Fehlgeburt durch Windpockeninfektion

Hallo zusammen,

War leider nur sehr kurz bei euch. Hatte bei 5+2 Bauchschmerzen und Blutungen bekommen, sind dann gleich ins Krankenhaus die konnten keine Fruchthöhle mehr sehen. Die Kontrolle beim Frauenarzt hat dies einige Tage später bestätigt :-(

Beim ersten Frauenarzttermin wurde mir Blut abgenommen das Ergebnis hat sie bei der fehlgeburt Kontrolle dann mitgeteilt. In meinem Blut wurde eine windpockeninfektion festgestellt. Der Wert war leicht erhöht. Ich habe aber keinerlei äußerliche Anzeichen für Windpocken und diese schon in der Kindheit.

Kann so eine Infektion eine Fehlgeburt auslösen?

Warten müssen wir nicht mit dem weiterüben. Habe allerdings vergessen zu fragen wie diese Infektion nun behandelt wird.

Was passiert wenn ich erneut schwanger werde? Muss ich dann Medikamente nehmen um eine erneute Fehlgeburt zu vermeiden?

Impfen kann ich mich wohl nicht laut Hausarzt da ich gerade diese Infektion habe. Ich weis nur das Kinder geimpft werden, aber auch erwachsene?

Vielen lieben dank
Eure traurige bine :-(

1

tut mir leid das Krümel wieder gehen musste.
Eine Freundin hatte eine Fehlgeburt in der 12 SSW durch Ringelrötlen. Kann mir vorstellen das es bei Windpocken ebenso ist. Den das Kind wäre dann wohl nicht gesund und die Natur regelt das dann auf diese Art und weise ....

2

Das tut mir sehr leid :(

Bei mir wurde am Anfang der SS auch festgestellt, dass ich keinen Schutz gegen Windpocken habe. Habe nun auch Angst, mich in der SS anzustecken. Meine FA meinte, ich soll mich auf jeden Fall nach der Geburt impfen lassen, das ist kein Problem bei erwachsenen. Aber ich verstehe nicht, wieso du eine Impfung machen lassen sollst. Man entwickelt doch Antikörper, wenn man Windpocken einmal hatte und ist dann immun. Ich wünsche dir, dass das mit dem Schwangerwerden wieder ganz schnell klappt.

lg

3

Wenn du Windpocken hattest, dann bist du normalerweise immun. Dann ist auch der Titer im Blut erhöht. Seltsam, dass du dich anstecken konntest?

4

Meine Frauenärztin möchte jetzt kucken wie der Verlauf ist bzw ob es sich um eine alte oder neue Infektion handelt ?!?!?

Aber wie verhält es sich jetzt mit einer erneuten Schwangerschaft? Verliere ich das Baby wieder ?

6

Naja, du wirst ja nicht dauerhaft Windpocken haben. Wenn du wieder gesund bist, wirst du dein Baby nicht verlieren. Wobei ich es wie gesagt sehr seltsam finde. Wenn du es als Kind hattest, kannst du dich nicht noch einmal anstecken. Du hast ja auch keine Symptome. Aber wenn die Ärztin das sagt? Vielleicht bist du mit dem Virus in Kontakt gekommen.

5

Hallo Bine,

erst mal eine #kerze für deinen Krümel.

Mein FA hat letztes Jahr vorm aktiven Kinderwunsch meinen Windpocken-Titer bestimmt.
Ich hatte als Kind irgendwann Windpocken. Wenn der Titer zu niedrig gewesen wäre, hätte ich eine Impfung bekommen. Habe dann nur noch mal die Masern+Mumps+Röteln-Impfung aufgefrischt.

Ich würde an deiner Stelle nun erst mal abwarten, ob du vllt. doch noch Symptome bekommst? Und ansonsten den Titer bestimmen lassen, ggf. muss man erst mal eine zeitlang warten, das weiß ich nicht genau. Da sollte dich ein Arzt beraten.

Und ja, leider ist es so, dass eine Infektion mit Windpocken unter Umständen zu schweren Missbildungen beim Embryo führen kann :-( Aber es wird dir niemand zu 100% sagen können, ob es deshalb zur Fehlgeburt gekommen ist.
Fehlgeburten kommen gerade in diesem sehr frühen Stadium viel häufiger vor, als man vllt. denkt :-( Seitdem ich es als Laune der Natur ansehe, komme ich damit besser zurecht; habe im Februar auch einen Bauchzwerg verloren.

Wenn du dich weiter austauschen möchtest, gibt's auch noch das Forum "Frühes Ende". Das hat mir damals sehr geholfen.

Fühl dich #liebdrueck
Sunny