bin ich zickig und übersensibel...??(ultra-lang!!)

    • (1) 17.05.06 - 19:53

      also, ich brauch jetzt dringend die meinung von aussenstehenden personen, von euch meine lieben, sonst geh ich noch die wände hoch.

      folgendes:
      ich hab in einer woche Et, meine mutter hat in den 9 monaten schwangerschaft vielleicht 3xgefragt wie´s mir geht, und das eigentlich immer nur, wenn ich gesagt hab: hey, du fragst mich nicht mal wie´s mir mit dem schwanger sein geht. dann hatte sie immer ein schlechtes gewissen und hat heuchlerisch 3tage hintereinander angerufen und gefragt, ob eh alles okay ist bei mir. da war ich schon mal sauer, bin ich auch noch immer.

      dann: alle meine freunde und verwandten haben irgendwann mal gefragt, ob wir jetzt schon alles für´s baby beisammen haben, oder was sie uns noch schenken könnten usw. nur meine mutter kommt erst heute drauf mich das zu fragen. eine woche vor et. ich hab dann gesagt, das hätte sie mich früher fragen müssen, da wir jetzt schon alles haben bzw. andre leute schon besorgen, was wir noch brauchen.

      und das beste: ich hab ihr gesagt, dass ich nichts in pink oder rosa haben möchte für die kleine, weil ich von meiner cousine die gesamte ausstattung geschenkt bekommen habe, die sie für ihre tochter hatte, alles wie neu nur leider fast ausschließlich in den farben pink und rosa. und sollte sie (meine mutter) von irgendjemandem aus der verwandtschaft gefragt werden, was sie mir zur geburt schenken sollen, dann möge sie denen doch bitte mitteilen, alles, nur nichts in rosa!!!:-[:-[

      kommt sie heute nicht mit einem rosa jogging-anzug, nem rosa t-shirt und rosa söcken an und meint: schau, ich hab ein geschenk für eure kleine.

      mir ist kurz das "danke" im hals stecken geblieben, dann hab ich sie angezickt und gefragt, ob sie denn alzheimer hat, weil ich ihr doch mindestens 3-5mal gesagt hab, nix rosafarbenes bitte.

      ich bin so enttäuscht von ihr, versteh nicht was mit der frau los ist, wenn meine tochter ein kind bekäme würd ich an nichts andres denken. sie hat aber nur nen kopf für meine beiden brüder, auf die sie ja so stolz ist und für ihren freund.

      ach, am liebsten würd ich den kontakt zu ihr einstellen. aber das nicht nur wegen der eben beschriebenen situation, sondern weil sowas ständig passiert.

      bin ultra sauer.
      sorry fürs endlos-posting
      anuk#heul:-(#schmoll:-[

      • (2) 17.05.06 - 20:01

        Hallo Anuk,

        lass Dich erst mal ganz doll #liebdrueck.

        Den Sachverhalt den Du schilderst kenne ich irgendwoher:
        Also Mama liegt mir seit 10 Jahren wg Enkelkind in den Ohren. Dann durch "Unfall" bin ich schwanger geworden.
        Sie fragt nicht mal wie es mir geht. Kommt nicht mal vorbei (wohnt ca. 5 Minuten von uns entfernt).
        Kommentar: Ich könnte doch täglich zu ihr kommen und mit ihr spazieren gehen #augen #augen #augen
        Dann hat sie sich endlich mal dazu überwunden, die Sachen anzuschauen, die wir für den Kleinen haben. Hat sie aber nicht sonderlich interessiert. Hauptsache sie liegt mir ständig in den Ohren, was sie alles noch braucht wenn der Kleine mal bei Ihr ist. :-[

        Ich kann Dich echt gut verstehen.
        Gibt nun mal soooo doofe Mütter (und meine Mom wird zum ersten Mal Oma #augen)

        Lieben Gruss Angelika + #baby-boy 36. SSW

        • (3) 17.05.06 - 20:07

          und ich such dann blöd wie ich bin immer noch die schuld bei mir!
          könnt sie echt aufn mond schießen. wenn ich dann unfreundlich zu ihr bin macht sie noch auf leidend und heult rum, ohne jemals zu überlegen, ob nicht der fehler bei ihr liegt. ach, ich könnt #heul

          danke für deine antwort, hoffe dass das nach der sws wieder besser wird, auch bei dir und deiner mam natürlich.
          anuk#danke

      (4) 17.05.06 - 20:10

      hallo!

