Positiver Triple Test auf offener Rücken

    • (1) 15.05.06 - 14:57

      Ich kann langsam nicht mehr...
      Habe letzten Montag einen Test gemacht und am Donnerstag einen Anruf meiner Ärztin bekommen, dass der ein Wert der Untersuchung auf einen offenen Rücken hinweist. Musste einen 2ten Test machen und warte jz auf das 2te ergebnis, aber langsam kann ich nicht mehr...finde keinen schlaf mehr und weinen kann ich auch nicht mehr....auch wenn alle sagen ich soll den test abwarten, schließlich wäre die Fehlerquote bei dem Triple Test sehr hoch. Hat schon jemand hier Erfahrungen mit diesem Test??

      Wünsche mir soooo sehr das alles gut geht

      Freue mich über jede Aufheiterung!!

      Info: Bin in der 19 Wo

      #danke

      • (2) 15.05.06 - 15:02

        #liebdrueck

        Ach Mann, WARUM zum Geier machen so viele Frauen diese Tests, wenn sie mit dem Ergebnis sich nur selber stressen?

        Der offene Rücken an sich ist natürlich kein schönes Krankheitsbild, aber das Baby kann trotzdem ein glücklicher Mensch werden.

        Du solltest wirklich erstmal das endgültige Ergebnis (Feindiagnostik z.B.) abwarten, bevor du verzweifelst. Und selbst, wenn es sich bestätigen würde, was es nicht muss, dann denk daran, dass das selbst dann noch kein Weltuntergang sein muss.

        Drück dir die Daumen, dass du die zeit durchstehst und dass euer Krümel gesund ist. :) Tief durchatmen und positiv denken.

        (3) 15.05.06 - 15:02

        Hallo!

        Lass dich auf jeden Fall zur Feindiagnostik überweisen - macht deine FÄ bestimmt sowieso. Als ich da damals war, meinte der Doc, offenen Rücken kann er per Feinultraschall sicher ausschließen.

        Diese Triple Tests geben ja nur eine Wahrscheinlichkeit an - sicher ist noch gar nichts! Aber klar, dass man Angst bekommt #:-(. Weil ich schon wusste, dass der offene Rücken auch im US erkennbar ist, hab ich diesmal keinen Triple Test mehr machen lassen.

        Ich drück dir die Daumen, dass der Test falsch lag! #liebdrueck Werde mal gucken, was du in nächster Zeit so berichtest, was herausgekommen ist.

        LG
        Steffi + Caroline Johanna (2 Jahre) + Josephine Marie (31. SSW)

        Ich kann dir keinen Erfahrungsbericht liefern,aber ohne Antwort möchte ich dich nicht stehen lassen#liebdrueck.In meiner jetzigen SS habe ich zu Anfang auch manche Schreckensnachricht hören müßen,aber ich habe trotzdem versucht positiv zu denken.Und es stellte sich heraus,das nichts dran war,es ist alles ok.Versuche einfach nach vorn zu schauhen,und abzuwarten.

        Ich drücke dir gaaaaaaaaaanz fest beide Daumen#pro

      • (5) 15.05.06 - 15:03

        Hallo,

        also ich hatte bei meinem ersten kind auch ein schlechtes ergebnis.
        Wurde dann zur feindiagnostik überwiesen.Dort waren keine auffälligkeiten. Man sagte mir ich könne eine fruchtwasser untersuchung machen lassen. Aber die habe ich abgelehnt. Ich wollte meine tochter egal wie.
        Nunja sie kahm dann in der 38ssw kerngesund zur welt.

        Verlass dich nicht auf diesen blöden test. Ich weiss ist so daher gesagt aber man macht sich nur verrückt.

        lg und alles gute
        jessy+ jolina 26ssw

        (6) 15.05.06 - 15:05

        Hallo Sandy#liebdrueck

        Habe zwar keine Erfahrung mit so einem Test,wollte dir aber trotzdem kurz schreiben.Ich kann es mir sehr gut vorstellen,wie es dir momentan geht.
        Ich wünsche dir viel Kraft.Hoffentlich geht der 2Test gut aus#herzlich

        Wünsche dir und deinem #sonne alles Gute und viel #klee.

        LG
        Fatma+#baby24ssw

        • (7) 15.05.06 - 15:13

          #eidiese testergebnisse sind immer nur rein statistisch, also nicht verrückt machen. bei meiner cousine war der test trisomie 21 positiv und sie machte sich total verrückt. danach wurde auch noch eine fruchtwasseruntersuchung gemacht und selbst da waren die werte nicht o.k. sie haben lange überlegt was sie machen sollen und sich für das kind entschieden. zum glück denn der kleine ist heute 3 jahre und kerngesund.

          bei der feindiagnostik kann offener rücken übrigens ausgeschlossen werden, wann hast du denn da termin? normalerweise wird das doch in der 18. woche gemacht?

