Blähbauch hört nicht auf :(

Hallo, ihr lieben. Eigentlich bin ich meist nur fleißige Mitleserin, heute muss ich euch mal bemühen und bitte euch um eure Meinung/Hilfe. :-( Da man mir schon oft gesagt hat das ich zu viel Panik mache (bei Wehwehchen, vor der SW) möchte ich euch erst fragen, bevor ich zum Doc renne.

Ich bin gestern in die 18. SSW gekugelt, nur leider sind meine Blähungen (dachte die sind nur verstärkt in der Frühschwangerschaft) immer noch doll, bis echt anstrengend. :-[ In der Regel, hab ich kein Pupszwang oder so, nur mein Bauch, schwillt ins unermessliche, nicht mal unbedingt optisch. Aber es ist sehr sehr unangenehm, wenn der Bauch so spannt. Unten wie oben und die Brüste/BH drücken dann auch.

Zum Frühstück vorhin gab es Müsli mit einer Handvoll Heidelbeeren und einer Banane drin, mit Milch (vor der SW hatte ich immer Joghurt, dass schaff ich jetzt nicht mehr) Ein Becher Milch zusätzlich (die ist übrigens Laktosefrei) und ein Glas Wasser vor dem Frühstück (für die Mama Tablette ^^) jetzt ca ne halbe/dreiviertel Stunde später platze ich gleich. Es wird ein wenig besser wenn ich mich versuche zu entspannen, aber der Bauch ist hart und drückt.

Ich hab kaum noch Lebensmittel, wo das nach dem Essen nicht so ist. Weiß gar nicht mehr was ich überhaupt noch essen soll :( Mir ist natürlich völlig bewusst, wenn ich ein Blähtyp bin (war ich auch schon vor der SW) das ich jetzt ni unbedingt rote Bohnen esse (obwohl ich sie liebe #schmoll) aber es bläht von Obst, Gemüse, Brot, Nudeln sowieso und das schlimmste ist das Trinken, mehr als 2 Gläser Saft/Tee und leider auch Wasser und ich platze :-[

Hatten das andere auch, ist das noch im "Normbereich" und ich muss einfach durch? Oder quäle ich mich unötig? Und welche Lebensmittel habt ihr bevorzugt?

Ich hoffe hier gibts noch ein paar Blähtypen und ihr könnt mir helfen. Schon mal danke im Vorraus

Sorry, für den vielen Text.

1

Huhu,

ich bin leider auch so ein Blähtyp, schon vor der SS und ueberhaupt. Ich versuche halt alles zu vermeiden, was blaeht, obwohl das nicht immer geht und ich auch Bohnen, Linsen, Knobi, etc liebe.

Müsli vertrag ich z.B gar nicht, da zerreisst es mich, ebenso wie dunkles Vollkornbrot ect. Das kann die Blaehungen nur noch schlimmer machen, da schwer verdaulich. Versuch das vllt mal wegzulassen?

Ich esse morgens Naturyogurt mit Banane, Nuessen und Beeren (Erdbeeren, Heidelbeeren, etc). Mittags dann meist Salate, oder Risotto, oder was anderes, leichtes. Abends gibt's meist Brot mit Wurst, Kaese oder Ei, aber das Brot sollte nicht zu dunkel sein. Dazwischen Obst und klar auch mal was Suesses. So geht es eigentlich bei mir ganz gut.

Ansonsten sprech mal mit deinem Doc, der kann dir vllt was verschreiben?

LG
Daniela

4

danke, ja das mit dem (Voll)Korn, dunkles Brot und so hatte ich auch noch im Verdacht, aber es ja eigentlich so schön gesund und eigentlich auch dass was wir gerne essen, gut. Also eher Mischbrot und mal ein helles?

12

Ja ich weiss, es ist echt bloed, vor allem weil ich Muesli und dunkles Vollkornbrot immer so gerne gegessen habe :-(

Ja, ich esse Mischbrot, oder Roggen oder so, das bekommt mir alles besser als dunkles. Ich esse auch mal zwischendurch eine Scheibe Toast, Knaeckebrot oder helles Baguette oder so. Ich esse jetzt eh nicht soooo viel Brot, daher geht das schon. Und ich muss sagen, morgens im Yogurt vermisse ich das Muesli dank Walnuessen oder Mandeln auch nicht mehr, Hauptsache was mit Biss ;-)

2

Hallo,

Dein Text könnte 1:1 von mir stammen!
Ich bin jetzt bei 22+6 und der Blähbauch hat sich erst vor ein paar Tagen beruhigt.

