in der Schwangerschaft viele Medikamente völlig problemlos nehmen, darunter auch Sachen gegen Nagel-, Haut- und Scheidenpilz (letzteren haben ja total viele Schwangere). Also, bei mir hilft es immer SOFORT wenn ich Canesten oder Candibene (beides gegen Nagel und Scheidenpilz) auf die Hautstelle gebe, einmal reicht und der Pilz ist weg. Laut meinem FA und Hautarzt völlig ok in der Schwangerschaft.

Lg, Ursula