          Lg
          nadin + laura 05.06.2000 + 15+2

      (8) 15.05.06 - 15:11

      Wenn es dich aufheitert: Der Triple-Test IST ein Test mit sehr hoher Fehlerquote. Durchschnittlich 40 von 1.000 Frauen wird eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für ein Kind mit einer Neuralrohrfehlbildung (z.B. einer Form von Spina bifida aperta oder Anencephalie) bescheinigt. Tatsächlich erwarten nur 2 dieser 40 Frauen ein Kind mit Spina bifida aperta, bei Anencephalie sind es noch weniger.

      Die gemessenen Werte lassen keine (!) Aussage darüber zu, welche Besonderheit genau beim Kind vorliegen könnte. Von der Spina bifida aperta gibt es z.B. mehrere Ausprägungen, die sich unterschiedlich auswirken.

      Da es sich um körperliche Besonderheiten handelt, ist vorgeburtlich das Mittel, eine Diagnose zu stellen oder weitgehend auszuschließen, immer der Ultraschall. Klingt einfach, aber man muss es wohl doch klar sagen: Im Blut der Mutter ist der Rücken des Babys schlicht und einfach nicht zu sehen. Genauso wie im Ultraschall z.B. keine Chromosomen zu sehen sind ;-)

      Wenn du schon in der 19. Woche bist, ist die günstige Zeit für den Feinultraschall ja nicht mehr weit und da wird der Rücken seines Kleinchens sicher genau unter die Lupe genommen.

      Liebe Grüße und alles Gute
      Sabine

      ...Freundin von Nicole, geboren mit Spina bifida aperta und Hydrocephalus: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=45&id=411869#2733204

      (9) 15.05.06 - 15:15

      Der Triple Test ist eine rein STATISTISCHE Berechnung eines Risikos und kein manifester Hinweis DAS da was ist.

      Ein positives Ergebnis würde immer- wenn die Eltern das wollen- eine Fruchtwasseruntersuchung nach sich ziehen.

      Schau noch mal hier:

      http://www.medizin-netz.de/frau/tripletest.htm

      Ansonsten sollen sie dich doch mal zu einem großen Organschall schicken, denn man kann anhand dieser Bilder an der Wirbelsäule oder anderer Stellen wunderbar erkennen, ob da wirklich was zu sehen ist und es ist längst nicht so ein invasiver Eingriff wie eine FW-Untersuchung.

      Liebe Grüße und toi-toi-toi wünscht

      Gabi

      Hey Sandy,

      Laß dich mal #liebdrueck

      Mach dich wegen dem doofen Test bitte nicht verrückt. Warte erstmal das andere Ergebnins ab.

      Selbst wenn dein Wurm einen offenen Rücken haben sollte, heißt das noch gaaarnix! Gut viele Kinder 'leiden' darunter, aber die MEdizin ist so weit mittlerweile ....
      Ich hab als AuPair in den USA mit einem kleinen Mädchen gearbeitet, die mit einem offenen Rücken geboren worden ist. Die Ärzte habe den Eltern nicht viel Hoffnung gemacht "Das Mädchen wird nie sitzen, geschweige denn krabbeln oder Laufen können" Als ich ankam war die Maus 10 Monate alt und saß, als ich wieder weg bin ist sie wie 'ne Eins gelaufen, immer ihrem großen Bruder hinterher (Was der kann kann ich auch ^-^).

      Das mag dir vielleicht nicht so helfen, und es mag vielleicht auch sein, daß dasGlück nicht alle Kinder haben, aber warum alles schwarz malen?

      Wünsch dir Kraft und Geduld, denn die wirst du bis zum Endergebnis brauchen. Mach dich nicht verrückt. Wir drücken dir die Daumen!

      Simone & Mini 32+4SsW

      • Danke jz schonmal an alle...
        ja...ich mache mich vielleicht selbst verrückt.
        (ist ja auch die erste SS)
        Trotzdem mache ich mir halt Sorgen #schmoll
        was sicherlich normal ist. In 2 Tage weiß ich dann ja mehr...werde dann auch kundgeben, was der Test ergeben hat. Gruss und #kuss

    (12) 15.05.06 - 15:51

    Hoffe für euch auf ein positives Ergebnis!!!!#liebdrueck
    Ich habe zum Glückkeine zusätzlichen Tests oder Untersuchungen machen lassen, denn die verunsichern doch nur!!!
    Viel Glück!!
    jana4

Top Diskussionen anzeigen