Bei mir war es auch teilweise so, dass ich mich nicht mehr rühren konnte und dachte, ich steige in die Luft:-)
Hab vor ein paar Wochen angefangen, täglich direkt zum Frühstück eine große Tasse Fenchel-anis-kümmel-Tee zu trinken. Und über den Tag verteilt, einen Liter davon. Außerdem viel Wasser und auf keinen Fall Saft. Müsli geht gar nicht bei mir und Bananen auch nicht. Das war schon vor der Schwangerschaft problematisch. Habs auch schon mit Leinsamen probiert...erfolglos. Außerdem nehm ich teilweise 800mg Magnesium. Andere bekommen Durchfall davon, ich nicht. Hab trotzdem nur ein Mal in der Woche Stuhlgang, dafür keinen Blähbauch mehr!

Vielleicht probierst du es auch mal, das Müsli wegzulassen?

6

Danke, dir. Da fühlt man sich doch echt ni mehr so alleine, hätte schon viel eher schreiben sollen. Das mit dem Tee probiere ich mal, der darf dann sicherlich auch kalt getrunken werden? Wegen der Wirkung, oder doch lieber in die Thermoskanne und warm? Das mit dem Magnesium hatte ich am Anfang, wegen der Mutterbänder, hat gut geholfen, aber Durchfall bekomm ich davon auch ni ;) gute Idee. Dank dir!

13

Du kannst den Tee auch kalt trinken. Allerdings schmeckt der kalt grausig! Deshalb hab ich immer ne Kanne gemacht.
Wenn bei dir das Magnesium auch nicht abführend wirkt, würd ich das auch mal versuchen.

Ich wünsche dir, dass es bald besser wird.

3

vielleicht hängt es mit einer verstopfung zusammen..?
naja die banane gleich in der früh stopft einfach!

wie sieht es aus beim kackimachen? da musst du wirklich dahitner sein, dass das täglich geht, dann wirst du dich besser fühlen! ich schaff das meistens indem ich einen filterkaffe (halb mit heißem wasser verdünnt!) und einem kleinst-schluck milch trinke.. das auf nüchternen magen.. 2 stunden später (mit ein bisschen gehen in die arbeit) geht das dann ganz gut raus.. und danach ist mein ganzer bauch wieder weicher!! und eventuelle zwickereien auf die gebärmutter verschwinden in dem moment.. man fühlt sich sofot besser..
einmal hatte ich es wirklich nach 2 Tagen nicht mehr ausgehalten, hatte stöndiges Ziehen und Zwicken: da hab ich dann 3 esslöffel leavolac genommen. wenn du unsicher bist, red mit dem arzt 8vom leavolac furzt man wie ein weltmeister, aber der darm ist mal befreit und der bauch lockert sich auf)

7

Also richtige Verstopfung hab ich nicht, gehe mindestens 1 x pro Tag auf´s Töpfchen ;) mein HA sagt immer, es sind nur Verstopfungen, wenn man eben auch mal ein paar Tage ni gehen kann. Zustand (sorry ^^) weich bis hart. Also alles dabei ;) Kaffee trink ich eigentlich noch ganz gern, nur der von meinem Schatz ist mir zu stark um ihn regelmäßig zu trinken (hab ihn vor der SW auch so getrunken ^^) habe aber auch gelesen, Kaffee eher meiden bei Blähungen. Also Kaffee und ein Schluck Milch auf Nüchternen Magen? Früh? Könnte man an den Kaffee Tagen (Wochenende) probieren. Oki den Doc frag ich auch mal, für den Notfall.

5

hi,

ich bin auch immer son Blähtyp, ich weiss gar nicht was ich essen soll. wenn man nachliest, bläht ja einfach ALLES.

8

Irgendwie schlimm, wa? Vor der SW hatte ich da so ein nettes Pulver, dass hab ich dann immer geschluckt, wenns mal zu doll wurde, kann ich ja nu ni mehr. Das nächste Problem sind ja auch Ernährungstipps für die SW (die man versuchen sollte einzuhalten) und für Wehwechen in der SW, diese Dinge kann man als Blähbauch irgendwie ni berücksichtigen :-(

9

Auch so Dinge zum Abführen sind ja ... UFF. Flohsamen... ALTER Schwede, ich konnt emeinen Bauch rollen! Raus kam trotzdem nix -.-

Ich hab nu Apfelessig mit warmen Wasser (gesüßt oder ungesüst) zum trinken versucht. Hilft irgendwie gegen alles.

Soviel Kümmel kann ich nämlich gar nich in mich reinschütten. Mal abgesehen davon dass man von Kümmel wieder Hungi bekommt -.-

weitere Kommentare laden