CMV Verdacht in 27.ssw. Kennt sich jemand aus?

Hallo
Bin in der 27.ssw und habe gestern die Info von meine fä bekommen es wäre der Verdacht dass ich mich mit cmv ( zytomegalie) infiziert habe.

Ich war dann gleich nochmal Blut abgeben um zu sehen ob es eine erstinfektion ist und wann ich mich angesteckt habe.

Heute um 12.30 bekomm ich das Ergebnis.

Ich habe wahnsinnige Angst da ich gelesen hab das Kind kann behindert sein, schwerhörig oder noch andere Schäden erleiden.

Hatte es jemand und hat ein gesundes Kind zu Welt gebracht?

Bin jetzt in der 27.ssw und ich spüre mein Baby jeden Tag. Kann mir jetzt nicht vorstellen dass ihm was passiert.

Danke für eure Antworten.

1

Hallo du liebe,ich hab dasselbe Ergebnis gestern bekommen...ich bin erst 9. ssw,aber ich mach mir auch übelste sorgen und hoffe,dass ich mich mit diesem Virus nicht in der frühschwangerschaft angesteckt habe,sondern dass es schon vorher passiert ist!warum wurdest du denn jetzt erst darauf getestet?diesen Test macht man ja möglichst schön ganz am Anfang von der da oder am besten noch davor!wurden Auffälligkeiten bei deinem Kind im us festgestellt?ich kann dir selber nicht helfen,aber ich weiß,wie du dich fühlst.ich wünsch dir alles gute und drück die Daumen,dass alles gut ist!

Liebgruss,die Sonne

2

Hallo,
ich selbst bin auch nicht gegen Zytomegalie immun und habe deswegen ein BV bekommen. (Arbeite mit kleinen und behinderten Kinder.)
Eine Kollegin von mir hat sich in der SS mit Zytomegalie angesteckt. Leider hat sie es auch aufs ungeborene Baby übertragen. Das kommt wohl aber nicht so häufig vor, wenn man es rechtzeitig erkennt. Leider hat man es bei ihr zu spät festgestellt. (Um die 25. SSW) Die Ärzte haben ihr ehrlich gesagt, dass sie ihr zu einem Abbruch geraten hätten, wenn man es eher festgestellt hätte, da ihr Baby schon offensichtlich Probleme hat (u.a. Leber extrem vergrößert).
Mittlerweile fährt sie alle 3-4 Wochen nach Leverkusen zu einem Arzt, der sich mit Zytomegalie in der SS besonders gut auskennt und schon viele Schwangere erfolgreich behandelt hat. Sie bekommt da jetzt ein Medikament gespritzt und die Werte ihres Babys haben sich stark verbessert!!! Sie ist also momentan wieder zuversichtlicher. Was genau aber vielleicht das Baby noch für Schäden hat oder eben auch nicht, lässt sich zu diesem Zeitpunkt nicht sagen. Da warten sie jetzt auf die Geburt...
Ich drücke auch unendlich doll die Daumen, dass bei euch alles okay ist!!!

3

Hallo,

leider kenne ich mich mit dem Thema gut aus, da ich in meiner letzten Schwangerschaft eine akute CMV-Infektion hatte.

Sehr gute Informationen bekommst du auf den folgenden Seiten:

http://www.icon-cmv.de/de/die-initiative

http://dgk.de/gesundheit/impfen-infektionskrankheiten/krankheiten-von-a-bis-z/cytomegalie-virus-cmv.html

http://www.cmv-selbsthilfegruppe.de

Du kannst dich auch gerne per PN bei mir melden.
Ich wünsche dir sehr, dass es keine akute Infektion ist!

Liebe Grüße #liebdrueck
Steffi

4

Hallo!

Doch es ist eine akute primärinfektion, leider. Wurde gestern bestätigt.

Nächste Woche lass ich eine FWU machen und bekomm diese Antikörper über Infusion.

Ich habe solche Angst. Im US war mit dem Baby alles ok bis jetzt.

Wie ging es bei dir aus?
Hast du die Behandlung auch gemacht?

5

Hey, ich drücke Dir die Daumen!
Wie hast Du bemerkt, dass Du infiziert sein könntest?
Kannst Du Dir vorstellen wo Du Dich angesteckt haben könntest?
Toitoitoi für Dich und Deinen Zwerg!

weitere Kommentare laden