Schwanger mit Morbus Basedow?

Hallo, ich suche schwangere mit Morbus Basedow... Ich habe das leider selbst und weiß dass es mit schwanger werden und schwanger sein unter Therapie nicht so einfach ist und such Erfahrungsberichte ...

Vielen Dank #winke

1

Hallo,

ich habe seit der Geburt meiner zweiten Tochter MB... Seitdem hat es mit einem weiteren Baby noch nicht geklappt :( Bin 2010 und 2012 zwar spontan ss geworden, habe aber leider 2 FG gehabt.
Jetzt bin ich seit 2012 allerdings schon ohne Thyreostatikum, meine SD ist sehr gut eingestellt und ich komme komplett ohne Medis aus.

Gerade bin ich endlich wieder ss (7+4) und hoffe so sehr, dass es diesmal gut geht.
Mein Endokrinologe sagte allerdings dass die FG nicht an der SD lagen, er hatte die Werte immer sehr genau im Blick.

Aber: Eine liebe Freundin von mir hat auch nach der Geburt ihres 2 ten Kindes MB bekommen und ist inzwischen kurz vor ET ihres 4. Kindes.... Es kann also auch ganz unkompliziert funktionieren.

Ich drücke dir die Daumen! #klee

2

Hallo ????

Bin ebenfalls seit recht kurzer Zeit schwanger, Fa Termin kommt noch. Und hab seit fast einem Jahr Morbus Basedow. Seitdem nehme ich Thiamozol.

Hab vor einigen Monaten mit meinem Nuklearmediziner wg SS gesprochen, haben mit geringer Dosis gestartet und hat zwei Monate gedauert bis die Hormone im grünen Bereich waren. Ich hoffe, dass das Krümmelchen sich hält.

Hab meinen Hausarzt aber sofort informiert. Dieser sagte mir, dass solang die Werte so sind, besteht keine Gefahr für FG durch die SD.

Aber morgen ist schon der Nuklearmediziner dran und dann wird der Plan konkret erarbeitet.

Das wird ein Spaß. :-)

Hab jetzt schon alle zwei Wochen anwesenheitspflicht bei den Ärzten.

Und ganz wichtig, so würde es mir gesagt, Folsäure ohne Jod und bei allen anderen Zusätzen eher vermeiden, da es die Therapie aus der Bahn werden kann.

Sorry für das BlaBla :-)

LG

3

Vielen vielen Dank für eure Antworten. Das hat mich erstmal aufgebaut u mir Hoffnung gegeben.. :-)

Ich wünsche euch von tiefsten Herzen alles Gute für eure Schwangerschaften und dass ihr einen problemlosen Verlauf haben werdet! #herzlich

Liebe Grüße #winke

4

Hallo,

ich hatte im letzten Jahr die Diagnose MB. Habe Thiamazol bekommen und darauf schwer allergisch reagiert. Dann Propycil das zweite Mittel der Wahl. Darauf hin bekam ich sehr schnell sehr schlechte Leberwerte, eine bekannte Nebenwirkung. Habe mich dann zu einer Radiojodtherapie entschieden und danach musste ich sechs Monate mit dem Kinderwunsch warten, wegen der radioaktiven Strahlung. Habe danach angefangen L-Thyroxin zu nehmen und es dauerte etwas bis die richtige Dosis gefunden wurde. Habe im Januar dann mit dem Baby bauen gestartet und fest damit gerechnet, dass es schwer werden würde....aber im zweiten Übungszyklus wurde ich sofort schwanger. Das war die wunderbarste Überraschung überhaupt. Von daher drücke ich dir feste die Daumen. LG diddi81

5

hallo,

also ich habe bzw. hatte MB.

habe sehr lange thiamazol genommen (hatte MB seit meinem 12 lj.), das irre war das ich in meinen beiden ss keine tabletten gebraucht habe, werte waren immer bestens.

die werte sind immer erst nach den geburten explodiert.
2012 habe ich mir die SD komplett entfernen lassen, da die belastung für den
körper einfach zu hoch war. (ich hatte über 40 kg abgenommen, herzrasen etc.)

tja, jetzt bin mit unserem 3. krümmel ss und bis jetzt ist alles bestens :).
wichtig ist das du deine werte mindestens alle 4 wochen abklären lässt von
jemanden der wirklich ahnung hat, also keinem normalen internisten sondern
nuklearmediziner etc.

dann wird sicher alles gut ;)

lg nermina mit #ei 9ssw