27. SSW - Baby am untersten Rand der Normkurve - hab Angst!

Hallo Ihr Lieben,

ich komme gerade von der Untersuchung und bin total beunruhigt. Heute war neben der Vorsorge auch die Doppleruntersuchung weil vor einem Monat erhöhte Widerstände in den mütterlichen Versorgungsgefäßen gemessen wurden.

Tja die Untersuchung war echt unbefriedigend. Die erhöhten Widerstände sind leider noch da, nur nicht mehr so extrem, aber halt auch nicht normal.

Die Versorgung des Babys konnte nicht gemessen werden, weil meine Maus so getobt hat, dass es nicht funktionierte. Ich soll am Freitag noch mal wieder kommen, dann versuchen sie es erneut. Aber meine Maus ist immer so aktiv, und auch der Feindiagnostiker vor 4 Wochen war nassgeschwitzt weil sie ihm seinen Job so schwer machte.

Und die Messdaten: tja Femurlänge wurde nicht gemessen, nur BPD und ATD, beides 6,2, geschätztes Gewicht knapp 800gr. Bin heute 26+6, zumindest nach dem Mupa, der Pränataldiagnostiker schätzte die SS ein paar Tage jünger also evtl. auch erst Beginn 27. SSW. Trotzdem, die Maus ist an der untersten Perzentile. :-( Komischerweise fand die Ärztin den Brustkorb zu groß? Sie meinte sie könnte sich aber evtl. vermessen haben. Ich versteh nicht wie der zu groß sein kann, der ist genau wie alle Werte am untersten Rand...

Und ich wollte an sich gern nächste Woche in Mutter-Kind-Kur, allerdings dort gibt es keinen Gynäkologen und ich kriege natürlich nur das ok wenn auch wirklich alles ok ist. Ich hab auch Angst jetzt, aber selbst wenn ich hier bleibe, mein nächster Vorsorgetermin ist eh erst am 30.5. :-(

CTG wurde auch noch keins geschrieben, das wäre dann erstmalig in der 32.SSW.

Ich hab so ne Angst, dass ich wieder eine Plazentainsuffizienz kriege und mein Baby nicht richtig versorgt wird. Es war so ein Trauma für mich in der letzten SS und ich habe nach der Geburt echt 4 Wochen gebraucht, um überhaupt wieder klarzukommen, bin aber bis heute nicht drüber hinweg. Ich kann die Fotos meiner Tochter aus den ersten Tagen nach der Geburt nicht ertragen. Da kommt direkt alles wieder hoch. :-(

Hat irgendwer etwas Aufbauendes dazu zu sagen, vllt. jemand bei dem sich das Ganze dann doch noch geregelt hat?

LG georgiasleute

1

Mach dir keinen Stress, du kannst es eh nicht ändern. Selbst wenn sie zart ist, fahr ruhig in Kur, jetzt würden sie die Maus eh noch nicht auf die Welt holen nur weil sie zu klein ist. Gibt es am Kurort keine Klinik mit Gyn-Abteilung. Dort könntest du ja dann mal nachschauen lassen wie es aussieht.
Bekomme selbst auch wieder ein kleines Baby und ich bin froh darüber :-) Wachsen tun sie nach der Geburt noch schnell genug.

2

Nein das ist ein ganz kleiner Ort. Da gibt es wohl in direkter Umgebung keine Klinik. Ich trau mich auch nicht die Kurklinik danach zu fragen wo man die nächste Klinik findet, denn dann wollen sie mich vielleicht doch nicht nehmen. Sie fordern ohnehin schon eine "Unbedenklichkeitsbescheinigung".

Ich weiß nicht wie du es siehst aber die 4 Wochen nach der Geburt waren furchtbar, die Kleine wollte nicht trinken und ich hatte immer Angst sie fällt ins Koma wegen Unterzuckerung. Ihr Knöchel war dünner als der Daumen meines Mannes, nee echt ich will das keinesfalls wieder durchmachen und weiß nicht wie ich das schaffen soll.

15

Das Problem hatte ich nicht, meiner hat getrunken und ich war auch einfach darauf eingestellt das ich nur ein sehr kleines Kind bekomme.

3

Hallo!

Also laut meinem SS-Buch ist ein Gewicht von 800g in der 27 SSW zwar nicht viel, aber noch normal. Welche Perzentile Zahl hat denn Dein Baby? Mein Kleiner glaube ich 33, ist die Zahl nicht zu niedrig? Kenne mich damit nicht so gut aus... hätte gerne Vergleichswerte.

Ich hab auch totale Angst, dass meine Plazenta nicht richtig arbeitet. Beim letzten Ultraschall in der 22 SSW (bin jetzt 25) war unser Kleiner auch ganz leicht. Die Ärztin hat zwar gesagt, dass alles in Ordnung ist, aber ich mach mir Gedanken. Habe auch einen ganz schwachen Blutdruck, bin letztens auch umgekippt, und mach mir immer Sorgen, dass der Kleine nicht richtig versorgt wird.

