kann geburtsvorbereitende Akupunktur Wehen auslösen?

Guten morgen liebe Kugelbäuche,

ich habe da mal eine Frage an euch: Kann geburtsvorbereitende Akupunktur Wehen auslösen, bzw. begünstigen?

Ich bin in der 38.SSW und hatte gestern nachmittag das erste Mal bei meiner Hebi geburtsvorbereitende Akupunktur. Von 18 Uhr an hatte ich dann 3 Stunden lang einen permanent harten Bauch (in der Wanne wurde es nicht besser) und habe zwischenzeitlich immer mal etwas Flüssigkeit verloren #sorry.

Da mich das doch etwas irritierte, bin ich zur Sicherheit ins KH gefahren um es überprüfen zu lassen. Wehen waren auf dem CTG zu sehen, aber nicht Muttermund wirksam und es war zum Glück auch kein Fruchtwasser was abging.

Dann bin ich gestern abend also wieder nach Hause und habe mich tierisch auf mein Bett gefreut. Ich war so müde und bin dann auch ziemlich schnell eingeschlafen. Aber ich bin auch fast genau so schnell wieder aufgewacht und hatte fürchterliche Krämpfe, es zig bis in die Beine, sie kamen und gingen. Im Liegen war es nicht aus zu halten, also bin ich durch die Wohnung getiegert und da das auch ziemlich unangenehm war, bin ich also mitten in der Nacht noch einmal in die Wanne. Da war es dann angenehm auszuhalten, deswegen bin ich glatt mal 1 1/2 Stunden drin geblieben ;-).

Als ich dann aber wieder raus bin, hätte ich die Wände hoch gehen können. Habe mich aber nicht getraut wieder ins KH zu fahren, da ich mir nicht vorstellen kann, dass es wirklich etwas bewirkt :-(. Da ich allein zu Hause bin (der Vater des Kindes hat es sich anders überlegt), hat mich die Situation schon ziemlich überfordert. Dennoch wollte ich partout nicht ins KH. Habe mir dann ein Körnerkissen heiß gemacht und es mir in den Rücken, aufs Becken und auf den Bauch gelegt, damit ließ es sich dann aushalten. so konnte ich zumindest von 5-7 Uhr mal schlafen.

Seit dem Aufstehen habe ich mal ein Ziehen hier und dort, aber nichts was mich jetzt in die Knie zwingt.

Und daher meine Frage: kann das von der geburtsvorbereitenden Akupunktur kommen, oder ist das eher Zufall?

Meine Hebi kann ich leider nicht fragen, sie ist seit heute im Urlaub.

#danke und liebe Grüße,
.butterfly. mit Bauchmaus 38.SSW #winke

1

...das ist ja auch lustig. eine hebi,die geburtsvorbereitende aku macht und dann in urlaub abhaut;-) wollte sie auch zur geburt mit dabei sein?

es kann nur wehen auslösen, wenn dein körper bereit ist.
genauso wie alle anderen "wehenauslöser", welche ausserhalb eines KH zulässig sind.

alles gute#winke

6

Hihi ;-), sie ist ab heute nur eine Woche im Urlaub und mein ET ist ja eigentlich erst der 21.05. #hicks.

Zur Geburt ist sie eigentlich nicht dabei, es sei denn sie hat dann zufällig Dienst in dem KH wo ich entbinden möchte ;-).
Sie ist eigentlich meine Nachsorge Hebi, hat mich aber schon während der SS mit Hyperemesis toll mit Akupunktur und Taping und Co. versorgt.

Danke dir für deine Antwort! Ich dachte immer es würde nur den Muttermund weicher machen, damit er unter der Geburt schneller aufgeht. Das es auch Wehen auslösen, bzw. begünstigen kann war mir nicht bewusst ;-).

#danke und LG

2

Klar kann das Wehen auslösen, dass ist ja z.T. der Sinn der Sache. Also sowohl Senkwehen, als auch richtige Wehen.

Übrigens geh nicht alleine in die Wanne, das ist echt gefährlich, wenn niemand da ist.

Und lieber einmal zu viel ins KKH, als zu wenig! Dafür sind sie da!

3

Ich danke dir!

LG

4

Das war mir nicht bewusst, dass es auch Wehen auslösen, bzw. fördern kann. Ich dachte immer das hilft nur, damit sich der Muttermund unter der Geburt schneller öffnet.

Ohne Wanne bin ich aber ganz schön aufgeschmissen, hat sooo wunderbar geholfen #hicks. Was kann denn passieren?

Ganz lieben Dank und viele Grüße,
.butterfly. #winke

weitere Kommentare laden
7

Hallo Butterfly,

ich hatte auch ähnliche krasse Reaktionen durch die Akupunktur bei meinem Sohn. DAher habe ich mich dieses Mal dagegen entschieden.

Die erste Akupunktur-Sitzung hatte ich in der 37.SSW, danach hatte ich ordentlich viele Wehen, die aber wieder vorüber gingen, meine Hebi meinte damals, dass das schonmal vorkomen kann...

Bei der zweiten Sitzung in der 38.SSW hatte ich ihr schon gesagt, dass ich das Gefüh lhabe, dass es heute losgeht, weil ich schon nachts nict mehr geschlafen hatte, weil die "Übungswehen" immer stärker wurden und immer regelmäßiger, sie machte die Akupunktur und dann gings richtig los....

Also "ausgelöst" hat die Akupunktur bei mir die Geburt wohl nicht, aber doch vielleicht irgendwie früher hervorgerufen als ohne?!

LG Nora

8

Vielen lieben Dank für deinen Bericht #liebdrueck!

Da meine Hebi jetzt eine Woche im Urlaub ist, habe ich nun erstmal ein bisschen Zeot und die nächste Sitzung erst am 12.05.
Vielleicht mag die Bauchmaus ja dann danach kommen #hicks.

#danke und ein schönes WE #winke

10

#winkegern geschehen und alles gut für die geburt #klee