Vorsorgeuntersuchung - Wie findet der FA raus (ohne US) ob es dem Baby gut geht?

Hallo ihr Lieben :-),

ich bin das erste Mal schwanger und hab also keine Ahnung #hicks. Ich hab nächsten Dienstag bei 13+1 meine nächste Untersuchung. Meinen ersten großen US hatte ich bei 9+3.

wie findet der FA nächste Woche ohne US raus ob es meinem Baby gut geht? Was finden für Untersuchungen bei der Vorsorgeuntersuchung statt?

Ich weiß man soll auch auf sich hören und dann kann man fühlen ob es dem KInd gut geht oder nicht aber wenn man noch nie wirklich schwanger war hat man denn da schon ein richtiges Gefühl? Bzw. am Anfang hat man ja schon noch etwas Angst, dass trotzdem etwas sein könnte. Ich habe bisher auch keine wirklichen Symptome gehabt außer, dass mir eine Woche (10ssw) schlecht war. Sonst nix! ich bin fit!

Ich freue mich auf eure Antworten :-)

Liebste Grüße

Euer Haselhuhn mit Glück im Bauch (12+5)#verliebt

1

Hi,

also ich bin genau so weit wie Du und hab am 4.12 meinen nä.Termin. Meine Frauenärztin kontrolliert dann Blutdruck,Urin,Gewicht, und den Muttermund.

Und zum Schluss schallt sie noch mal ganz kurz, aber nur um Herzschlag zu sehen.#herzlich

Lg Tanja

2

Vielleicht schallt meine ja dann auch nochmal ganz kurz..hab sie noch nicht gefragt1! Ich will auch nur noch kurz das Herzchen sehen...das reicht mir #verliebt

4

Das macht sie bestimmt. Ich muss ja leider noch was länger auf meinen nä. Termin warten.#schwitz

Schönes Wochenende#winke

3

Meiner Meinung nach gar nicht. Ich hab für die zwidchenuntersuvhungen immer einen extra us machen lassen, den wir selber bezahlt haben. Man geht bei einer intakten ss davon aus, das alles gut ist, wenn abtasten und urinwerte usw. In Ordnung sind. Aber ich wollte die kleine immer mal kurz sehen.

5

Einfach so us machen die wenigsten Gynäkologen, meistens muss man drauf zahlen... Und wirklich wissen ob es dem Kind gut geht kann man nur wenn man einen us gemacht hat...

6

Also mein Arzt sagte mir gleich zu Anfang, dass nur 3 US zur Vorsorge gehören und man ansonsten nur den Abstrich macht/ mumu abtastet einschließlich Urinabgabe und Blutdruck messen und wiegen halt( Labor). Manche Ärzte schallen jedes mal aber meiner nicht ohne Beschwerden. Deshalb hab ich gleich ein US Paket mitgebucht. Ansonsten würde ich keine Ruhe finden. Mich hat nur der Herzschlag beruhigt und das ich es sehen durfte. Ab ssw 28 wurde dann eh immer ein CTG mitgemacht.

LG

7

hmm...na dann bin ich ja mal gespannt oO!

Dann fänd ich es ja schlauer wenn man den ersten großen US nach der 12ssw macht und nicht schon Anfang der 10ssw. Aber gut..ich werde mal schauen, was am Dienstag so passiert. Ich vertraue einfach mal auf die Natur und auf meine Ärztin. Und dann mal sehen oO.

8

Ich hatte auch erst meine erste "nur" Vorsorge Untersuchung ohne US und war zuerst etwas skeptisch.

Urin abgeben, wiegen, Blutdruck im Labor. Dann rein zur Ärztin: sie hat den Muttermund abgetastet und Abstrich gemacht.
Dann meinte sie, so jetzt schauen wir noch nach dem Herzen und dann hat sie ganz kurz geschallt :-)
Da die Kleine aber so praktisch lag, gab´s an diesem Tag sogar noch ein Outing.

Vielleicht geht deine Ärztin ja genauso vor und guckt zumindest nach dem Herzchen.

Extra Ultraschall Pakete hab ich nicht gebucht, muss sagen, ich bin nun in der 19. Woche und hab schon 4 Bilder bekommen.

lightroom mit #blume19.SSW

9

So wünsche ich mir das auch :-D! Von mir aus könnte sie auch nur mit nem Rohr hören ob das Herz noch schlägt (wenn das gehen würde). MIr geht es nicht um das sehen sondern nur am das: ist noch alles gut?!