LG!

6

huhu

ich habe gerade deinen eintrag gelsen un hätte auch gerne ma vergleichswerte.
mein krümel war in der 22 ssw (mein letzter termin bei fä) ca. 25 cm grpß un ca. 390 gramm schwer. laut meiner ärztin alles ok. wie groß un schwer war denn deins da?

leibe Grüße
Franzi + krümel 26ssw#verliebt

7

Hi! Die Größe weiß ich ehrlich gesagt gar nicht... aber ca. 400 Gramm schwer. Also ähnlich wie Deiner.

weitere Kommentare laden
4

Da kann ich dich auch etwas beruhigen.Meine Maus war seit der 25.SSW immer auf der untersten Linie und vom Gewicht her fast 3,5 Wochen hinterher.Das ist auch bis zur 39.SSW so geblieben,dann hat sie auf einmal richtig zugelegt und nachgeholt.Bin jetzt 39 Woche und sie wiegt knapp 2800 Gr.Das ist immer noch wenig,aber deutlich besser als zuvor.Ich gehe seit der 33 woche alle zwei Wochen zum Doppler.Bis jetzt waren alle Werte top.
Ich hab mich aber auch andauernd fertig gemacht vor Sorgen und mittlerweile weiß ich,dass meine Maus einfach nur ein zierliches kleines Baby ist..

Doppler ist bei sowas das einzige,was die Ärzte machen können,um zu schauen ob es dem Baby gut geht.
Alles Gute!

5

Oh ich weiß wie es Dir geht! Meine Tochter kam 2011 als Mangelgeburt (1350g) in der 36 SSW zur Welt. Nun bin ich wieder schwanger und bei der Feindiagnostik wurde wieder ein Notching festgestellt. 4 Wochen später Kontrolle und da war es deutlich besser, aber unsere Tochter war auch an der unteren Norm in der Gewichtskurve und er meinte das auch wenn ich es bis zum Schluss schaffe, wir sicherlich kein "Schwergewicht" bekommen. Freitag habe ich bei 36+4 nach knapp 4 Wochen wieder meinen FA Termin und ich bin gespannt wie es diesmal aussieht (sie macht jedoch keine Doppler Kontrolle). Bei meiner Tochter lag ich ab der 29 SSW im KH. Ich denke wenn der Doc bei Dir echte "Sorgen" hätte dann würde er Dir sicherlich auch empfehlen ins KH zu gehen.

Liebe GrüßeAbo79

11

Finde auch das das nicht so wenig ist. Es muss ja auch kleine Kinder geben.

Mein schatz war bei 26+0 35 groß und 1080g schwer und ist damit ganz oben auf der kurve...dann kann 800g net so schlimm sein :)

Lg samy mit 2 Sternchen und Babyboy inside 29 ssw

12

Danke. Ja ich hoffe es wirklich, dass es noch irgendwie ok ist. Es ist halt so, das sie bislang immer genau in der Mitte lag bei den Messungen also ist das schon abgesackt.

Und da fürchte ich natürlich ne schlechte weitere Entwicklung. Ich meine zum Glück ist sie ja sehr aktiv in meinen Bauch und ich spüre sie echt ständig da rumtoben, das beruhigt mich ein bißchen weil so schlecht kann es ihr ja nicht gehen wenn sie so viel Energie hat, aber das war bei meiner 2. Tochter auch nicht anders und dann war sie nach der Geburt wochenlang so mager und die ersten 10 Tage auch echt schwach, ich habe solche Ängste durchlebt und konnte 3 Wochen kein bißchen schlafen, aus Angst sie würde plötzlich ganz abbauen und mir einfach wegsterben. Ich weiß dies war nicht wirklich rational, aber so hab ich damals empfunden und das will ich nie wieder erleben.

13

Da ist deine sorge natürlich nachvollziehbar. Aber jetzt wird euer Zwerg ja eh engmaschig überwacht oder? Dann kann jederzeit eingegriffen werden.

Lg samy mit 2 Sternchen und Babyboy inside 29 ssw

14

Meine tochter wsr auch immer zu klein zu leicht und der Kopf war sogar 4 wochen zurück! !!!!!

Sie kam bei 39+2 mit 2560 g und 48 cm und 32 kopfumfang. Jetzt ist sie 2 und gehört zu den größten, ist nach wie vor sehr schlank und der kopf ist laut kurve sehr klein... aber das passt zu ihr, sie ist sehr schlau und kern gesund. Die Ärzte haben mich fast wahnsinnig gemacht was alles sein könnte. ..

alles liebe