Wie Flachwarzen aufs Stillen vorbereiten?

Hi!

Ich habe leider Flachwarzen (sind flach, nur bei Kälte oder Stimulation stehen sie leicht).
Wird es Probleme beim Stillen geben? Machen so Brustwarzenformer Sinn?

Wie kann ich mich aufs Stillen vorbereiten? Mit was habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?
Wenn Brustwarzenformer eine Option wäre, von welcher Marke? Es gibt da wohl verschiedene.
Mit Stillhütchen will ich es nicht sofort probieren, sondern erst im Notfall benutzen.

Lieben Dank!
silenthill

1

Schau mal hier, vielleicht hilft das weiter.

http://www.familie.de/baby/saeugling/artikel/brust-aufs-stillen-vorbereiten/

Lg May #winke

2

Ich hatte neulich genau so ein Gespräch mit meiner Frauenärztin. Sie wusste nicht einmal, dass es Brustwarzenformer gibt. Ich suche noch immer einen wissenschaftl. Artikel über diese Dinger um ihn ihr zu zeigen.

Sie meinte, es würde (zumindest bei meinen Brüsten) reichen, wenn man die Warze vor dem Stillen etwas stimuliert.

Ich merke aber auch, dass meine Warzen mit Wachsen der Brüste doch so langsam raus kommen. Nicht komplett, aber besser als vor der SS auf jeden Fall.

3

Hallo,

ich habe auch Flachwarzen (und sehr große Brüste, Cup I/J) und die waren bis vor kurzem auch noch extrem rissig.

Ich creme und salbe sie also mindestens einmal am Tag ordentlich ein mit dem Ergebnis, dass sie kaum mehr rissig sind. Dabei ist mir im Laufe der Zeit aufgefallen, dass sie, seit kurz bevor die erste Vormilch auftrat, viel leichter zu stimulieren sind und dann auch unglaublich weit hervorstehen - so kenne ich meine Brustwarzen garnicht!

Seither bin ich total entspannt und beruhigt und mache mir gar keine Sorgen mehr, dass das mit dem Stillen Probleme bereiten könnte. Flachwarzen sind eh weniger ein Problem - Hohlwarzen dagegen schon eher, aber die hast Du ja garnicht.

Mach Dich nicht zu verrückt, Dein Körper weiß schon, was auf ihn zukommt und wird auch die Brustwarzen entsprechend darauf vorbereiten.

Was ich allerdings getan habe, damit die Brustwarzen nicht ganz so empfindlich mehr sind: zu Hause trage ich nur selten einen BH und dann ein Baumwoll-TShirt auf der Haut. Als es noch wärmer war, habe ich mich auch schonmal oben ohne auf den (blickdichten ;-) ) Balkon gesetzt, da die Sonneneinstrahlung die Brustwarzen auch nochmal etwas robuster macht.

Die beste Stillvorbereitung ist meiner Meinung nach: Gelassenheit und Vertrauen in den eigenen Körper haben, im Vorfeld schonmal mit einer Puppe üben, mit welcher Stillposition man am besten parat kommt und im Krankenhaus nach Unterstützung beim ersten Anlegen und Stillen fragen.

Letzteres habe ich beim Geburtsplanungsgespräch angesprochen, die Hebamme war sehr nett und hat sofort zugesagt, dass mich da jemand unterstützen und mir zeigen wird, wie man das Baby richtig anlegt.

4

Hallo,

aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es keine Probleme beim Stillen machen wird. Ich hatte auch erst große Sorgen. Aber mein Kind selbst war der "Brustwarzenformer". ;-) Nach ein paar Mal anlegen waren die BW nicht mehr flach und es klappte immer problemlos - ohne jegliche Hilfsmittel. Habe auch im Vorfeld in der Schwangerschaft nichts dafür gemacht.

Mittlerweile habe ich schon ca. 3 Jahre nicht mehr gestillt und trotzdem sind die BW nach wie vor in "guter Form" und nicht mehr flach geworden.

LG
platschi92

5

Hallo!

Auch ich kenne das Problem. In meiner letzten SS habe wurde mir gesagt, dass es nix bringen würde, vorher was vorzubereiten.

Als mein Sohn dann da war hatte er schon Probleme die Brustwarze in den Mund zu bekommen. Brauchte dann Stillhütchen. Drei Wochen nach der Geburt war er allerdings dann so stark, dass er die Brustwarze alleine "rausziehen" konnte. Danach lief alles Prima und ohne Stillhütchen ;-)