Vielleicht werde ich das mal anregen :-p

In welcher Woche hattest du denn dein Outing?

Ich hab ja seit Anfang ein inneres Gefühl was es wird und bin schon ganz gespannt ob es denn dann auch so ist #freu

13

Ja das verstehe ich. Einfach zu hören oder zu wissen, dass soweit alles in Ordnung ist!!

Hatte bei 16+5 das Outing und ich hatte ehrlich gesagt auch ein Bauchgefühl, dass bestätigt wurde :-)

Auf was tippst du?

weitere Kommentare laden
10

Hallo,

Wir müssen wieder lernen eine Bindung zu unserem Kind aufzubauen ohne dabei auf den US angewiesen zu sein. Durch den Ultraschall haben wir Frauen das verlernt oder man meint eben, es geht garnicht... Sehr schade.

Solange du keine Blutung hast und keine starken Schmerzen kannst du immer davon ausgehen, dass es dem Baby gut geht! Der Arzt wird durch Abtastung der Gebärmutter erkennen, ob das Baby gewachsen ist und den Muttermund prüfen...

Bald wirst du dein Baby spüren. Dann lässt die Verunsicherung ein wenig nach. Zumindest solang bis es sich mal nen Tag nicht bewegt (was durchaus vorkommen kann!)

LG Nora (mit Joah 13 Monate und ich habe nur die US machen lassen, die vorgesehen sind und war ansonsten noch zweimal im KH, einmal wegen fehlender Kindsbewegungen und einmal wegen starker Schmerzen (waren Vorwehen, wusste ich aber eben vorher nicht)) 11.SSW

12

Ich bin da der gleichen Ansicht, wie du! Ich versuche auch immer wieder eher auf mein Gefühl zu hören und will auch nur die vorgesehen US Untersuchungen.

Meine Mutter hatte einen US in der 10ssw und dann hat sich mich das nächste Mal bei der Geburt gesehen. Dieser Kontrollzwang heut zu tage kann einen auch Wahnsinnig machen.

15

ja schon...ich meine ich bin auch manchmal unruhig, besorgt, frage mich ob alles okay ist. Und natürlich beruhigt ein US. Ist doch klar. Aber ob das US wirklich nicht schädlich ist, ist noch nicht abschließend geklärt, auch wenn das die Ärzte gerne sagen... Daher finde ich, sollte man damit auch umsichtig vorgehen...

Bei meiner Ärztin gibt es auch US-Flats (kostet dann 170 Euro, kriegst sogar ne DVD...), aber ich mache das nicht! Ich versuche auf meinen Körper und mein Baby zu vertrauen und werde evtl. in der 17.SSW einen "Extra"-US machen, weil ich deses Mal total ungeduldig wegen dem Geschlecht bin :-p. Ansonsten aber keine...

Es istr doch so: Warum sollte es denn nicht okay sein, wenn der Bauch wächst und man keine Blutungen hat? Ob das Baby WIRKLICH gesund ist, das kann man eh nur durch die FW-Untersuchung feststellen. Organschäden werden durch den 2.US (hoffentlich) ausgeschlossen und eine minimale Restunsicherheit bleibt halt immer, bis das Baby da ist.

Die meisten Schwangerschaften verlaufen gut und die Babys kommen gesund zur Welt. Das sollte man bei all den "Horror-"geshichten nicht vergessen :-)

11

Hallo

bei mir hat der FA bei der ohne-US-Untersuchung am Ende eine Art Angelsound verwendet - von sich aus, ich hatte nicht nach US oder sonstigem "Check" gefragt. Da hörte man das Herzchen.

16

hi,

beim großen wurde immer ein kurzer ultraschall gemacht, vom gyn aus. für ihn war das einfach wichtig

jetzt wurden nur die 3 normalen gemacht (und 1 bei der fwu und die kontrolle ein paar tage danach).
bei den restlichen vorsorgenuntersuchungen wurde nur der mumu abgetastet (hat mein alter gyn nie gemacht) und dann kurz die herztöne vom baby abgehört (wie mit einem angelsound).

hätte ich probleme gehabt, dann hätte meine gyn sicher geschallt, aber mir gehts ja gut und mittlerweile merk ich die kleine auch regelmäßig.
wenn meine hebi zur akupunktur da ist (wegen ischias), dann lass ich sie mal tasten. die merkt dadurch wahrscheinlich eher, ob das baby zu groß / klein ist, als die gyn mit ihrem ultraschall.

ich vertrau auf mich und mein baby. alle untersuchungen können eh keine 100% sicherheit geben.

lg

nini