      ja,ja die mütter.
      nun bin ich mittlerweile in der 29 ssw und auch meine zeigte bis jetzt kein sonderliches interesse.

      bei mir ist nur ein satz hängen geblieben, wo sie vor wochen zu mir sagte...
      ich kaufe nichts, sonst hast du es vielleicht schon.ich gebe dir zur entbindung dann = 10 euro = dann kannst du dir selber einen strampler aussuchen.
      lol- mehr brauch ich dazu doch nicht sagen oder?

      das zickig und sauer sein ist wohl wärend der ss normal- ich erlebe es bei mir sehr extrem.

      weißt du, viel wichtiger ist es doch aber, dass du für deine tochter da bist und es besser machst.........

      ich habe es bei meinem sohn auf jeden fall vor.

      ich wünsche dir alles gute und viel kraft für die geburt.

      lieben gruss micki aus braunschweig

      • (5) 17.05.06 - 20:12

        #danketut gut verstanden zu werden.

        Hi!

        Ja, die Eltern/schwiegereltern.

        Auf die SS-nachricht bei unserer Tochter sagte mein Vater " Das ist aber schlecht für mich"!! Er ist krank und dac hte in seiner egoistischen Art nur daran, dass ich dann vielleicht weniger ZEit für in haben werden (habe ich auch - jetzt erst recht und wir sind dann sogar in einen anderen Stadtteil gezogen um uns abzugrenzen). Ansonsten ist er süß zu unserer Tochter , hat ihr aber z. B. nichts zur Taufe geschenkt - das Ostergeschenk hat er bei mir in Auftrag gegeben und nie bezahlt usw.

        Wo wor meine Schiegereltern von 2. Zwergi erzählt haben, sagte mein Schwiegermutter, das wäre aber ein Schock gewesen!!
        Auch nicht schlecht, oder!! Meine Schwiegereltern sind aber ansonsten super und helfen uns wo sie können, anscheinend haben sie nicht damit gerechnet, dass wir nach fast 3 Jahren noch mal nachlegen.

        LAß den Kopf nicht hängen - passiert auch in anderen Familien, hauptsache man hat gute Freunde die mitfiebern!!

        ANY

        • Arg, das kenne ich, bloss ist es bei mir eher die Schwiegermutter & Uroma.

          Meine Mutter wohnt fast 300km weit weg und ist ein Musterbild von werdender Oma, auch wenn wir uns jetzt schon über 40 Wochen nicht gesehen haben, wir telefonieren alle 2 Tage und immer wenn sie shoppen geht ruft sie vorher an, ob sie für die Kleine noch was kaufen soll und wenn ja was, welche Farben wir bevorzugen usw, halt genau das was man sich als werdende Mutter von seiner Mutter wünscht.

          Anders Schwiegermutter und Uroma, beide wohnen etwa 5 -10min von uns weg.
          Uroma hat vergessen das es uns überhaupt gibt, spricht nichtmal mehr ein Wort mit uns ( wir haben um die Zeit herum als sie Geburtstag hatte erfahren das wir Eltern werden und haben das Gratulieren vergessen ) und Schwiegermama ist dem Wahn verfallen so ziemlich alles zu ignorieren was wir als wichtig erachten.
          Sie kauft was für die Kleine, ich sag, es ist nicht sicher ob es wirklich ein Mädchen wird, kauf bitte neutrale Farben ( da wars echt noch nicht sicher ), sie kommt an mit Rosa.
          Ich sag zu Ihr, sprich Dich bitte mit uns ab wenn Du etwas kaufst, meine Mama kauft auch und wir sehen uns ja ebenfalls um.
          Schwupps hatten wir reichlich Sachen doppelt.
          Ich hab das Bedürfniss über die Schwangerschaft mit Ihr zu reden, weil sie als Mutter schliesslich weiss wovon ich spreche, sie wechselt das Thema auf Ihren Job.

          Mein Freund und ich sind ganz klar zu dem Schluss gekommen, wenn Uroma ins KH kommt sobald die Kleine da ist, werf ich sie raus.
          Schwiegermama und Schwiegerpapa sind gern gesehen, aber vorab wird es noch ein sehr ernstes Gespräch geben, halten sie sich nicht an unsere Wünsche werden wir unsere Konsequenzen ziehen.

          Schliesslich tragen wir in einigen Tagen nicht nur die Verantwortung für uns sondern auch für unser Würmchen.

          Lieben Gruss
          Jasmina & Anna-Lena inside ( ET : 28.05.06 )

Top Diskussionen anzeigen